Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Freie Mitarbeiter >> entfernung zwischen abrechnungsparaxis und hausbesuchsort

Diskussionsforum

entfernung zwischen abrechnungsparaxis und hausbesuchsort

Optionen:
1 2  weiter
18. August 2013 15:56 # 1
tani21
Registriert seit: 18.08.2013
Beiträge: 4

hi hi zusammen,

hat jemand eine Ahnung hierzu: ich möchte als freie mitarb. durch eine Praxis (eine Freundin von mir) abrechnen die um die 100 km von meinem Wohnort entfernt ist. das heißt ich würde bei mir in der nähe Hausbesuche durchführen und aber durch eine Praxis abrechnen die nun wo ganz anders liegt als wo der Hausbesuch stattfinden würde, wie oben erwähnt würde es sich um die 100 km handeln. geht das überhaupt oder gibt es da regeln?

freue mich auf antworten und sage schon mal DANKE::smile::
18. August 2013 16:38 # 2
nitl
Registriert seit: 19.05.2006
Beiträge: 542

Zitat / tani21 hat geschrieben:
hi hi zusammen,

hat jemand eine Ahnung hierzu: ich möchte als freie mitarb. durch eine Praxis (eine Freundin von mir) abrechnen die um die 100 km von meinem Wohnort entfernt ist. das heißt ich würde bei mir in der nähe Hausbesuche durchführen und aber durch eine Praxis abrechnen die nun wo ganz anders liegt als wo der Hausbesuch stattfinden würde, wie oben erwähnt würde es sich um die 100 km handeln. geht das überhaupt oder gibt es da regeln?

freue mich auf antworten und sage schon mal DANKE::smile::


Meines Wissens gilt die km Begrenzung von 75 km nur wenn keine HB Pauschale angekreuzt ist, also ist das meines Wissens möglich bei dir .::smile::
http://www.therapaedia.de/publikation.html
facebook: Therapädia - Mobile Ergotherapie - Jugendhilfeträger des Landkreises Nienburg Weser und Diepholz

Therapädia - Inklusionsberatung und - coaching
19. August 2013 08:00 # 3
gross
Registriert seit: 05.04.2005
Beiträge: 917

HB ohne angekreuzten HB? Dann müsste in zugelassenen Praxisräumen behandelt werden!

Geht also eher nicht.
19. August 2013 16:07 # 4
tani21
Registriert seit: 18.08.2013
Beiträge: 4

danke danke:)

ich meine auch so was gehört zu haben, dass es maximal 75 km sein dürfen..
mal sehen ob ich bei mir in der gegend eine Praxis finde, die mir ein so gutes Angebot macht wie meine Freundin :)
19. August 2013 20:07 # 5
falladar
falladar
Ehemaliges Mitglied
Beiträge: 1376

Hallo tani21,

Du kannst die Hausbesuche in deinem Wohnumfeld übernehmen und über die Praxis deiner Freundin abrechnen.

Du solltest jedoch im gleichen Vergütungssysthem/Bundesland abrechnen. D.h., wenn deine Freundin ihre Praxis in einem Bundesland hat das höhere Kassensätze für die gleiche Arbeit erhält als eine Praxis erhalten würde in der Patient lebt kann die Kasse die Patienten auffordern eine wohnortnahe Praxis zu nehmen oder die Differenz aus eigener Tasche zuzuzahlen. Dies gilt ebenso für die Fahrtkosten. Es ist nicht zulässig die Allgemeinheit mit überzogenen Kosten zu belasten.

Wenn du für deine Hausbesuche nur die Wegegeldpauschale nimmst und die gleichen Preislisten für Patientenwohnort und Praxisstandort gelten kannst du auf der Verordnung vermerken das du als FM diese Verordnung abgearbeitet hast und hast keine Probleme mit der Abrechnung.

