Ergotherapie Veranstaltungskalender Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V.
Sie sind hier: Infothek >> News-Archiv

Neuigkeiten

 
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter
 

Geriatrische Rehabilitation 2016: Zu wenig Verordnungen trotz guter Evidenz und Innovationen

Die positive Kosten-Nutzen-Rechnung von Rehabilitationsmaßnahmen in der Geriatrie ist Konsens: Die Lebensqualität verbessert sich, Pflegebedürftigkeit wird vermindert oder verhindert. Trotzdem ist die Zahl der vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) ausgesprochenen Reha-Empfehlungen mit knapp 31.000 im Jahr 2015 bei fast 1,5 Millionen Begutachtungen viel zu gering. Was muss sich also am deutschen Angebot für die Rehabilitation älterer Menschen verbessern? Welche Konzepte verfolgen andere Länder? Welche aktuellen Erkenntnisse liefert die Forschung?

Direktzugang: Gesundheitsminister der Länder beschließen Modellvorhaben

Die 89. Gesundheitsministerkonferenz (GMK) Ende Juni hat beschlossen, die Heilmittelerbringer wie Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden stärker in die Versorgungsverantwortung einzubeziehen. Die Gesundheitsministerinnen und -minister und Senatorinnen und Senatoren der Länder plädierten einstimmig für Modellvorhaben zum Direktzugang als intelligentes Konzept zur Entlastung vor allem der niedergelassenen Ärzteschaft. Ein Signal zugunsten der Patienten.

FASD: Neue S3-Leitlinie für die Diagnose der Fetalen Alkoholspektrumstörungen erschienen

Jedes Jahr kommen in Deutschland zahlreiche Kinder mit Fetalen Alkoholspektrum-Störungen (FASD) zur Welt. Die jungen Patientinnen und Patienten werden bislang oft nicht richtig oder fehldiagnostiziert. Eine frühe, korrekte Diagnose ist jedoch wichtig, um die betroffenen Kinder und Jugendlichen adäquat zu fördern und ihnen ein selbstständiges Leben zu ermöglichen. Ein vom Bundesministerium für Gesundheit geförderter Expertenkonsens hat nun eine entsprechende wissenschaftliche Diagnose-Leitlinie entwickelt.

Angst vor Demenz und Verlust der Selbstständigkeit: Sichtweise älterer Menschen auf medizinische Versorgung in Deutschland

Angst vor Demenz und Verlust der Selbstständigkeit im Alter Zwei Drittel der über 65-Jährigen haben Angst vor einer Demenz und dem Verlust der Selbstständigkeit. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von Forsa im Auftrag der Asklepios Kliniken. 800 Senioren ab 65 Jahren wurden zu Leben, Gesundheit und Umgang mit Krankheiten im Alter befragt. Von ihren Ärzten wünschen sich die Befragten: Sie sollen in der Nähe erreichbar sein, eine ganzheitliche Behandlung anbieten und bei unterschiedlichen Fachrichtungen besser zusammenarbeiten.

Foto: © Wissmann Design - Fotolia.com

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Aktivieren mit Handgymnastik Aktivieren mit Handgymnastik - Fingerspiele für Menschen mit und ohne Demenz
Handgymnastik ist mehr! Das gezielte Spiel mit Fingern und Händen ist nicht nur ein lustiger Zeitvertreib, sondern echtes Gehirnjogging. Bewusste Hand- und Fingerbewegungen regen die Hirntätigkeit an, fördern die Aufmerksamkeit und trainieren die Konzentrationsfähigkeit. Außerdem: Gezielte Handgymnastik löst Verspannungen, verbessert die Motorik und lässt sich jederzeit und fast überall durchführen.

Diese Bücher bieten das nötige Knowhow dazu: einfache Gymnastikübungen ohne Materialien (Band 1) sowie Aufgaben mit unterschiedlichen Materialien, wie z.B. Seil, Streichholzschachtel, Korken etc. (Band 2). Alle Übungen werden durch Zeichnungen anschaulich erklärt und eignen sich für die Einzel- oder Gruppenarbeit.

Aktivieren mit Handgymnastik Band 1
Aktivieren mit Handgymnastik Band 2
Aktivieren mit Handgymnastik Set, Bd. 1-2

Aktivierung durch ganzheitliches Gehirntraining Aktivierung durch ganzheitliches Gehirntraining
Mit anregenden Übungen für jeden Tag.
Beim ganzheitlichen Gehirntraining geht es nicht nur um Konzentration, Erinnerung, Wissen oder Aktivität. Es geht um Spaß, um Gemeinschaft und die Freude, sich mit anderen austauschen zu können. Mit diesem Buch meistern Sie jede 10-Minuten-Aktivierung, jeden Therapeutischen Tischbesuch, die Einzelaktivierung genauso wie die Gruppenstunde. Das Plus: Zum Buch gehört der Fächer für das kleine Training zwischendurch. 40 Seiten prallvoll mit Ideen und Übungen.

Zusammenspiel von Sinnen und Kognition: Angeborene Gehörlosigkeit führt zu Anpassungen von kognitiven Funktionen und fordert eine individualisierte Therapie

Die Frage der Beziehung zwischen Sinnes-Erfahrungen und kognitiven Fähigkeiten ist so alt wie die Philosophie. Dynamik bekommt diese Diskussion nun durch neueste Forschungsergebnisse aus der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Ausgangspunkt war die Tatsache, dass durch die Versorgung von gehörlosen Kindern mit Innenohrprothesen (Cochlea-Implantaten) ein Hördefizit zwar kompensiert werden kann, fast ein Drittel der Kinder aber trotz früher Versorgung die Erwartungen der Kliniker hinsichtlich ihres Erwerbs an Sprachverständnis nicht erreicht.

