www.ergotherapie.de
Wenn der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, besuchen Sie bitte
unser Newsletterarchiv auf den Seiten von ergoXchange.
Hallo [vorname] [nachname],

vor sich sehen Sie den aktuellen Newsletter von ergoXchange, dem Onlinedienst für Ergotherapeuten im deutschsprachigen Raum, www.ergotherapie.de.

Bitte wählen Sie aus:



Neuigkeiten

Multisensorische Integration und Körperwahrnehmung: Wenn sich die eigene Hand wie Marmor anfühlt

Eine Hand wie aus Stein: Bielefelder Neurowissenschaftler haben die Körperwahrnehmung von Versuchspersonen getäuscht. Der Körper eines Menschen besteht aus Fleisch und Knochen. Die menschlichen Sinne liefern dem Gehirn ständig Informationen, die diese einfache Tatsache bestätigen. Die Neurowissenschaftlerin Irene Senna vom Exzellenzcluster CITEC der Universität Bielefeld zeigt zusammen mit Kollegen, dass diese Körperwahrnehmung nicht selbstverständlich ist. In der im März erschienenen Ausgabe des internationalen Forschungsmagazins PLOS ONE stellt das Team eine Körperillusion vor, die demonstriert, wie Menschen ihre Annahmen darüber ändern, aus welchem Material ihre Hand besteht. (Foto: Universität Bielefeld) Mehr Infos...



eSKT: Mit dem Tablet geistige Leistungsfähigkeit erfassen

Wissenschaflter der FAU forschen an einem Demenztest für das digitale Zeitalter. Der Syndrom-Kurztest (SKT) ist ein international anerkannter Test, um die Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsleistung zu erfassen. Seit etwa 30 Jahren ist er, in nahezu unveränderter Form, vor allem im Bereich Alzheimer- und Demenzdiagnostik im Einsatz. Durchgeführt wird der SKT ganz klassisch mit Papier- und Bleistift – im Zeitalter von Tablets und Smartphones nicht mehr zeitgemäß. In einem interdisziplinären Forschungsprojekt wollen Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) nun eine digitale Version des Tests entwickeln. (Foto: FAU) Mehr Infos...



Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Praxis-Management für Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden Praxis-Management für Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden
Dieses Buch fördert Ihr betriebswirtschaftliches Denken und Handeln und unterstützt Praxisinhaber und Studierende mit konkreten Handlungsempfehlungen, zahlreichen Praxisbeispielen sowie maßgeschneiderten betriebswirtschaftlichen Konzepten für die therapeutische Praxis.

Schmerz Schmerz
Ganzheitliche Wege zu mehr Lebensqualität
Dieser Ratgeber beschreibt die verschiedenen Formen und die wichtigsten Ursachen von Schmerzen sowie insbesondere die neuesten Therapien zu deren Behandlung. Einfühlsam geben die Autoren Betroffenen wie auch Angehörigen in zahlreichen Fallbeispielen einen Überblick über die Möglichkeiten, im Alltag damit umzugehen.

Bitte 3 x täglich lachen Bitte 3 x täglich lachen
Humorvolle Geschichten und Gedichte für die Seniorenarbeit
Dieses Vorlesebuch für die Seniorenarbeit bietet eine bunte Mischung aus heiteren Erzählungen, Gedichten, Witzen und Wochensprüchen fürs ganze Jahr. Es ist für die Gruppenarbeit und Einzelbetreuung gleichermaßen geeignet.

Praxishandbuch Biografiearbeit Praxishandbuch Biografiearbeit
Methoden, Themen und Felder
Das Praxishandbuch Biografiearbeit beschreibt Themen und Arbeitsfelder, stellt ca. 150 neue und eingeführte Methoden vor. Umfangreiche feldübergreifende Fragenkataloge, Situationsbeschreibungen und Medienhinweise regen Reflexionen, Gespräche und Projekte an.



Sensomotorik: Lernende Blicke

Wenn gesunde Menschen ihre Blickrichtung ändern, sind Kopf- und Augenbewegungen optimal aufeinander abgestimmt. Aus der Vielzahl möglicher Kombinationen, etwa wie schnell und weit wir Kopf und Auge bewegen, wählt das Gehirn jene, die die geringsten Fehler verursacht. LMU-Neurologen haben nun die Blickbewegungen von Menschen mit einer beidseitigen Störung des Gleichgewichtsinns (Vestibulopathie) und von Patienten mit einer Kleinhirnstörung untersucht. Ihre Ergebnisse könnten zur Verbesserung der Rehabilitation dieser Patienten beitragen. Mehr Infos...



