Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Existenzgründung >> Welche ist die fachkundige Stelle für Ergotherapeuten?

Diskussionsforum

Welche ist die fachkundige Stelle für Ergotherapeuten?

Optionen:
1
26. März 2008 13:46 # 1
KwanYin
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 50

Ihr Lieben,
ich befinde mich zur Zeit in der Existenzgründungsphase und um den Gründungszuschuß zu erhalten von der Agentur für Arbeit, müsste ich die Empfehlung "einer" fachkundigen Stelle vorlegen.
Nun frage ich mich wer für uns Ergos, die zuständige Stelle ist?
Kann mir jemand helfen?
Bin euch für eure Antworten sehr verbunden.
Herzlichen Dank, Kwan Yin

26. März 2008 16:08 # 2
E.P.
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 129

Ich würde mal auf Berufsverband tippen


Lieben Gruss



26. März 2008 16:43 # 3
ReFi
Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 690

hallo kwan yin,

es gibt definitiv bezüglich Gründungszuschuß
keine "für ergos zuständige stelle"!

jeder existenzgründer muss seinen businessplan einer
"fachkundigen stelle" vorlegen, die bescheinigt, dass das konzept taugt für die selbständigkeit.

frag mal bei der arbeitsagentur nach, wo es in deiner nähe möglichkeiten gibt- steht eines wissens auch in den einschlägigen infos.
ich war damals bei einem ganz normalen unternehmensberater.

viel glück wünscht dir refi


26. März 2008 16:44 # 4
ReFi
Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 690

PS: es empfiehlt sich aber, vorher bei der agentur abzuklären, ob sie die "fachkundiges stelle, die du nimmst, auch akzeptiert....

lg refi

26. März 2008 16:54 # 5
lokielie
Registriert seit: 25.08.2007
Bundesland: Baden-Württemberg
Beiträge: 492

Meines Wissens ist es nur die betriebswirtschaftliche Seite, die fachlich abgesegnet werden muß. Also als Ergos haben wir da weder die IHK noch die HWK. Bleiben dir Unternehmensberater, besser aber ein Steuerberater.
Wenn du es selbst kannst, dann arbeite es vor und lasse es vom Steuerberater durchsehen und abnicken. Ist ja auch eine Kostenfrage.
Eine gute Hilfe - kostenlose Software für Unternehmensgründungen mit allem Notwendigen, wie Bussinessplanung, Formularen, Bürosoftware - findest du hier:
http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Service/publikationen,did=17894.html

>>>Gemeinsam kann man vieles erreichen - also ich bin Mitglied im b.e.d. und meiner Praxis tut es gut.<<<
26. März 2008 18:04 # 6
saloia
saloia
Ehemaliges Mitglied
Beiträge: 3624

Geändert am 26.03.2008 18:09:00
fachkundige stelle = steuerberater, coachingunternehmen..
kosten ca. 100 € (bei mir!)

gruß - saloia

---- selbständige freie mitarbeiterin & mitglied im b.e.d./ bundesverband für ergotherapeuten in deutschland e.v. ---
26. März 2008 21:10 # 7
KwanYin
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 50

Ihr Lieben!
Das ist, was ich u.a. an diesem Forum schätze, dass es immer hilfsbereits Mneschen/Kollegen gibt.
Vielen Dank für eure Antworten.
Ich werde mich diesbzgl. nochmal kundig machen.
Wünsche euch eine schöne Zeit, eure Kwan Yin

27. März 2008 00:29 # 8
Lillly
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 305

jepp steuerberater

mehr als 200 euro aber nienicht ausgeben
(die preisspannungen sind da recht unterschiedlich)
musst aber auch einiges selbst machen damits nicht zu teuer wird

LG

27. März 2008 01:21 # 9
E.P.
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 129

Habe heute mit dem BED telefoniert - bevor ihr zuviel Geld ausgebt, könnt ihr es auch dort prüfen lassen. Benötigt wird der Lebenslauf, Buissnesplan, Finanzierungsplan und de Vordruck der Agentur für Arbeit "Fachkundige Stellungnahme" .



