www.ergotherapie.de
Wenn der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, besuchen Sie bitte
unser Newsletterarchiv auf den Seiten von ergoXchange.
Hallo [vorname] [nachname],

vor sich sehen Sie den aktuellen Newsletter von ergoXchange, dem Onlinedienst für Ergotherapeuten im deutschsprachigen Raum, www.ergotherapie.de.


Bitte wählen Sie aus:



Neuigkeiten


Junge ADHS-Patienten und der schwierige Übergang in die Erwachsenenmedizin

Bei Patienten mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bricht beim Übergang ins Erwachsenenalter die medizinische Behandlung häufig ab, auch wenn die Störung – mit ihren Risiken – fortbesteht. Dies legt eine Auswertung von Krankenkassendaten nahe. Wissenschaftler aus Oldenburg und Marburg analysierten dafür Daten von rund 24 Millionen AOK-Versicherten aus den Jahren 2008 bis 2014. Lesen Sie mehr...




Neu erschienen: Ganzheitlich aktivieren - Themenorientierte Begegnungsrunden für Senioren

Mehr Sicherheit am Rollator: Intelligente Haltungserkennung zur Sturzprävention Themenorientierte Aktivierungen sind immer dann ideal, wenn sie auf die Interessen und Lebenswelten von Senioren zugeschnitten sind. Die beiden Bücher dieser Buchserie sind es! Ob Haushalt, Beruf & Einkauf („Alltägliches“ / Band 1) oder Jahreszeiten, Bräuche & Feiertage („Rund ums Jahr“ / Band 2) – immer steht dahinter ein ganzheitlicher Ansatz. So gelingen spielerische Gedächtnistrainings, Biografiearbeit, Bewegungseinheiten und Gesang. Und das so individuell wie es der Alltag verlangt, mal als Kurzaktivierung von 10 Minuten, mal als komplette Gruppenstunde. Die Übungen variieren von anspruchsvoll bis einfach, sodass Senioren mit und ohne kognitive Einschränkungen angesprochen werden.

Ganzheitlich aktivieren Band 1
Ganzheitlich aktivieren Band 2
Ganzheitlich aktivieren Set, Bd. 1-2




Aktualisierte Nationale VersorgungsLeitlinie Nicht-spezifischer Kreuzschmerz

90 Empfehlungen zu Diagnostik, Therapie und Prävention von nicht-spezifischen Kreuzschmerzen: Die aktualisierte Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Kreuzschmerz fasst den aktuellen Wissensstand für alle an der Versorgung Beteiligten zusammen. In nur 24 Monaten hat ein Expertengremium aus 28 Fachgesellschaften und Organisationen die NVL auf Herz und Nieren geprüft und dabei alle neuen Erkenntnisse aus Forschung und Versorgung berücksichtigt. Kreuzschmerzen gehören zu den häufigen Volkskrankheiten und sind der häufigste Grund für Krankschreibungen. Deshalb ist es wichtig, deren Versorgung stetig zu verbessern und genau zu beschreiben, was bei Diagnostik und Behandlung wirksam ist – und was man besser lassen sollte. Lesen Sie mehr...




Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Du+Ich-Konzept Du+Ich-Konzept
Ein familienzentrierter ergotherapeutischer Leitfaden zur Förderung der Lernkompetenzen
Alle Beteiligten sind sich einig: Lernen soll leicht sein, Spaß machen und zum Erfolg führen. Wie werden Familien jedoch eigenen Erwartungen und denen der Schule gerecht? Hausaufgabenmachen und Lernen verläuft bekanntlich nicht immer reibungslos. Die Autorinnen möchten Therapeuten und Familien darin unterstützen, gemeinsam Wege zu finden, bei denen das Können des Kindes im Mittelpunkt steht, Lernen möglich ist und Spaß macht. Dazu gehört die lösungsorientierte Auseinandersetzung mit der facettenreichen Tätigkeit Lernen.

