Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. therapie Leipzig - 16. bis 18. März 2017
Sie sind hier: Forum >> Forenregeln

Diskussionsforum

Forenregeln

Diese Zusammenfassung soll Ihnen helfen, die allgemeinen Verhaltensregeln in einem Forum kennenzulernen und Ihnen über die wichtigsten Stolpersteine hinweghelfen.

  1. Allgemeines
  2. Beiträge
  3. Ein neuer Thread
  4. Werbung und Kommerzielles


Allgemeines

Es gelten die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland. Ergänzend dazu gibt es für dieses Forum spezielle Richtlinien, die jeder Besucher einzuhalten hat. Diese sollen vor allen Dingen für Spaß an der Nutzung des Forums sorgen.

Mit dem Veröffentlichen von Beiträgen im Forum erklären Sie sich damit einverstanden, dass ergoXchange Ihre Beiträge dauerhaft auf den Forenseiten vorhalten darf. Dies gilt auch nach einer eventuellen Löschung des Mitglieds, welches den betreffenden Beitrag geschrieben und veröffentlicht hat.

Beiträge die offensichtlich gegen die Forenrichtlinien verstoßen, sollten ignoriert und nicht beantwortet werden. Zusätzlich ist es hilfreich, den Forenbetreiber zu informieren.

Wir werden unsachliche Diskussionen, die über die Strenge schlagen und unsere Regeln missachten, konsequent beenden.

Bei Nichtbeachtung unserer Regeln behalten wir uns das Recht vor, unangekündigt und ohne Angabe von Gründen, Beiträge zu bearbeiten, zu löschen oder zu zensieren und Benutzern den Zugang zum Forum zeitweilig oder dauerhaft zu entziehen.

Änderungen und Erweiterungen dieser Regeln behalten wir uns jederzeit vor!


Beiträge

1. Umgangston
Vergessen Sie niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt.

"Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu."
Konfuzius, 6. Jahrhundert v. Chr.

Dieser Ausspruch hat bis heute nicht an Bedeutung verloren. Diese einfach gesellschaftliche Faustregel sollte auch im Netz nicht an Geltung verlieren.

Natürlich unterliegen Autoren von Artikeln auch ihrer aktuellen Gemütsverfassung. Doch lassen Sie sich nicht zu verbalen Ausbrüchen hinreißen.

Bedenken Sie: Je ausfallender und unhöflicher Sie sich gebärden, desto weniger Leute sind bereit, Ihnen zu helfen oder mit Ihnen eine Diskussion einzugehen.

Eine einfache Faustregel: Schreiben Sie nie etwas, hinter dem Sie nicht auch noch in einer Woche stehen würden und von dem sie nicht bereit wären, es dem Adressaten vor anderen Leuten, ins Gesicht zu sagen.


2. Rechtschreibung
Punkte und Kommas sollten selbstverständlich sein; durch Groß- und Kleinschreibung wird der Text leserlicher. Absätze lockern den Text auf, wenn sie alle paar Zeilen eingeschoben werden.

Achten Sie bitte auf eine ordentliche Rechtschreibung. Tippfehler können schon mal passieren und niemand verlangt hier absolute Perfektion – eine ständige Entgleisung erschwert allerdings das Verständnis des Beitrages ungemein.

Die meisten Leute im Netz kennen und beurteilen Sie nur über das, was Sie in Artikeln oder E-Mails schreiben. Versuchen Sie daher, Ihre Artikel leicht verständlich und möglichst ohne Rechtschreibfehler zu verfassen.

In Anbetracht der Tatsache, dass viele Leser den Autor eines vor Fehlern beinahe unleserlichen Artikels für inkompetent halten, ist die Verwendung von Hilfsmittel wie dem Duden oder modernen Programmen mit Rechtschreibüberprüfung empfehlenswert.

Bedenken Sie, dass Ihr Anliegen nicht rüberkommt, wenn es nicht einmal den elementaren Anforderungen an Stil, Form und Niveau genügt.

Bedenken Sie bitte auch: Vielleicht lesen Ihre zukünftigen Kollegen oder Ihr zukünftiger Chef mit. Vorurteile bilden sich leicht.


3. Achten Sie auf die gesetzlichen Regelungen!
Es ist völlig legitim, kurze Auszüge aus urheberrechtlich geschützten Werken mit Quellenverweis zu informationellen Zwecken zu posten. Was darüber hinaus geht, ist illegal. Zu den urheberrechtlich geschützten Werken gehören, unter anderem Zeitungsartikel, Liedtexte, Programme, Bilder etc. Ebenfalls illegal ist es, mit Wort und/oder Bild zu Straftaten aufzurufen oder zumindest Anleitungen dafür zu liefern. Ebenso ist es untersagt Werbung für Kettenbriefe oder Pyramidenspiele ins Forum zu stellen, da diese in der BRD verboten sind.

Auch eine Verlinkung zu Seiten mit obszönen, pornographischen, rechtsradikalen oder religiösen Inhalten ist untersagt.

Achten Sie darauf, dass Sie mit Ihrem Artikel keine Gesetze brechen und bedenken Sie, dass sich evtl. jeder strafbar macht, der solche Informationen auf dem eigenen Rechner hält und anderen zugänglich macht.


4. Vorsicht mit Humor und Sarkasmus!
Achten Sie darauf, dass Sie Ihre sarkastisch gemeinten Bemerkungen so kennzeichnen, dass keine Missverständnisse entstehen. Bedenken Sie: In einem schriftlichen Medium kommt nur sehr wenig von Ihrer Mimik und Gestik rüber, die Sie bei persönlichen Gesprächen benutzen würden.

Im Netz gibt es für diesen Zweck eine ganze Reihe von Symbolen; die gebräuchlichsten sind ";-)" und ":-(". Wenn Ihnen nicht sofort auffällt, was diese Symbole bedeuten sollen, drehen Sie den Kopf doch mal um 90 Grad nach links und schauen Sie nochmal... :-)

Eingabe :) :( ;) :P
Ausgabe :) :( ;) :P

Mehr über Smileys finden Sie im Netz unter: http://www.smileys.cmpages.de


5. Benutzen Sie eine private Nachricht für persönliche Diskussionen
Wenn Sie dem Autor eines Artikels etwas mitteilen wollen, überlegen Sie sich bitte genau, ob dafür nicht eine private Nachricht ausreicht.

Ein Beispiel:
Spätestens dann, wenn hitzige Diskussionen schließlich in wüste Beschimpfungsorgien ausarten, ist der Zeitpunkt gekommen, an dem die Diskussion niemanden außer den Streitenden interessiert.

Generell gilt:
Wenn Sie etwas mitteilen wollen, das auch viele andere Leute interessieren könnte, benutzen Sie das Forum - anderenfalls ist eine Mail sicherlich ausreichend.


6. Zitate
Es ist eine gute Angewohnheit, Texte, auf die man sich bezieht, wörtlich zu zitieren. Schreiben Sie dafür das Zitat wie folgt...

[quote] Der zitierte Text. [/quote]

...und das Forensystem wird den Text daraufhin entsprechend kenntlich machen und es wird klar ersichtlich, dass es sich dabei um zitierten Text handelt.

Zitat:
Der zitierte Text.
Machen Sie es sich zur Angewohnheit, nur gerade so viel Originaltext stehen zu lassen, dass dem Leser der Zusammenhang nicht verlorengeht. Das ist a) wesentlich leichter zu lesen und zu verstehen und b) keine Verschwendung von Ressourcen.

Lassen Sie den Originaltext aber auch nicht ganz weg! Bei einer längeren Diskussion kann es sonst leicht zur Unübersichtlichkeit kommen, weil der Leser nicht genau weiß, worauf Sie sich beziehen.


7. "Du" oder "Sie"?
Immer wieder stellt sich die Frage, ob man andere Forenteilnehmer "duzen" oder "siezen" sollte. Dafür gibt es keine allgemeingültige Regel. Es hat sich jedoch eingebürgert, den Anderen mit "Du" anzureden. 99,9% der Teilnehmer finden dies auch völlig in Ordnung, und würden es als eher absonderlich ansehen, wenn sie auf einmal gesiezt werden würden. Wenn Sie auf einen Artikel eine Antwort verfassen, sind Sie jedoch immer gut beraten, die eingeschlagene Form beizubehalten.


8. Geben Sie eine Sammlung Ihrer Erkenntnisse ans Netz weiter!
Wenn Sie eine Frage an die Forengemeinde gestellt haben, und darauf Antworten per PN empfangen haben, welche evtl. auch andere Leute interessieren könnten, fassen Sie Ihre Ergebnisse (natürlich gekürzt) zusammen und lassen Sie damit auch das Netz von Ihrer Frage profitieren.

