Ergotherapie Veranstaltungskalender optica - Ihr Erfolgsrezept
Sie sind hier: Forum >> Praxisinhaber >> Teure und fehlerhafte Abrechnungen durch opta data

Diskussionsforum

Teure und fehlerhafte Abrechnungen durch opta data

Optionen:
1 2  weiter
10. Februar 2014 11:14 # 1
EBremi
Registriert seit: 04.11.2008
Beiträge: 2

Geändert am 10.02.2014 11:18:00
Ich möchte kurz meine schlechten Erfahrungen mit der Abrechnungsfirma opta data teilen, die mich zu einem zufriedenen
Selbstabrechner per internet-Plattform gemacht hat.
Ich war etwa eineinhalb Jahre bei opta data. Es lief soweit alles ok, wenn allerdings Anfragen zur Abrechnung waren, kriegte man keine klare Auskunft, Änderungen wurden zwar vorgenommen, aber nicht transparent. In einem Monat bekam ich dadurch 3 Abrechnungsaufstellungen mit drei unterschiedlichen Beträgen. Klärung weder am Telefon noch e-mail möglich. Gespräch mit Bereichsleiter ergebnislos.

Bei der Vorbereitung des Ausstieges konnte ich folgende Informationen sammeln:
1. Die monatlich erhobene Datenschutzpauschale, die angeblich von der Krankenkasse verlangt wird, ist der Abrechnungsstelle der AOK in Siegen unbekannt. Es handelt sich schlicht um versteckte Zusatzkosten ohne Gegenleistung.
2. Die Krankenkassen halten ihre Zahlungsverpflichtung von 28 Tagen nach meiner Erfahrung zuverlässig ein. Keine Ausnahme in einem Jahr. Häufig ist das Geld früher da. Eine 28 Tage Vorfinanzierung ist damit Unsinn.
3. Es wird aussschließlich nach den elektronisch übertragenen Daten abgerechnet wird. Die Papierverordnungen werden archiviert, vielleicht werden mal Stichproben verglichen. Preisnachlässe bei Einträgen in die Papierverordnungen sind Unsinn.

Die direkte Abrechnung mit den Krankenkassen ist für mich schneller billiger und zuverlässiger.
Wer Fragen hat, kann sich gerne an mich wenden.
10. Februar 2014 11:48 # 2
30827
Registriert seit: 22.06.2009
Beiträge: 129

Solche Erfahrungsberichte sind wichtig und richtig. Ich selbst habe mal meine Erfahrungen mit einem Steuerberater (Rechnung über 1400 DM für 2 Stunden Arbeit, er hatte einfach 7 Stunden Literaturrecherche angegeben) weitergegeben. Ob es allerdings zu einer Besserung im Verhalten des Steuerberaters geführt hat, weiss ich nicht. Den gibt es jedenfalls immer noch. Aber für den kurzfristigen Frustabbau war es allemal gut.
Gruss an Alle, die sich gelegentlich "über den Tisch gezogen" fühlen.
10. Februar 2014 13:49 # 3
HHAltona
Registriert seit: 05.10.2011
Bundesland: Hamburg
Beiträge: 379

Hallo,

gerne erwähne ich an dieser Stelle, dass wir seit Gründung der Praxis 2011 komplett selbst abrechnen - ohne irgendwelche Zusatzkosten oder gebühren (Ausnahme: alle 3 Jahre ca. 70 Euro für das Zertifikat zur Verschlüsselung der Daten).

Die Verwaltung von Absetzungen und Rückforderungen, Nachberechnungen etc. geht viel, viel schneller als in den 11 Jahren zuvor als Fachl. Leiter mit dem großen "O" als Abrechnungszentrum!
Wir verwalten unsere Praxis mit Thera-Pi.org - OpenSoure und gut!
10. Februar 2014 14:26 # 4
Kukdiehe
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 1176

Ich rechne mit dem Schweriner Abrechnungszentrum ab. Da zahle ich nur pro Rezept 0,8% und bekomme das Geld bis zum 20 eines jeden Monats auf mein Konto überwiesen. Ich bin bis jetzt noch sehr zu frieden. Bei Fragen, habe ich bis jetzt immer eine kompetente Antwort bekommen. Rechne jedoch erst seit par Monaten über diese ab. Es ist auch egal wie viele Rezepte ich denen einschicke.Ich muss nur pro Rezept zahlen.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.
10. Februar 2014 16:45 # 5
weiki
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 94

hallo,

ich nutze auch ab April ein Programm zur "Selbstabrechnung", dieses kostet natürlich auch...(Vertrag noch nicht unterschrieben)
ich war gerade eben auf der therapi Seite, konnte aber keinen "Probedownload" finden...falls es noch kostengünstiger (oder frei) geht wäre ich dem sehr aufgeschlossen... :)

lg
10. Februar 2014 20:54 # 6
HHAltona
Registriert seit: 05.10.2011
Bundesland: Hamburg
Beiträge: 379

Das Programm ist komplett kostenfrei - incl. Updates! Keine Kosten, 0,0 usw.
Der Download befindet sich hier: Link
Es ist keine Testversion, sondern das vollständige Programm, voll einsatzbereit und.... KOSTENLOS!