Hilfsprojekt: Ralley Dresden-Dakar-Banjul

Ergotherapeutin Steffi und Elektrotechniker Christi planen als Team "THIRST FOR ADVENTURE" ihre Teilnahme an der Rallye DRESDEN-DAKAR-BANJUL im November 2014. Über 7000 km durch 7 Länder für einen guten Zweck. Die Teams kaufen sich ein Auto, suchen Sponsoren und nehmen das Spendenmaterial für die dortigen Hilfsprojekte direkt mit. Um ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen, sind sie auf Geld und/oder Sachspenden angewiesen. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Interessierte unter folgendem Forenbeitrag sowie den darin enthaltenen weiterführenden Links: RALLYE DRESDEN-DAKAR-BANJUL Nov 2014



ADHS: Kinder erhalten seltener Tabletten gegen das "Zappelphilip-Syndrom"

Bei der Behandlung von jungen ADHS-Patienten greifen die Ärzte in Deutschland seltener zum Rezeptblock: Im Zeitraum von 2009 bis 2012 ist die Zahl der Kinder zwischen sechs und 17 Jahren, die Medikamente gegen das sogenannte Zappelphilipp-Syndrom verschrieben bekommen haben, bundesweit um gut 3,4 Prozent zurückgegangen. Das teilt die Techniker Krankenkasse (TK) mit dem Hinweis auf eine Auswertung ihrer Arzneidaten mit.
Weitere Informationen dazu finden Sie in der Pressmitteilung der Techniker Krankenkasse: ADHS: Kinder erhalten seltener Tabletten gegen das "Zappelphilip-Syndrom"



Erstmals seit 20 Jahren kein Anstieg beim Methylphenidat-Verbrauch

Der Verbrauch von Methylphenidat ist in Deutschland erstmals seit 20 Jahren nicht weiter angestiegen. Das zeigt eine aktuelle Statistik des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM): BfArM: Erstmals seit 20 Jahren kein Anstieg beim Methylphenidat-Verbrauch



Parkinson: Neue Entwicklungen in der Hirnschrittmacher-Therapie könnten mehr Menschen mit Parkinson helfen

In Deutschland leiden etwa 250 000 Menschen an Morbus Parkinson, die zunächst mit Medikamenten gut behandelt werden können. Eine Therapie mit Hirnschrittmachern, die Tiefe Hirnstimulation (THS), gilt seit vielen Jahren als hochwirksame Behandlung im fortgeschrittenen Erkrankungsstadium, wenn sich die motorischen Symptome der Parkinsonkrankheit mit Medikamenten nicht mehr kontrollieren lassen. Mit den positiven Ergebnissen der EARLYSTIM-Studie 2013 zeichnet sich eine Erweiterung des therapeutischen Zeitfensters für den Einsatz der THS ab. Experten setzen die THS seither schon bei jüngeren Patienten ein und verbessern so die Lebensqualität um bis zu 26 Prozent. Betroffene könnten aber noch mehr von der THS profitieren, erklärte die Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung (DGKN) anlässlich des Welt-Parkinson-Tages am 11. April 2014. Derzeit testen Düsseldorfer Forscher neue Stimulationsverfahren, die die Parkinson-Therapie weiter verbessern könnten.
Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite der DGKN: Neue Entwicklungen in der Hirnschrittmacher-Therapie könnten mehr Menschen mit Parkinson helfen



Rückenmarkstimulation lässt Gelähmte wieder stehen

Mithilfe einer Rückenmarkstimulation konnten US-Forscher vier Männern mit komplett gelähmten Beinen wieder etwas Bewegungsfreiheit zurückzugeben. Es besteht Hoffnung, dass frühere Funktionen wieder hochgefahren werden können.
Weitere Informationen dazu finden Sie in einem Artikel der Ärztezeitung: Rollstuhl ade? Stimulation lässt Gelähmte wieder stehen



Ankündigung: Produkt des Monats - Unser Angebot im Mai

Immer hübsch der Reihe nach! Immer hübsch der Reihe nach!
Differenziertes Trainingsprogramm zum Thema Serialität.
Zweiunddreißig humorvoll gestaltete Bilderreihen in vier Schwierigkeitsgraden verfolgen die Ziele: Genaues Beobachten, Entwicklung von zeitlichen Abfolgen (vorher und nachher), Bildung von logischen Reihenfolgen, Erkennen von logischen Zusammenhängen.
für 17,- EUR statt sonst 20,90 EUR *
* Dieses Angebot gilt nur im Zeitraum vom 01.05.2014 - 31.05.2014




Aktuelle Forenthemen

Ergotherapie-Forum
Schüler & Studenten
Praxisinhaber


Die 5 aktuellsten Produkte im Shop

Nächste Veranstaltungen


Aktuelle Stellenangebote


Aktuelle Stellengesuche


Besuchen Sie uns auch bei facebook
NEWSLETTER ABBESTELLEN?
Wenn Sie keine Newsletter von ergoXchange mehr erhalten wollen, senden Sie uns einfach eine Mail an info@ergotherapie.de.

ergoXchange, Geschäftsbereich der VCU GmbH, Nohner Straße 10, D-66693 Mettlach
Tel: +49 (0)6868 / 91 09-0, Fax: +49 (0)6868 / 91 09-15
Ust-ID. Nr. DE182234259, Handelsregister-Nr.: HRB 4210,
Amtsgericht Merzig, Geschäftsführer: Uli Kell
www.ergotherapie.de