Ergotherapie Veranstaltungskalender Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V.
Sie sind hier: Infothek >> News-Archiv

Neuigkeiten

 
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter
 

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Ergotherapie in der Pädiatrie Ergotherapie in der Pädiatrie
klientenzentriert - betätigungsorientiert - evidenzbasiert
Die allgemeinen gesellschaftlichen und berufsspezifischen Entwicklungen innerhalb der Ergotherapie beeinflussen gerade auch den Bereich der Pädiatrie in besonderem Maße. Standen hier noch vor einigen Jahren vor allem einzelne Therapiemethoden im Vordergrund, so ist jetzt auch in diesem Fachgebiet der Anspruch selbstverständlich, evidenzbasierte, klienten- und betätigungszentrierte Interventionen durchzuführen. Neue Assessments und Behandlungsmethoden führten zu einer deutlichen Veränderung und Verbesserung ergotherapeutischer Möglichkeiten. Vor diesem Hintergrund ist eine aktuelle Darstellung der ergotherapeutischen Behandlung in der Pädiatrie dringend notwendig.

Therapeutisches Kochbuch Therapeutisches Kochbuch
ADL-Training in der Küche
Aufgrund unterschiedlichster Erkrankungen oder Lebensumstände kann es dazu kommen, dass sich der gewohnte Alltag plötzlich verändert darstellt. Einige Aktivitäten des täglichen Lebens können entweder gar nicht oder nur in eingeschränktem Maße umgesetzt werden. In diesem Buch soll ein Teilbereich des Alltags genauer beleuchtet werden, und zwar das Thema Nahrungszubereitung und alles, was in diesem Zusammenhang von Bedeutung sein kann.

Die Schurken mit den Gurken „Die Schurken mit den Gurken“
Fantasievolle Spielgeschichten für Kinder ab 3 Jahren
Wie können Kinder zu Bewegungs- und Wahrnehmungsübungen animiert werden? Ob Therapeut, Erzieher, Lehrer oder Eltern, alle suchen nach neuen Ideen. Dieses Buch vermittelt jede Menge Spielanregungen und nutzt die Stärke aller Kinder: die Fantasie. Mehr als 30 verschiedene Spielgeschichten sowie grafomotorische Übungsideen lassen die Kinder über sich hinauswachsen.

Multiple Sklerose: Geistige Tätigkeiten wirken sich positiv auf Krankheitssymptome aus

Anspruchsvolle geistige Tätigkeiten in Beruf und Alltag wirken sich positiv auf die Hirnleistungen von Personen aus, die an Multipler Sklerose (MS) erkrankt sind. Ein vergleichsweise geringeres Bildungsniveau kann hier durch eine erhöhte Aktivität kompensiert werden, was nun in einer Langzeitstudie der Universität Regensburg nachgewiesen werden konnte.

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

ICF-basiertes Arbeiten in der Frühförderung ICF-basiertes Arbeiten in der Frühförderung
Smarte Ziele in der Frühförderung. „Innerhalb von sechs Monaten kennt und benennt Sabine vier Grundfarben“. Was eine simple Aussage zu sein scheint, ist in diesem Beispiel ein sorgfältig erarbeitetes Förderziel für die ICF-basierte Frühförderung. Förderziele spezifisch, messbar, akzeptabel, realistisch und terminierbar zu formulieren, stellt für Fachkräfte häufig eine große Herausforderung dar. Doch warum sollten Förderziele überhaupt „smart“ formuliert werden?

Kinder- und Jugendpsychiatrie für Gesundheitsberufe, Erzieher und Pädagogen Kinder- und Jugendpsychiatrie für Gesundheitsberufe, Erzieher und Pädagogen
Dieses Buch richtet sich an alle Erzieher, Pädagogen, Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten und Pflegende, die mit Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen arbeiten. Die erfahrene Autorin beschreibt die häufigsten Krankheitsbilder anhand von zahlreichen Fallbeispielen und gibt für den professionellen Umgang mit den Betroffenen hilfreiche Praxistipps.

75 Bildkarten Biografiearbeit 75 Bildkarten Biografiearbeit
Biografiearbeit ermöglicht Zugänge zur Vergangenheit und ermutigt Menschen, über das eigene Leben nachzudenken und zu sprechen. Im Booklet stellt Hans Georg Ruhe Methoden und Arbeitsansätze der Biografiearbeit kurz vor und erläutert, wie mit den Bildkarten gearbeitet werden kann. Die Fotos von Senta Opitz unterstützen die Biografiearbeit nachdrücklich. Auf der Bildkartenrückseite werden die Fotos durch Texte ergänzt.

Neues Regelwerk für Kassen und Therapeuten: Rahmenempfehlung Ergotherapie vereinbart

Am 1. Mai 2016 ist die neue Rahmenempfehlung Ergotherapie in Kraft getreten. Der GKV-Spitzenverband und der Deutsche Verband der Ergotherapeuten (DVE) e.V. vereinbarten diese mit dem Ziel, eine bundesweit einheitliche, qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Versorgung mit Ergotherapie zu gewährleisten. Bislang gab es keine ausschließlich auf die Ergotherapie bezogene Rahmenempfehlung. Die neuen Empfehlungen klären nun insbesondere offene Abrechnungsfragen und spezifizieren die Leistungsbeschreibung mithilfe der ICF.

Produkt des Monats - Unser Angebot im Mai

Hand-Ü-Bretter Hand-Ü-Bretter
Übungsbretter für verschiedene Anwendungsbereiche.