27. März 2008 11:17 # 10
kimmmi
Registriert seit: 04.03.2005
Beiträge: 10

Hallo Kwan Yin,

du kannst mit deinem Bussinesplan zu einem Steuerberater oder
Unternehmensberater gehen und dir das von dieser Stelle unterschreiben lassen
bzw dich beraten lassen. Das Arbeitsamt zahlt für diese Art der Hilfe zur Ex.gründung
bis zu 500,....jedenfalls in Niedersachsen. Erkundige dich da mal!
Viel Erfolg!
Kim

28. März 2008 19:32 # 11
Herzheil
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 47

Hallo KwanYin !

Hier in Brandenburg/ Potsdam hat der Lotsendienst im Vorgründungscoaching mir eine Unternehmensberaterin finanziert, vielleicht gibt es bei Dir auch so eine Stelle,die zukünftige Selbständige unterstützt. Liebe Grüße

fortunata
29. März 2008 12:19 # 12
Pitjes
Pitjes
Ehemaliges Mitglied
Beiträge: 441

Moin an Alle,
@Kwan Yin: Die Kosten für den Steuerberater solltest Du lieber in die Zukunftsinvestition Verbandsbeitrag einfließen lassen! Dort erhälst Du dann auch einen Prüfbericht Deines zwingend notwendigen Businessplans. Dieser kann völlig zwanglos die Gegenüberstellung der Einnahmen/Kosten beinhalten, und soll Auskunft über die Tragfähigkeit Deiner Unternehmung geben und über die Fähigkeit Deines unternehmerischen Handelns. Die ARGE in Deinem Bezirk/Kreis entscheidet dann über Zuschussvergabe. Absolut oberwichtig!! ist, dass Du mit Deiner Unternehmung nicht!, auf gar keinen Fall vor Antragstellung beginnst! Sonst gibt es keinen Cent! Also vorher Denken, zur ARGE, Durchstarten.
Besten Gruß, Pitjes

Cogito, ergo sum
Daher bin ich auch Mitglied im BED e. V. , dem
Bundesverband für Ergotherapeuten
in Deutschland - http://www.bed-ev.de/
29. März 2008 12:37 # 13
KwanYin
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 50

Einen schönen Samstag an alle!
Ich bedanke mich ganz herzlich bei Euch, ihr habt mir weitergeholfen.

Welche Variante ich nehme, weiß ich nun noch nicht, will den Termin beim Arbeitsamt bzgl. Existenzgründung Mitte April abwarten und mich vorab an meinen Businessplan setzen.
Was fertig ist, muss ich nicht mehr machen, oder wie war das? Was weg ist, ist weg!
;o)

Der Tip mit der Mitgliedschaft in einem Verband, finde ich ebenfalls wertvoll.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und nochmal:
D a n k e !
Eure Kwan Yin



1. April 2008 17:57 # 14
BZastrau
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 1

Hatte das gleiche Problem. Der Unternehmensberater vom DVE wollte auch Geld haben.
Habe dann in meiner Stadt eine kostenfreie Stelle gefunden: Schau mal, ob es in Deiner Stadt, Deinem Kreis eine
Referatsstelle zur Wirtschaftsförderung gibt. Die hat mir sehr geholfen: Ich konnte viele Fragen loswerden, die haben sich wirklich ins Zeug gelegt, um mir Informationen zu beschaffen, an die ich so nicht herankam, Antworten kamen schnell über Internet und das alles eben kostenlos. Toller Service.

2. April 2008 11:28 # 15
kschwarz
Registriert seit: 17.02.2003
Beiträge: 34

Wenn du einen Kredit bei einer Bank beantragt und auch genehmigt bekommen hast, dann kann dein Kreditinstitut die fachkundige Stelle sein. Und ich hab dafür nix bezahlt.

Optionen:
1

Anzeige

praxis profi - Abrechnung für Heilmittelpraxen

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Springer-Verlag GmbH & Co. KG, 2018

Marktplatz & Stellenbörse

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen