Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. therapie Leipzig - 16. bis 18. März 2017
Sie sind hier: Infothek >> News-Archiv

Neuigkeiten

 
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter
 

Wenn-Dann-Pläne: Erfolgreiches Handeln braucht einen konkreten Plan

Zusammenschau von mehr als 200 Studien veröffentlicht

Wenn-Dann-Pläne: Erfolgreiches Handeln braucht einen konkreten Plan Das Setzen von Zielen ist gerade bei herausfordernden Zielen nur der erste Schritt. Wer seine Ziele erfolgreich in die Tat umsetzen will, sollte konkret planen, wann, wo und wie er handeln möchte. Denn erst das bereitet darauf vor, auch in unerwarteten und schwierigen Situationen zielgerichtet handeln zu können. Psychologen der Universität Konstanz zeigen in einer Zusammenschau von mehr als 200 Studien, dass diese sogenannten „Wenn-Dann-Pläne“ entscheidend verändern, wie wir Informationen verarbeiten und daraufhin handeln.  Foto: © udra11 - Fotolia.com

Singen und Musikhören wirken sich positiv auf Gedächtnisleistung und Gemütszustand von Demenz-Patienten aus

Musik wirkt positiv auf Geist und Seele. Forscher der Universität Helsinki belegen in einer Studie die positiven Auswirkungen musikalischer Aktivitäten, speziell die des Singens, auf den kognitiven und emotionalen Zustand von Demenzpatienten, besonders in frühen Krankheitsstadien. Die Ergebnisse legen nahe, musikalischen Interventionen zukünftig eine höhere Bedeutung in der Demenzbetreuung zukommen zu lassen.

Produkt des Monats - Unser Angebot im Januar

ADHS - Der neue Aufmerksamkeitstrainer ADHS - Der neue Aufmerksamkeitstrainer
Der neue Aufmerksamkeitstrainer mit seinen über 50 computergestützten Trainingseinheiten, ausführlichen Begründungen, Anleitungen und Hinweisen zur Anwendung bietet eine fundierte und praxisnahe Hilfe im Rahmen einer multimodalen Behandlung von Kindern und Jugendlichen (ab ca. 6. Lebensjahr) mit einer Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADS/ADHS) bzw. Hyperkinetischen Störung (HKS).

Unser Angebot im Januar: 15 % Rabatt auf alle Lizenzformen *

* Dieses Angebot gilt nur im Zeitraum vom 01.01.2016 - 31.01.2016

Weihnachtsgrüße von ergoXchange

Frohe Weihnachten
Wir wünschen allen Besuchern von ergoXchange ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest
und einen guten Start in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2016!

Ihr
ergoXchange-Team

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Umgang mit depressiven Patienten Umgang mit depressiven Patienten
Im bewährten, vollständig überarbeiteten Basiswissen-Band gibt die Depressionsexpertin Angela Mahnkopf einen Überblick über die Gefühls- und Erlebniswelt von depressiv erkrankten Menschen. Anhand vieler positiver Beispiele für gute Kommunikation vermittelt sie die Grundlagen und Kompetenzen für den richtigen Umgang mit depressiv Erkrankten. Das Buch zeigt, wie ein motivierender Umgang mit depressiven Menschen gelingen kann.

Umgang mit alkoholabhängigen Patienten Umgang mit alkoholabhängigen Patienten
In vielen psychosozialen Arbeitsfeldern begleitet man suchtkranke Menschen über lange Zeiträume und entwickelt dadurch ein vertrautes Verhältnis zu ihnen. Im Laufe der Zeit stellt sich dann auch ein Verständnis ein, warum Suchtverläufe so sind, wie sie sind. Das vorliegende Buch will Berufsanfängern und Quereinsteigern helfen, diesen langwierigen Verstehensprozess zu erleichtern, weil Gelassenheit und Realitätsbewusstsein für diese Arbeit unentbehrlich sind.

Bewegen ist Leben Bewegen ist Leben
Menschen mit Demenz mobilisieren
Die Umsetzung des neuen Expertenstandards „Erhaltung und Förderung der Mobilität“ stellt Pflegende von Menschen mit Demenz vor besondere Herausforderungen: Betroffene sind oft weder mental noch physisch in der Lage, aktiv an Mobilisationsmaßnahmen teilzunehmen. Dieses Buch bietet Konzepte und stellt eine breite Palette an Maßnahmen für eine gezielte Mobilitätsförderung von Menschen mit Demenz vor.

Heilmittelbericht 2015 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) erschienen

Heilmittelbericht 2015 Sprechen, bewegen, gemeinsam üben:
Im Alter profitieren vor allem pflegebedürftige Menschen von Heilmitteltherapien.


Für den Heilmittelbericht 2015 hat das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) die über 37 Millionen Heilmittelrezepte analysiert, die im Jahr 2014 für die rund 70 Millionen Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ausgestellt wurden. Mit den Daten von über 24 Millionen AOK-Versicherten wurde der Heilmittelbedarf für ältere Menschen ab 60 Jahre genauer betrachtet. Mit den Ergebnissen macht der Bericht den besonderen Behandlungsbedarf im Alter deutlich.