Hallo nitl,

eine HB-Pauschale kann nicht verordnet und somit nicht auf einer Verordnung angekreutzt werden.
Es gibt die Möglichkeit:

- Hausbesuche zu Hause mit Einzel-km-Abrechnung
- Hausbesuche zu Hause mit Wegegeldpauschale
- und Hausbesuche im Heim mit den diversen Varianten

MfG falladar
20. August 2013 08:04 # 6
gross
Registriert seit: 05.04.2005
Beiträge: 917

Geändert am 20.08.2013 08:06:00
Zumindest im VDEK-Vertrag gibt es sehr wohl eine Entfernungsbeschränkung. Handhabung Primärkassen kann anders sein. An dieser Stelle sei dann doch mal wieder auf die Zweckmäßigkeit einer Verbandsmitgliedschaft hingewiesen.....

Zitat / VdEK-Rahmenvertrag hat geschrieben:
Freie und angestellte Therapeuten, die überwiegend Hausbesuche durchführen (sog. "Hausbesuchstherapeuten"),
dürfen nur in einem Einsatzradius von 75 Km, gerechnet von der zugelassenen Praxis,
tätig werden, um einen ordnungsgemäßen Praxisablauf und eine qualitätsgesicherte Behandlung
gewährleisten zu können.


20. August 2013 09:24 # 7
saloia
saloia
Ehemaliges Mitglied
Beiträge: 3624

Geändert am 20.08.2013 09:26:00
ganz genau so, wie gross es schreibt...

@nitl: ohne HB-kreuz kein HB möglich, egal wie "gerechnet" würde
@falladar: die km-begrenzung des VDEK gilt, es muss jedoch nicht im selben bu-land abgerechnet wie gearbeitet werden. habe als "grenzgänger" jahrelang unbeanstandet in HH/S-H/ Meck-Pomm gearbeitet UND abgerechnet
gültig ist bei RVO kassen die preisliste des bu-landes, in dem der praxissitz ist


ps: es klingt verlockend, für eine freundin zu arbeiten. meiner erfahrung nach birgt diese konstellation aber auch den größten sprengstoff
20. August 2013 10:10 # 8
tani21
Registriert seit: 18.08.2013
Beiträge: 4

ja, bei einer Freundin zu arbeiten kann verlockend sein - Abrechnung 90/10 ... das ist schon ganz toll...aber eben wohl doch nicht möglich aufgrund der Entfernung ... mal sehen on ich eine Praxis finde die mit diesem Prozentsatz einverstanden ist

grüße an alle .. die Infos waren sehr hilfreich
6. Februar 2021 06:05 # 9
joellee
Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 450

Hallo ihr Lieben,

aktuell bei Vdek und Rvo bei 75km oder?

Liebe Grüße
https://www.facebook.com/TherapiehundeteamLeumer

http://www.susann-leumer.de
6. Februar 2021 08:55 # 10
rapor
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 1184

Das ist ja mal eine schnelle Antwort, da wird sich jemand aber freuen.
Duck und wech...

Schönes Wochenende
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
7. Februar 2021 18:39 # 11
verena3
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 27

Frage: wie handhabst du das dann mit der Patientenakte? Oder arbeitet ihr digital z.b. mit Tablet?
Die Akte hätte ja in der Praxis zu verbleiben wegen Datenschutz....
Grüße
7. Februar 2021 21:33 # 12
ergo-ex
Registriert seit: 27.06.2017
Beiträge: 320

8 (ACHT!!) Jahre später haben sich Hinweise wohl erübrigt... ::unsure::
8. Februar 2021 10:38 # 13
rapor
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 1184

Kommt Zeit, kommt Rat...
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
30. März 2021 10:51 # 14
joellee
Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 450

Ähm,
Ich wollte keinen neuen Beitrag öffnen.
Sollte als Frage zu verstehen sein :)
Vdek und RVO Entfernung bei maximal 75km oder)
Würde mich über eine Rückmeldung freuen,
Beim Dve komme ich telefonisch nicht durch.

Liebe Grüße
Susann
https://www.facebook.com/TherapiehundeteamLeumer

http://www.susann-leumer.de
8. Februar 2022 12:51 # 15
Susa Li
Registriert seit: 30.05.2016
Beiträge: 9

Mich würde eine aktuelle Antwort zu dem Thema auch interessieren. Ich habe in dem neuen Rahmenvertrag weder eine Kilometerbeschränkung gefunden, noch den Begriff freier Mitarbeiter?!

Wer weiß denn wo das zu finden ist?
Optionen:
1 2  weiter

nach oben scrollen