Neue Rezension zu den Therapiematerialien "Kognitives Alltagstraining"

Ivka Pranjic hat den Titel Kognitives Alltagstraining - Materialien zur Therapie in der neurologischen Rehabilitation für uns rezensiert. Ihr Fazit: "Hier hat sich jemand wirklich viele Gedanken gemacht, so alltagsnahe Aufgaben wie möglich zu schaffen, damit Patienten und Klienten gefordert und gefördert werden können. [...] Das Material ist sehr übersichtlich gestaltet, so dass keine Fragen offen bleiben und man innerhalb kürzester Zeit geeignete Aufgaben auswählen kann. [...] Der Autorin ist hiermit wirklich ein sehr alltagsnahes, nützliches und umfassendes Therapiematerial gelungen, das sich sowohl für den Einsatz in der Klinik, als auch in der Praxis und bei Hausbesuchen eignet. [...]"

Lesen Sie die vollständige Rezension zum Therapiematerial hier.

Produkt des Monats - Unser Angebot im Juni

Raum-Lage-Wahrnehmung Box1
Raum-Lage-Wahrnehmung Box1
Lernspiel zur Förderung der Raum-Lage-Orientierung und Geschicklichkeit.
Inhaltliche Ziele: Raum-Lage-Wahrnehmung, Richtungssinn, Farben erkennen und benennen, Geschicklichkeit und Ausdauer

Für 21,90 EUR statt sonst 24,90 EUR *
* Dieses Angebot gilt nur im Zeitraum vom 01.06.2016 - 30.06.2016

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Ergotherapie in der Pädiatrie Ergotherapie in der Pädiatrie
klientenzentriert - betätigungsorientiert - evidenzbasiert
Die allgemeinen gesellschaftlichen und berufsspezifischen Entwicklungen innerhalb der Ergotherapie beeinflussen gerade auch den Bereich der Pädiatrie in besonderem Maße. Standen hier noch vor einigen Jahren vor allem einzelne Therapiemethoden im Vordergrund, so ist jetzt auch in diesem Fachgebiet der Anspruch selbstverständlich, evidenzbasierte, klienten- und betätigungszentrierte Interventionen durchzuführen. Neue Assessments und Behandlungsmethoden führten zu einer deutlichen Veränderung und Verbesserung ergotherapeutischer Möglichkeiten. Vor diesem Hintergrund ist eine aktuelle Darstellung der ergotherapeutischen Behandlung in der Pädiatrie dringend notwendig.

Therapeutisches Kochbuch Therapeutisches Kochbuch
ADL-Training in der Küche
Aufgrund unterschiedlichster Erkrankungen oder Lebensumstände kann es dazu kommen, dass sich der gewohnte Alltag plötzlich verändert darstellt. Einige Aktivitäten des täglichen Lebens können entweder gar nicht oder nur in eingeschränktem Maße umgesetzt werden. In diesem Buch soll ein Teilbereich des Alltags genauer beleuchtet werden, und zwar das Thema Nahrungszubereitung und alles, was in diesem Zusammenhang von Bedeutung sein kann.

Die Schurken mit den Gurken „Die Schurken mit den Gurken“
Fantasievolle Spielgeschichten für Kinder ab 3 Jahren
Wie können Kinder zu Bewegungs- und Wahrnehmungsübungen animiert werden? Ob Therapeut, Erzieher, Lehrer oder Eltern, alle suchen nach neuen Ideen. Dieses Buch vermittelt jede Menge Spielanregungen und nutzt die Stärke aller Kinder: die Fantasie. Mehr als 30 verschiedene Spielgeschichten sowie grafomotorische Übungsideen lassen die Kinder über sich hinauswachsen.

Multiple Sklerose: Geistige Tätigkeiten wirken sich positiv auf Krankheitssymptome aus

Anspruchsvolle geistige Tätigkeiten in Beruf und Alltag wirken sich positiv auf die Hirnleistungen von Personen aus, die an Multipler Sklerose (MS) erkrankt sind. Ein vergleichsweise geringeres Bildungsniveau kann hier durch eine erhöhte Aktivität kompensiert werden, was nun in einer Langzeitstudie der Universität Regensburg nachgewiesen werden konnte.
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
EBBS

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Affolter Einführungsmodul
26.04.2017 - 30.05.2017 in Döpfer Schule Köln
Orthopädische Medizin CYRIAX®“ Hand
27.04.2017 - 30.04.2017 in Bad Säckingen
Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR)® – Modul 1
28.04.2017 - 30.04.2017 in Friedrich-Ebert-Damm 143
Existenzgründungsseminar für Ergotherapeuten
29.04.2017 - 30.04.2017 in Essen
Qualitätsmanagement für therapeutische Praxen - Teil I
05.05.2017 in an den Prof. König und Leiser Schulen, Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern

Buch-Tipp

Marktplatz & Stellenbörse

Aktuelle Anzeigen in der Praxenbörse
Praxisverkauf
70000-79999 - Südbaden
Verkauf
20000-29999 - Bremer Umland
Praxisverkauf
90000-99999 - Großraum Nürnberg
Aktuelle Anzeigen im Markt für Freie Mitarbeiter
freie Mitarbeit
20000-29999 - Hamburg
Bücher-Rabattaktion

nach oben scrollen