Unser Angebot im Mai: *
10 % Rabatt auf alle Hand-Ü-Bretter des Herstellers eigne - Die Ideenwerkstatt
* Dieses Angebot gilt nur im Zeitraum vom 01.05.2016 - 31.05.2016

Konzentrationsprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, motorische Defizite: Gesundheitsprobleme bei Grundschüler nehmen zu

Gesundheitsprobleme bei Grundschüler nehmen zu Gesundheitliche Probleme bei Grundschülern haben in den letzten zehn Jahren stark zugenommen. Das ist das zentrale Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Lehrerbefragung, die das Forsa-Institut für die DAK-Gesundheit durchgeführt hat. Auch viele Lehrer sind belastet und befürchten deshalb, bereits vor dem Pensionsalter aus dem Beruf ausscheiden zu müssen. Als Konsequenz startet die DAK-Gesundheit gemeinsam mit der Cleven-Stiftung eine neue Präventionsinitiative.

Foto: © DAK-Gesundheit/Fotolia

Studie bestätigt Wirksamkeit der Spiegeltherapie

Spiegeltherapie Ein Spiegel kann zum Therapiegerät werden. Was viele Schlaganfall-Patienten schon am eigenen Leib erlebt haben, bestätigt auch eine im Dezember veröffentlichte Studie aus der Türkei. Betroffene können durch die Spiegeltherapie lernen, ihren Arm wieder besser zu bewegen.

Foto: © Köpenicker - Fotolia.com

Frische Farbe für die grauen Zellen - Übungen zu den Trainingszielen des Ganzheitlichen Gedächtnistrainings

Gedächtnistraining: Frische Farbe für die grauen Zellen Auf der Basis modernster Forschung hat der Bundesverband Gedächtnistraining e.V. ein ausgewähltes Übungsprogramm zur Förderung spezifischer Gehirnleistungen entwickelt. Eine wesentliche Rolle spielen 12 Trainingsziele als Grundlage für die unterschiedlichsten Übungen. In dieser auf zwei Bände angelegten Publikation werden diese Trainingsziele im Einzelnen näher erläutert und mit vielen beispielhaften Übungen belegt.

Die Heilmittelversorgung der Privatversicherten im Jahr 2014 - Mehrumsatz und Unterschiede zur GKV

Der Mehrumsatz der Privatversicherten im Heilmittelbereich belief sich im Jahr 2014 auf 953 Mio. Euro. Das sind 17 Mio. Euro oder 1,8 % mehr als im Vorjahr, so das Ergebnis einer aktuell veröffentlichten Kurzanalyse des Wissenschaftlichen Instituts der PKV (WIP). Rein rechnerisch profitiert damit jede Heilmittelpraxis im Umfang von durchschnittlich 14.300 Euro jährlich von der PKV. Im Jahr 2013 waren es noch 13.300 Euro.

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Ergotherapie und Inklusion Ergotherapie und Inklusion
Inklusion, was ist das? Was bedeutet sie für mich und für meine Arbeit? Soll ich mich damit beschäftigen? Wie kann ich Inklusion unterstützen? Wer bezahlt so etwas? Ziel des Buches ist es, allen angehenden und praktizierenden Ergotherapeuten, aber auch Vertretern anderer Fachberufe den Zugang zum Thema Inklusion zu erleichtern, den Begriff und seine Bedeutung für die Ergotherapie ein Stück greifbarer zu machen und zur praktikablen Umsetzung anzuregen.

ERBSE – Early Rehabilitation Bedside Screening Equipment ERBSE – Early Rehabilitation Bedside Screening Equipment
Manual und Materialsammlung für ein neuropsychologisches Funktions-Screening auf der Intensivstation und in der neurologischen Frührehabilitation
Die neuropsychologische Diagnostik bei schwer bewusstseinsgestörten hirngeschädigten Patienten stellt besondere Anforderungen an Material und Vorgehen. Standardisierte Verfahren sind auf der ersten Stufe der Rehabilitation in der Intensivstation und in der Frühreha-Phase meist noch nicht anwendbar. Die ERBSE stellt einen Untersuchungsleitfaden zum strukturierten Leistungs-Screening dar und orientiert sich dabei an den ICF-Kodierungen der mentalen Funktionen (WHO).

Bewegungsdiagnostik in Theorie und Praxis Bewegungsdiagnostik in Theorie und Praxis
Bewegungsdiagnostische Verfahren und Modelle - Bedeutung für Praxis und Qualifizierung
Dieses Buch richtet sich an alle Praktiker sowie Lehrende und Lernende, die sich in ihrem Arbeitsfeld mit menschlicher Bewegung und Diagnostik von Bewegung auseinandersetzen. In diesem Buch werden verschiedene bewegungsdiagnostische Verfahren und ihre Inhalte vorgestellt. Dabei wird auf Ziele, entwicklungstheoretische Annahmen sowie die Praxisrelevanz der jeweiligen Verfahren eingegangen. Außerdem werden in dem Buch zahlreiche Bewegungsmodelle vorgestellt, die einer Beschreibung von Bewegungsverhalten in der Praxis dienen können.
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
Marketingbroschüre

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Qualitätsmanagement für therapeutische Praxen - Teil I
05.05.2017 in an den Prof. König und Leiser Schulen, Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern
Frühkindliche Reflexe und Haltungskontrolle
05.05.2017 - 06.05.2017 in Berlin
Neurofeedback Einführungskurs
08.05.2017 - 12.05.2017 in Potsdam
Motorisches Lernen
11.05.2017 in Freiburg
Systemisch & Co.- systemisches Arbeiten in der Ergotherapie
12.05.2017 in Padiko e.V. - Knooper Weg 75 in Kiel
Basale Stimulation® Grundkurs
12.05.2017 - 14.05.2017 in Bad Säckingen

Buch-Tipp

Marktplatz & Stellenbörse

Bücher-Rabattaktion

nach oben scrollen