Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. therapie Leipzig - 16. bis 18. März 2017
Sie sind hier: Infothek >> News-Archiv

Neuigkeiten

 
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter
 

Studie bestätigt Wirksamkeit der Spiegeltherapie

Spiegeltherapie Ein Spiegel kann zum Therapiegerät werden. Was viele Schlaganfall-Patienten schon am eigenen Leib erlebt haben, bestätigt auch eine im Dezember veröffentlichte Studie aus der Türkei. Betroffene können durch die Spiegeltherapie lernen, ihren Arm wieder besser zu bewegen.

Foto: © Köpenicker - Fotolia.com

Frische Farbe für die grauen Zellen - Übungen zu den Trainingszielen des Ganzheitlichen Gedächtnistrainings

Gedächtnistraining: Frische Farbe für die grauen Zellen Auf der Basis modernster Forschung hat der Bundesverband Gedächtnistraining e.V. ein ausgewähltes Übungsprogramm zur Förderung spezifischer Gehirnleistungen entwickelt. Eine wesentliche Rolle spielen 12 Trainingsziele als Grundlage für die unterschiedlichsten Übungen. In dieser auf zwei Bände angelegten Publikation werden diese Trainingsziele im Einzelnen näher erläutert und mit vielen beispielhaften Übungen belegt.

Die Heilmittelversorgung der Privatversicherten im Jahr 2014 - Mehrumsatz und Unterschiede zur GKV

Der Mehrumsatz der Privatversicherten im Heilmittelbereich belief sich im Jahr 2014 auf 953 Mio. Euro. Das sind 17 Mio. Euro oder 1,8 % mehr als im Vorjahr, so das Ergebnis einer aktuell veröffentlichten Kurzanalyse des Wissenschaftlichen Instituts der PKV (WIP). Rein rechnerisch profitiert damit jede Heilmittelpraxis im Umfang von durchschnittlich 14.300 Euro jährlich von der PKV. Im Jahr 2013 waren es noch 13.300 Euro.

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Ergotherapie und Inklusion Ergotherapie und Inklusion
Inklusion, was ist das? Was bedeutet sie für mich und für meine Arbeit? Soll ich mich damit beschäftigen? Wie kann ich Inklusion unterstützen? Wer bezahlt so etwas? Ziel des Buches ist es, allen angehenden und praktizierenden Ergotherapeuten, aber auch Vertretern anderer Fachberufe den Zugang zum Thema Inklusion zu erleichtern, den Begriff und seine Bedeutung für die Ergotherapie ein Stück greifbarer zu machen und zur praktikablen Umsetzung anzuregen.

ERBSE – Early Rehabilitation Bedside Screening Equipment ERBSE – Early Rehabilitation Bedside Screening Equipment
Manual und Materialsammlung für ein neuropsychologisches Funktions-Screening auf der Intensivstation und in der neurologischen Frührehabilitation
Die neuropsychologische Diagnostik bei schwer bewusstseinsgestörten hirngeschädigten Patienten stellt besondere Anforderungen an Material und Vorgehen. Standardisierte Verfahren sind auf der ersten Stufe der Rehabilitation in der Intensivstation und in der Frühreha-Phase meist noch nicht anwendbar. Die ERBSE stellt einen Untersuchungsleitfaden zum strukturierten Leistungs-Screening dar und orientiert sich dabei an den ICF-Kodierungen der mentalen Funktionen (WHO).

Bewegungsdiagnostik in Theorie und Praxis Bewegungsdiagnostik in Theorie und Praxis
Bewegungsdiagnostische Verfahren und Modelle - Bedeutung für Praxis und Qualifizierung
Dieses Buch richtet sich an alle Praktiker sowie Lehrende und Lernende, die sich in ihrem Arbeitsfeld mit menschlicher Bewegung und Diagnostik von Bewegung auseinandersetzen. In diesem Buch werden verschiedene bewegungsdiagnostische Verfahren und ihre Inhalte vorgestellt. Dabei wird auf Ziele, entwicklungstheoretische Annahmen sowie die Praxisrelevanz der jeweiligen Verfahren eingegangen. Außerdem werden in dem Buch zahlreiche Bewegungsmodelle vorgestellt, die einer Beschreibung von Bewegungsverhalten in der Praxis dienen können.

Parkinson: Neue Leitlinie für Diagnostik und Therapie veröffentlicht

Nach vierjähriger Arbeit veröffentlicht die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) die vollständig überarbeitete und erweiterte S3-Leitlinie „Idiopathisches Parkinson-Syndrom“ (IPS). Systematisch entwickelt, wissenschaftlich begründet und praxisorientiert stellt sie einen bedeutenden Fortschritt für die rund 200.000 Patienten dar, die in Deutschland von der neurodegenerativen Krankheit betroffen sind. So bestätigen die 85 Empfehlungen der Experten die entscheidende Bedeutung der medikamentösen Therapie in der Behandlung der Parkinson-Krankheit. Erstmals erfolgen in der Leitlinie auch Bewertungen zu nichtmedikamentösen und alternativen Therapieansätzen wie Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie. Gemeinsam mit 28 weiteren medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Berufsverbänden und Organisationen sichteten und bewerteten die Experten knapp 2200 Facharbeiten.