Hierbei gilt:
Posten Sie jedoch niemals den Inhalt von privaten E-Mails in ein Forum, ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Absenders. Dies Vorgehen gilt als extrem unhöflich.


9. Beiträge editieren
Sie können Ihre Beiträge jederzeit editieren.
Es muss und sollte kein neues Posting verfasst werden, wenn einmal vergessen wurde, etwas zu erwähnen. Auch eventuelle Fehler können durch die Editierungsfunktion bereinigt werden.


Ein neuer Thread


1. Erst Suchen dann Fragen
Vergewissern Sie sich, ob es nicht schon einen Thread gibt, der Ihre Frage beantwortet. Benutzten Sie hierfür die Suchfunktion des Forums.


2. Das richtige Forum wählen
Überlegen Sie sich vor dem Posten eines Artikels, welche Leute Sie mit Ihrer Nachricht erreichen wollen. Ein Artikel mit dem Titel "Fachbücher aus zweiter Hand" ist unter der Rubrik "Biete" sicher besser aufgehoben, als in der Rubrik "Chat".


3. Treffende Überschrift
Wenn Sie einen Artikel verfassen, achten Sie bitte besonders auf den Inhalt der "Betreff:"-Zeile. Hier sollte in kurzen Worten (möglichst unter 40 Zeichen) der Inhalt des Artikels beschrieben werden, sodass ein Leser entscheiden kann, ob er von Interesse für ihn ist oder nicht.
Bedenken Sie, dass Überschriften wie "Hilfe!" keine Aussage über den Inhalt verraten und daher auch keine Leser direkt ansprechen.


4. Mehrfachpostings/Crosspostings
Bitte eröffnen Sie nie zweimal das gleiche Thema. Nicht in verschiedenen Unterforen und auch nicht im Abstand von einigen Tagen.

Bedenken Sie, dass Sie dadurch das gleiche Diskussionsthema auf mehrere Diskussionsgruppen verteilt würde. Die Übersichtlichkeit und der Diskussionsverlauf leiden darunter sehr.


Werbung und Kommerzielles

Ein gewisses Maß an kommerziellen Informationen wird von uns toleriert, solange es sich um nötige Informationen handelt, z.B. Adressen von Firmen, die ein bestimmtes Produkt anbieten, das ein Diskussionsteilnehmer angefragt hat.

Nicht von uns erlaubt werden jedoch reine Werbeinformationen, insbesondere, wenn sie ein gewisses Volumen überschreiten. Da solche Anzeigen allgemeinhin als störend empfunden werden und nicht dem Sinn des Forums entsprechen, werden solche Postings von uns entfernt.

Bedenken Sie:
Da auch ergoXchange sich finanzieren muss, ist es unerlässlich, Werbefläche auf der Seite bereitzustellen. Gerne senden wir Interessenten hierzu weitere Informationen zu.

Im speziellen untersagt sind u.a. Inserate der folgenden Art:
  • Stelleninserate
  • Praxenverkäufe, -gesuche, -beteiligungen
  • Fortbildungsangebote
ergoXchange stellt für Inserate dieser Art eigens spezielle Bereiche auf der Webseite zur Verfügung, in denen Sie Ihre Anzeige gerne aufgeben können.




Wir danken Ihnen für die Zeit, die Sie sich genommen haben, sich mit den allgemeinen Verhaltensregeln vertraut zu machen und wünschen Ihnen viele interessante Diskussionen und nette Kontakte durch ergoXchange.

Weiter zu den Foren.




Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
gehalt 2017
Allgemeine Themen
Ausbildungssituation
Berufspolitik & Arbeitsrecht
Hemiplegie
Fachbereich Pädiatrie
Behandlung nach Milzruptur OP
Fachbereich Orthopädie/Traumatologie
Körperwahrnemung
Fachbereich Psychiatrie

Marktplatz & Stellenbörse

Buch-Tipp

Ernst Reinhardt Verlag, 2011

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
FAT Konzept - Funktionelles Alltagstraining
30.03.2017 - 02.04.2017 in Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe Kaiserslautern
Neurologie & Händigkeit
31.03.2017 - 01.04.2017 in Bad Nenndorf
das MPT-Modell & ATD PA Assessment
31.03.2017 in Oberhausen, Facharztzentrum am EKO
Marketingbroschüre

nach oben scrollen