In den Veranstaltungshinweisen findest Du den Termin für das Anwendertreffen vom 7.3.-9.3.2014
Link

Vielleicht solltest Du vor Unterzeichnung die Möglichkeit der Kostenersparniss erneut prüfen....::thumbup::
Wir verwalten unsere Praxis mit Thera-Pi.org - OpenSoure und gut!
4. April 2017 17:44 # 7
TOBU
Registriert seit: 04.04.2017
Beiträge: 1

Geändert am 05.04.2017 09:31:00
Ich kann nur bestätigen, dass Opta Data NICHT zu empfehlen ist und nur Probleme macht!
Zudem reagiert diese katastrophal schlechte Abrechnungsstelle nicht, wenn man Fehler meldet. Sowas habe ich bisher bei KEINER anderen Abrechnungsstelle erlebt.
Auch meine Hautärztin hat sich von dieser getrennt, weil es zu viele Beschwerden gab. Sie kenne einen der GF und wollte ihm einen Gefallen mit der Beauftragung tun. Aufgrund der vielen Beschwerden wird sie nicht weiter mit Opta Data zusammen arbeiten. Das kann ich bestätigen - keine Abrechnung mehr über Opta Data. Für die Unannehmlichkeiten mit Opta Data hat sie sich mehrfach entschuldigt.
19. September 2017 16:37 # 8
j.zurm
Registriert seit: 16.07.2014
Beiträge: 54

Hallo,

zwar ist das Thema schon älter.

Wir rechnen seit zwei Jahren mit der Opta Data ab. Anfangs lief es mittlerweile nicht.

Es werden Verordnungen falsch abgerechnet, Nachberechnungen finden nicht ordnungsgemäß statt obwohl wir mit dem Theraplus arbeiten und die Daten schon elektronisch übermittelt werden.

So Problem ist, dass wir einen 4 Jahres -Vertrag haben. Kann ich durch solche Beschwerden aus dem Vertrag rauskommen bzw. wie können wir Opta Data abmahnen ?

Über eine kurze Rückmeldung danke ich :)
19. September 2017 20:08 # 9
uralergo
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 52

Habe früher über RZH und danach über die AZH abgerechnet
seit über einem Jahr rechne ich selbst über Data Binas ab kosten pro Jahr 80 Euro + alle 2 Jahre für Dakoto ca 70 Euro

Weniger, meist keine Rückläufer, da Fehler schnell erkannt werden, Bei Rückläufer ist das Verfahren deutlich kürzer und leichter da man direkt mit der Kasse bzw deren Rechenzentren telefoniert. Diese sind bisher immer Hilfsbereiter und freundlicher als undere Abrechnungsfirmen
Kassenauszahlung zwischen 14 und 21 Tage
19. September 2017 20:41 # 10
j.zurm
Registriert seit: 16.07.2014
Beiträge: 54

Zitat / uralergo hat geschrieben:
Habe früher über RZH und danach über die AZH abgerechnet
seit über einem Jahr rechne ich selbst über Data Binas ab kosten pro Jahr 80 Euro + alle 2 Jahre für Dakoto ca 70 Euro

Weniger, meist keine Rückläufer, da Fehler schnell erkannt werden, Bei Rückläufer ist das Verfahren deutlich kürzer und leichter da man direkt mit der Kasse bzw deren Rechenzentren telefoniert. Diese sind bisher immer Hilfsbereiter und freundlicher als undere Abrechnungsfirmen
Kassenauszahlung zwischen 14 und 21 Tage



Hi Uralergo,

ja bei uns soll es aufjedenfall ein neues Abrechnungszentrum sein.

Jedoch muss ich aus dem Vertrag kommen.

Meine Frage daher, kann ich aufgrund der aktuellen Situation den Vertrag kündigen ? Abmahnen ? Selber oder direkt über nen Anwalt ?

Danke :)
26. September 2017 12:32 # 11
uralergo
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 52

ich hab gekündigt und die fristen eingehalten
26. September 2017 21:26 # 12
HHAltona
Registriert seit: 05.10.2011
Bundesland: Hamburg
Beiträge: 379

Ich kann nur auf Beitrag #6 verweisen - wir rechnen seit 6 Jahren selbst ab.

Es ist weniger Arbeit als mit irgendeinen ARZ! Warum? Das erläutere ich bei Interesse gerne!
Wir verwalten unsere Praxis mit Thera-Pi.org - OpenSoure und gut!
27. September 2017 17:57 # 13
ergo-ex
Registriert seit: 27.06.2017
Beiträge: 22

Zitat / j.zurm hat geschrieben:

So Problem ist, dass wir einen 4 Jahres -Vertrag haben. Kann ich durch solche Beschwerden aus dem Vertrag rauskommen bzw. wie können wir Opta Data abmahnen ?

Über eine kurze Rückmeldung danke ich :)


so rein "aus dem echten, wirklichen Leben" gedacht, meine ich, das hier eine "fehlerhafte und damit NICHT-Vertragserfüllung" von Seiten OD vorliegt und damit ein (Sonder-)Kündigungsrecht greift.
Hat OD denn die "Fehler" eingeräumt/nachgebessert? Das wäre ja dann ein handfester Beleg. Eine anwaltliche Beratung (im Gegensatz zu Forenmeinungen) wird aber sowohl sicherer, als auch billiger sein, als noch Jahre für einen unzuverlässigen Abrechnungsverein zu zahlen..
28. September 2017 08:57 # 14
Kukdiehe
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 1176

Geändert am 28.09.2017 09:36:00
Mein Beitrag ist ja jetzt auch schon alt ich muss sagen, dass ich bis jetzt immer noch nicht das Abrechenzentrum gewechselt habe, da ich super zufrieden bin. Ich rechne seit nun über 4 Jahren mit dem Schweriner Rechenzentrum ab. Wenn ich fragen habe bezüglich Abrechnung bekomme ich immer eine zuverlässige Antwort. Ich hatte bis jetzt insgesamt 3 Absetzung seitens der Krankenkassen, weil ich einmal die Begründung länger als 14 Tagen vergessen habe ein F für Ferien einzutragen. Normalerweise überprüfen die alle meine Rezepte noch mal und schicken Fehlerhafte Rezepte zurück. Und zwei Absetzungen weil der Patient nicht noch mal unterschrieben hat wegen Äderung des Datums.
Als die Krankenkasse gemeint hat, dass ich doch dies auf dem Reklamationsschreiben nachtragen soll, habe ich im Rechenzentrum angerufen, die hat mir das Schreiben sofort per Mail geschickt. Jetzt hoffe ich mal ich bekomme das Geld wieder von der Krankenkasse. Das Rechenzentrum meinte wohl, dass normalerweise ein Anruf genügen würde, aber es wohl auch jede Krankenkasse anders haben möchte. Dazu kann ich nix sagen, da bis jetzt nur wenige Reklamationen erfolgt sind. Und zwei Reklamationen weil der Patient bei geändertem Datum nicht noch mal unterschrieben hat. Wobei ich die Rezepte wieder zurück geschickt bekommen habe und dann mussten die Patienten noch mal für das Datum unterschreiben. Jetzt habe ich das Geld wieder.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.
28. September 2017 20:24 # 15
ergo-ex
Registriert seit: 27.06.2017
Beiträge: 22

Zitat / j.zurm hat geschrieben:


So Problem ist, dass wir einen 4 Jahres -Vertrag haben. Kann ich durch solche Beschwerden aus dem Vertrag rauskommen bzw. wie können wir Opta Data abmahnen ?


DAS ist die Kernfrage::rolleyes::
Nur zur Erinnerung------- bevor jetzt noch zig User schreiben, bei welchem Abrechnungsanbieter SIE sind
Optionen:
1 2  weiter

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Marktplatz & Stellenbörse

Aktuelle Stellengesuche
Ergotherapeutin
Bodenseekreis, bevorzugt Raum Friedrichshafen/Lindau/Ravensburg
Ergotherapeutin mit Leidenschaft sucht .....
Herne, Bochum , Gelsenkirchen , Dortmund
Neues Arbeitsglück gesucht!
Mainz/ Wiesbaden/ Bad-Kreuznach
Suche 20 Stunden und Mehr.
Tecklenburger Land/ Münsterland
Aktuelle Anzeigen in der Praxenbörse
Praxisverkauf
80000-89999 - München
Liebhaberstück
20000-29999 - Norddeutschland
Praxisabgabe
60000-69999 - Heidelberg
Verkauf einer sehr gut etablierten Praxis
20000-29999 - Schleswig-Holstein
Praxisverkauf
80000-89999 - 88
Interesse an einer Partnerschafts-Beteiligung
50000-59999 - Euskirchen, Bonn, Köln und darüber hinaus
Praxisübergabe
70000-79999 - Stuttgart
Marketingbroschüre

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
PNF-Zertifikatskurs
23.02.2018 - 25.09.2018 in Prof. König und Leiser Schulen, Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern
Demergo Fachergotherapeut/in Demenz nach Gudrun Schaade mit Zertifikat
05.01.2018 - 28.10.2018 in Sellhopsweg 18-22 22459 Hamburg
Klettern als Therape
17.03.2018 in Schwandorf
Handtherapie: Taping
27.10.2018 in Prof. König und Leiser Schulen, Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern
Demergo Fachergotherapeut/in Demenz nach Gudrun Schaade mit Zertifikat
09.03.2018 - 06.01.2019 in Kiesekampweg 8 48157 Münster, Germany

nach oben scrollen