TTAP - TEACCH Transition Assessment Profile TTAP - TEACCH Transition Assessment Profile
Förderdiagnostisches Kompetenzprofil für Jugendliche und Erwachsene auf dem Weg in die Selbstständigkeit
Das TEACCH Transition Assessment Profile (TTAP) ist ein Verfahren zur förderdiagnostischen Untersuchung von Jugendlichen und Erwachsenen mit einer Autismus-Spektrum-Störung und einer leichten bis starken intellektuellen Beeinträchtigung. Durch seine Flexibilität in der Durchführung und dem geringen sprachlichen Anteil bei den Testaufgaben ist das TTAP besonders auf diese Zielgruppe abgestimmt. Sinnvollen Einsatz findet es aber auch bei Personen mit kognitiver Beeinträchtigung ohne Autismus.

Reise durch den Wald Reise durch den Wald
Ein präventives Förderkonzept zur Körperwahrnehmung im Vor- und Grundschulalter
Körperteile kennenlernen, den eigenen Körper spüren und in Bezug zur Umwelt bringen, all das erleben die Kinder auf ihrer Entdeckungsreise mit den Waldtieren. Ziel dieses Förderkonzeptes ist die Verbesserung und die Bewusstmachung der Körperwahrnehmung. Kinder im Alter zwischen 4 und 7 Jahren sind für eine Förderung in diesem Bereich sehr empfänglich, da sie ein großes Interesse an ihrem eigenen Körper und dessen Fähigkeiten zeigen. Das Besondere dieses Konzeptes ist, dass Kinder mit unterschiedlichem Entwicklungsstand ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert werden können.




ICD-11: Schlaganfall wird als neurologische Erkrankung kodiert

Im neuen internationalen Diagnosenschlüssel ICD-11 der Weltgesundheitsorga­nisation (WHO), der 2018 in Kraft treten soll, fallen Schlaganfälle in die Gruppe der neurologischen Erkrankungen. Bislang wurden sie als Herz-Kreislauf-Erkrankungen kodiert.

Mehr darüber erfahren Sie in einem Artikel auf aerzteblatt.de:
Schlaganfall wird im neuen ICD als neurologische Erkrankung kodiert

Die ICD-11 Beta-Version ist unter folgendem Link einsehbar:
http://apps.who.int/classifications/icd11/browse/l-m/en




Wie sich das Hirn von Einhändigen behilft

Menschen, denen von Geburt an eine Hand fehlt, wissen sich zu helfen. Sie nutzen ihren Mund oder auch ihre Beine. Forscher haben untersucht, was dabei im Hirn passiert und welche Regionen aktiv sind.

Mehr darüber erfahren Sie in einem Artikel auf welt.de:
Neurowissenschaft: Wie sich das Hirn von Einhändigen behilft




Ankündigung: Produkt des Monats - Unser Angebot im Mai

Nikitin-Förderpaket Nikitin-Förderpaket
Die "Aufbauenden Spiele" N6 bis N10 und das Buch "Das Nikitin Material" in einem Paket.
Unser Preis im Mai:
152,96 EUR * statt 169,95 EUR

* Dieses Angebot gilt nur im Zeitraum vom 01.05.2017 - 31.05.2017




Aktuelle Forenthemen



Neue Produkte im Shop


Veranstaltungen, Seminare, Fort- und Weiterbildungen



Aktuelle Stellenangebote



Praxenverkäufe, -vermietungen, -beteiligungen



Aktuelle Stellengesuche



Besuchen Sie uns auch bei facebook
NEWSLETTER ABBESTELLEN?
Wenn Sie keine Newsletter von ergoXchange mehr erhalten wollen, senden Sie uns einfach
eine Mail an info@ergotherapie.de.

ergoXchange, Geschäftsbereich der VCU GmbH, Nohner Straße 10, D-66693 Mettlach
Tel: +49 (0)6868 / 91 09-0, Fax: +49 (0)6868 / 91 09-15
Ust-ID. Nr. DE182234259, Handelsregister-Nr.: HRB 4210,
Amtsgericht Merzig, Geschäftsführer: Uli Kell
www.ergotherapie.de