Mein Papa hat Multiple Sklerose: Empowerment für Angehörige von MS-Erkrankten

Mein Papa hat Multiple Sklerose: Empowerment für Angehörige von MS-Erkrankten Alles, was unbekannt und fremd ist, macht zunächst Angst. Wer sich aber auskennt, braucht sich nicht länger zu fürchten: Genau hier greift die aktuelle DMSG-Broschüre "Mein Papa hat MS" für 6- bis 10-Jährige. Auf brennende Fragen "Was passiert, wenn jemand MS hat? Was ist ein Schub? Welche Beschwerden macht MS? Was passiert beim Arzt? finden Kinder in der bunt gestalteten DMSG-Broschüre die richtigen Antworten. Mit der neuen Publikation starten DMSG-Bundesverband und AMSEL eine neue Broschüren-Reihe "Empowerment für Angehörige", die sich an Angehörige MS-Erkrankter richtet und ihnen Unterstützung geben soll, als Familie mit MS umzugehen.
Foto: © 2015 AMSEL e.V.

Die Gefühle bleiben: Weihnachten feiern mit Alzheimer-Patienten - Tipps und Anregungen für die Feiertage mit der Familie

Weihnachten feiern mit Alzheimer-Patienten Tipps und Anregungen für die Feiertage mit der Familie Weihnachten ist das Fest der Familie. Ist ein Angehöriger an Alzheimer erkrankt, stellt das die Familienmitglieder an den Feiertagen vor besondere Herausforderungen. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) bietet Tipps und Anregungen für die Feiertage.

Foto: © Nottebrock / Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Neu im Onlineshop: Holzspielmittel aus dem Hause SINA®

Sina Holzspielzeug Didaktisches Holzspielzeug aus dem Erzgebirge.
Einfache Formen in den leuchtenden Farben des Regenbogens ziehen sich wie ein roter Faden durch das Sortiment. Die Spielmittel besitzen einen hohen Aufforderungscharakter, bedienen verschiedene Förderbereiche und lassen sich unterstützend in der therapeutischen Praxis einsetzen.

Klingende Holzkugeln und Klingende Bausteine
Das Mini-Kugelspiel und Das Kindergarten Mini-Kugelspiel
In Balance, XXL und In Balance, klein
Gruppen-Steckspiel und Großes Wand-Steckspiel

Internetsucht im Kinderzimmer: Etwa fünf Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland leiden unter krankhaften Folgen ihrer Internetnutzung

Internetsucht bei Kindern Intensive Computernutzung führt in vielen deutschen Familien zu Problemen. Etwa jedes zehnte Kind nutzt das Internet, um vor Problemen zu fliehen, jedes fünfte reagiert ruhelos, launisch oder gereizt auf Online-Einschränkungen. Elf Prozent der 12- bis 17-Jährigen unternahmen bereits mehrmals erfolglos den Versuch, ihre Internetnutzung in den Griff zu bekommen. Bei sieben Prozent der Kinder gefährdet die Onlinewelt eine wichtige Beziehung oder eine Bildungschance, so das Ergebnis einer Studie der DAK-Gesundheit und des Deutschen Zentrums für Suchtfragen zur Internetsucht im Kinderzimmer.
Foto: © Lupo / pixelio.de
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
gehalt 2017
Allgemeine Themen
Ausbildungssituation
Berufspolitik & Arbeitsrecht
Hemiplegie
Fachbereich Pädiatrie
Behandlung nach Milzruptur OP
Fachbereich Orthopädie/Traumatologie
Körperwahrnemung
Fachbereich Psychiatrie
Was ist der Sinn des Lebens?
Philosophie & Ethik
2. ICD 10 Schlüssel
Praxisinhaber
Existenzgründungsseminar

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
FAT Konzept - Funktionelles Alltagstraining
30.03.2017 - 02.04.2017 in Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe Kaiserslautern
Neurologie & Händigkeit
31.03.2017 - 01.04.2017 in Bad Nenndorf
das MPT-Modell & ATD PA Assessment
31.03.2017 in Oberhausen, Facharztzentrum am EKO
Spiegeltherapie in der Neurorehabilitation
01.04.2017 in Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe Kaiserslautern
Grundlagen der Handrehabilitation – Refresher
01.04.2017 in Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe Kaiserslautern
Sturzprävention Ulmer Modell- Kursleiter
01.04.2017 - 02.04.2017 in Bad Säckingen
Ergotherapeutisches Coaching in der Pädiatrie
07.04.2017 in Würzburger Str. 4, München

Buch-Tipp

Marktplatz & Stellenbörse

Aktuelle Anzeigen im Markt für Freie Mitarbeiter
Ergotherapeutin/ -en
40000-49999 - Solingen, in zentraler Lage zwischen Düsseldorf und Köln
Bücher-Rabattaktion

nach oben scrollen