Produkt des Monats - Unser Angebot im April

EBBS - Ergotherapeutisches Befund Baukastensystem EBBS - Ergotherapeutisches Befund Baukastensystem
Schwerpunkt: ambulante und teilstationäre Ergotherapie
Handbuch + Befundbögen und Arbeitsblätter zum Ausdrucken auf CD

Für 29,99 EUR statt sonst 34,99 EUR *
* Dieses Angebot gilt nur im Zeitraum vom 01.04.2016 - 30.04.2016

Home CIMT: Wie Schlaganfallpatienten zu Hause mit ihrem betroffenen Arm trainieren können

Evidenzbasiertes Therapiekonzept mit David-Sackett-Preis 2016 ausgezeichnet

Eine Forschergruppe um Dr. Anne Barzel hat das Therapiekonzept Constraint-induced movement therapy (CIMT), auch „Taub‘sches Training“ oder Forced-use Therapy genannt, weiter entwickelt, um dieses auch Schlaganfallpatienten in der ambulanten Therapie anbieten zu können. CIMT unterstützt die Patienten dabei, den häufig nach einem Schlaganfall anzutreffenden Nichtgebrauch des betroffenen Armes zu überwinden. Die Arbeit wurde Anfang März vom Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM) mit dem David-Sackett-Preis 2016 ausgezeichnet.

Einfluss von Yoga auf Selbstwahrnehmung und Problembewältigung bei Grundschulkindern

Yoga scheint bei Grundschulkindern einen positiven Effekt auf das physische Selbstkonzept und den Umgang mit potentiell angsterzeugenden Situationen zu haben. Zu diesem Schluss kommen Forscherteams der Universitäten Regensburg und Münster. Die Forscher untersuchten den Einfluss eines Yoga-Trainings auf die kognitiven Funktionen, die Motorik, das physische Selbstkonzept und die Emotionen von Kindern im Grundschulalter.

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) und Ergotherapie Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) und Ergotherapie
"Weißt du, was du willst, oder spürst du, was du brauchst?"
Ergotherapie (ET) und Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) - wie ist beides miteinander vereinbar? Welches Menschenbild, welche Annahmen oder Theorien liegen beiden Bereichen zugrunde? Welche sind miteinander kompatibel und welche befruchten sich? Wo zeigen sich auch Grenzen? Die Autorin ist Ergotherapeutin mit einer Weiterbildung in Konzentrativer Bewegungstherapie und vereint seit vielen Jahren die beiden Therapien. Sie wendet sie immer dann an, wenn ein Zusammenspiel für die Klienten von Nutzen ist.

Trachealkanülenmanagement Trachealkanülenmanagement
Dekanülierung beginnt auf der Intensivstation
Weder eine Trachealkanüle noch eine invasive Beatmung verhindern prinzipiell eine mündliche Kommunikation oder eine orale Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme. Sowohl Sprechen als auch Schlucken sind bei entsprechendem Trachealkanülenmanagement sehr oft wieder erreichbar. Das Buch richtet sich an Ärzte sowie an Therapie- und Pflegefachkräfte, die mit tracheotomierten Patientinnen und Patienten arbeiten oder sich in dieses Gebiet einarbeiten wollen.

Psychologie in der medizinischen Rehabilitation Psychologie in der medizinischen Rehabilitation
Ein Lehr- und Praxishandbuch
Dieses Buch ist das Lehrbuch zur Psychologie in der medizinischen Rehabilitation für alle Berufsgruppen. Es ist für Reha-Psychologen und klinische Psychologen als Basisbuch verwendbar. Als Praxishandbuch enthält es alle Informationen, die in der medizinischen Rehabilitation gebraucht werden und dient als Begleitbuch zur Fortbildung „Fachpsychologe in der Rehabilitation“. Geschrieben für Psychologen in der medizinischen Rehabilitation sowie für Ärzte, Ergo- und Physiotherapeuten, Sportlehrer, Pflegekräfte und Studierende mit Ziel Masterabschluss Psychologie.

Zwischenmenschliche Bindungsmuster spiegeln sich in Kind-Hund-Interaktion wider

Zwischenmenschliche Bindungsmuster spiegeln sich in Kind-Hund-Interaktion wider Ein interdisziplinäres Team im Bereich Psychologie, Sonderpädagogik und Verhaltensbiologie untersuchte während eines sozialen "Stresstests" die Interaktionen zwischen Kindern und Therapiehunden, die ihnen als emotionale und soziale Unterstützung zur Seite standen. Dabei fanden Sie heraus, dass sich die Interaktionsbereitschaft von Kindern, je nachdem, ob sie unsicher-vermeidende oder desorganisierte Bindungsmuster haben, unterscheidet.
Foto: © Mars Austria
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
Existenzgründungsseminar

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR)®
20.03.2017 - 19.11.2017 in Würzburger Str. 4, München
Links, Zwo & Co. - rund um die Linkshändigkeit
24.03.2017 in Lernwerkstatt Altona - Hamburg
FAT Konzept - Funktionelles Alltagstraining
30.03.2017 - 02.04.2017 in Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe Kaiserslautern
Neurologie & Händigkeit
31.03.2017 - 01.04.2017 in Bad Nenndorf
das MPT-Modell & ATD PA Assessment
31.03.2017 in Oberhausen, Facharztzentrum am EKO
Spiegeltherapie in der Neurorehabilitation
01.04.2017 in Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe Kaiserslautern
Grundlagen der Handrehabilitation – Refresher
01.04.2017 in Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe Kaiserslautern

Buch-Tipp

Marktplatz & Stellenbörse

Aktuelle Anzeigen im Markt für Freie Mitarbeiter
Ergotherapeutin/ -en
40000-49999 - Solingen, in zentraler Lage zwischen Düsseldorf und Köln
Bücher-Rabattaktion

nach oben scrollen