Ergotherapie Veranstaltungskalender Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V.

Neuigkeiten

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Die inklusive Kindertageseinrichtung Die inklusive Kindertageseinrichtung
Wege zum gemeinsamen Lernen
Alle Kinder brauchen in der frühen Kindheit anregende und individuelle Lernbedingungen – insbesondere Kinder mit Unterstützungsbedarf aufgrund ihrer verschiedenartigen Beeinträchtigungen – um am alltäglichen Leben selbst und interaktiv teilhaben zu können. Dieses Praxisbuch möchte pädagogisch-therapeutische Fachkräfte, die in inklusiven Kindertageseinrichtungen mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren arbeiten, darin unterstützen, dass für alle Kinder ein erfolgreiches und individuell unterschiedliches Lernen ermöglicht wird.

Rehabilitation in Orthopädie und Unfallchirurgie Rehabilitation in Orthopädie und Unfallchirurgie
Methoden - Therapiestrategien - Behandlungsempfehlungen
Das Buch enthält alle Aspekte der modernen Rehabilitation in Orthopädie und Unfallchirurgie. Die funktionsunterstützenden und – aktivierenden Methoden der Rehabilitation sind praxisorientiert dargestellt. Neben der klassischen orthopädisch ausgerichteten Rehabilitation berücksichtigt die 2. Auflage des renommierten Standardwerks die vor allem in der Unfallchirurgie relevante Frührehabilitation und die komplexe Rehabilitation – z.B. von Osteoporose-, Rheuma- und Diabetes-Patienten.

Elternumfrage: Gute Noten für inklusive Schulen

Elternumfrage: Gute Noten für inklusive Schulen Vom gemeinsamen Unterricht sollen alle profitieren – Kinder mit und ohne Handicap. Ob und wie das gelingen kann, darüber wird in Lehrerzimmern, Politik und Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. Eine aktuelle Eltern-Umfrage zeigt: Wer Erfahrungen mit inklusivem Unterricht hat, ist überzeugt. Eltern geben inklusiven Schulen bessere Noten als Schulen, die Kinder mit und ohne Handicap getrennt unterrichten. Förderung nach individuellen Stärken und Schwächen sowie Kompetenz und Engagement der Lehrer – in allen Punkten schneiden inklusive Schulen in der Wahrnehmung der Eltern besser ab, ganz unabhängig davon, ob das eigene Kind Förderbedarf hat oder nicht.
Foto: © birgitta hohenester / pixelio.de

Neue Stress-Studie belegt hohen Stresslevel bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland

Stress beginnt in Deutschland schon im Kinderzimmer: Etwa jedes sechste Kind (18 Prozent) und jeder fünfte Jugendliche (19 Prozent) in Deutschland leidet unter deutlich hohem Stress. Dabei sind die negativen Folgen bei Kindern und Jugendlichen enorm. Gestresste Kinder entwickeln Versagensängste und Depressionen und haben ein erheblich erhöhtes Aggressionspotential. Der fehlende Freiraum für eine kindliche Selbstbestimmung, ausgelöst durch die hohen Erwartungen von Eltern an ihre Kinder, ist die wesentliche Ursache für den Stress, so das Ergebnis der aktuellen Studie „Burn-Out im Kinderzimmer: Wie gestresst sind Kinder und Jugendliche in Deutschland?“, die von der Universität Bielefeld in Zusammenarbeit mit der Bepanthen-Kinderförderung durchgeführt wurde.
Produkt des Monats Bilder legen - Gesamtpaket
Bilder legen - Gesamtpaket
Holzformen und Vorlagekarten zum Nachlegen
für 20,00 EUR statt sonst 24,20 EUR

Buch-Tipp

Einführung in die Entwicklungspsychologie...
Produkt-Tipp

Das kleine Fußspiel

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Marktplatz & Stellenbörse

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Existenzgründungsseminar
Bücher-Rabattaktion

nach oben scrollen