Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Philosophie & Ethik >> Gesund bleiben Leute!

Diskussionsforum

Gesund bleiben Leute!

Optionen:
1
24. Juli 2012 19:56 # 1
oetken1
Registriert seit: 02.06.2005
Beiträge: 3213

Geändert am 24.07.2012 19:57:00
Liebe KollegInnen,

hier ein paar Infos, wem man so alles „in die Hände fallen kann“… eine Auflistung der vertrauenswürdigsten Unternehmen in unserem schönen Land

Fehlt nur noch die römisch-katholische Kirche…

...denn allen geht es natürlich vor allem darum "Menschen zu helfen".

Aber sicher!

Das tun sie auch und zwar in erster Linie sich selbst.

So lange nur die Patienten dran glauben ist dann ja alles in Butter!

Link

Grüße von








Oetken1
25. Juli 2012 07:21 # 2
KW
Registriert seit: 10.02.2005
Bundesland: Niedersachsen
Beiträge: 548

Passt zwar nicht ganz zum Thema, jedoch zum Thema "unglaubwürdige Slogans" (Menschen zu helfen...): Aussage eines Schulungsleiters des Aldi Konzerns: "Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt". Das ist so herrlich platt, dreist und beliebig, dass sich das JEDES Unternehmen als Claim unters Logo schreiben sollte... das passt auch zur römisch-katholischen Kirche...

Auf in die wohlmeinend kaptalistische Zukunft!!!

Karsten

25. Juli 2012 07:59 # 3
ergo97
Registriert seit: 26.01.2003
Beiträge: 86

Zitat:
Aussage eines Schulungsleiters des Aldi Konzerns: "Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt"


Den Slogan nutzen bei uns sogar schon die Friseure...

Freundliche Grüsse
ergo97

"Wer sich der Praxis hingibt ohne geordnetes Wissen,
ist wie ein Steuermann, der ein Schiff ohne Ruder und Kompass besteigt und nie weiß, wohin er fährt."

(Leonardo da Vinci)

25. Juli 2012 08:32 # 4
oetken1
Registriert seit: 02.06.2005
Beiträge: 3213

Geändert am 25.07.2012 08:39:00
Zitat:

Passt zwar nicht ganz zum Thema, jedoch zum Thema "unglaubwürdige Slogans" (Menschen zu helfen...): Aussage eines Schulungsleiters des Aldi Konzerns: "Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt". Das ist so herrlich platt, dreist und beliebig, dass sich das JEDES Unternehmen als Claim unters Logo schreiben sollte... das passt auch zur römisch-katholischen Kirche...

Auf in die wohlmeinend kaptalistische Zukunft!!!

Karsten




Hallo Karsten,

interessant...

Ich habe eine Weile die Auseinandersetzungen um die Übernahme der Uni-Klinik Marburg durch die Rhön-AG in den Medien und auf der homepage von "Notruf113" verfolgt.

Dort machte der Begriff vom "Gesundheits-Aldi" die Runde.

Gemeint ist, dass diese privaten Konzerne offenbar die Strategie haben, die medizinischen Dienstleistungen auf das Allernotwendigste zurückzufahren, indem sie sie weitgehend industrialisieren.

Dabei nutzen sie einen Effekt: Menschen, die in biopsychosozialen Berufen arbeiten fühlen sich der Gesundheit und Heilung der Patienten verpflichtet.
Darum lassen sie sich auch eine ganze Zeit lang ausnutzen.

Auf diesen Effekt bauen diese "Gesundheitskonzerne". So schaffen sie es, hohe Anteile ihrer Umsätze an ihre Aktionäre auszuschütten, bevor sie ihren Jahresabschluss gemacht haben und wissen, welche Gewinne sie überhaupt gemacht haben.

Wenn ich sowas tun würde, dann würde mein Steuerberater überlegen, ob er mich einweisen lassen muss.

Die Konzernleitungen setzen darauf, dass "man" ja die Gehälter der Mitarbeiter kürzen bzw. die Arbeitsnorm erhöhen kann.

Das alles funktioniert nur, weil die Patienten in unserem Land so "gläubig" sind.

Die Kliniken der Rhön-AG werden sarkastisch auch mit dem Sprüchlein bedacht "wo alle Brünnlein fließen", weil sie in ihren Hauptgebäuden häufig kleine Wasserläufe angelegt haben.

Grüße von

Oetken1

P.S. die Familie von und zu Guttenberg (ja die mit dem Ministersohn) hält einen erklecklichen Anteil an der Rhön-AG.

Und Liz Mohn (ja die von der Schlaganfall-Stiftung) wird ein wenig despektierlich "Weichzeichner-Liz" genannt. Bertelsmann, der Konzern der ihrer Familie gehört, hat auch mit Rhön-AG zu tun.

Man Kennt Sich

abgekürzt "MKS"
25. Juli 2012 21:19 # 5
KW
Registriert seit: 10.02.2005
Bundesland: Niedersachsen
Beiträge: 548

Hallo Oetken1,

wo Typen wie der Lügenbaron KTzG die Finger drin haben, kann man kaum mehr erwarten als nichtssagende Allgemeinplätze als werbewirksame Slogans, und mehr oder weniger hinter vorgehaltener Hand: Absahnen.

Ich muss sowieso früh sterben, wenn ich meine Rentenbescheide ernst nehme, insofern hoffe ich, nicht noch diesen Haien ausgeliefert zu sein wenns ans Gebrechlichsein geht...

Schöne neue Welt!!!

Karsten

25. Juli 2012 22:07 # 6
oetken1
Registriert seit: 02.06.2005
Beiträge: 3213

Zitat:

Hallo Oetken1,

wo Typen wie der Lügenbaron KTzG die Finger drin haben, kann man kaum mehr erwarten als nichtssagende Allgemeinplätze als werbewirksame Slogans, und mehr oder weniger hinter vorgehaltener Hand: Absahnen.

Ich muss sowieso früh sterben, wenn ich meine Rentenbescheide ernst nehme, insofern hoffe ich, nicht noch diesen Haien ausgeliefert zu sein wenns ans Gebrechlichsein geht...

Schöne neue Welt!!!

Karsten



Hallo Karsten,

je nachdem wie fit du bist... schon mal daran gedacht, ein paar Organe, die du nicht unbedingt brauchst bei ebay zu versteigern?

Link

Wenn Transplantationsmediziner das dürfen Link - gut der hier war wahrscheinlich zu dreist und wurde verpfiffen....

Heutzutage muss man eben kreativ sein...

Grüße von

Oetken1
26. Juli 2012 13:08 # 7
KW
Registriert seit: 10.02.2005
Bundesland: Niedersachsen
Beiträge: 548

Mist... Job verfehlt... Organhändler hätte man werden sollen... ist auch schicker als Drogendealer oder Waffenhändler... oder gar Politiker...

Optionen:
1
Marketingbroschüre

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Springer-Verlag GmbH & Co. KG, 2015

Marktplatz & Stellenbörse

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen