Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Ergotherapie im Ausland >> Ergotherapie in den USA

Diskussionsforum

Ergotherapie in den USA

Optionen:
12. Januar 2015 21:11 # 1
Registriert seit: 21.11.2012
Beiträge: 2

Hallo ihr Lieben,

Ich schreibe einfach mal einen Thread in der Hoffnung, dass mir vielleicht irgendjemand helfen kann.
Und zwar bin ich gerade ziemlich verzweifelt.
Ich habe meine schulische Ausbildung an einer privaten Schule in Berlin absolviert, die WOFT anerkannt ist.
Nun hab ich recherchiert aber komme nicht auf eine konkrete Antwort.
Meine Frage ist, hat jemand Erfahrungen oder kennt sich damit aus wie man sich mit einem Abschluss als Ergotherapeut (schulische Ausbildung) in den USA bewerben kann und ist das überhaupt möglich oder brauche ich auf alle Fälle meinen Bachelor bzw. Master? überall steht irgendwie was anderes und bin gerade echt verwirrt.
Wenn das der Fall wäre, könnte ich mit meinem Abschluss an einer FH etc. studieren um meinen Bachelor/Master zu machen ist das möglich?

Ich würde mich sehr über eine informative Antwort freuen :(

Grüsse aus Berlin!
13. Januar 2015 08:52 # 2
Registriert seit: 01.04.2014
Beiträge: 599

Zu Amerika kann ich Dir nicht viel sagen. In der Ergotherapie&Rehabilitation Ausgabe 2011 Nr 5 ist ein Artikel dazu.

In Bezug auf das Studium kommt es darauf an, was Du für einen Schulabschluss hast. Mit Fachabitur und Abitur kannst Du ohne weiteres studieren. Mit Mittlerer Reife und abgeschlossener Ausbildung kannst Du dich an Hochschulen auch bewerben und musst ein Aufnahmeverfahren durchlaufen. Hier kann es auch Unterschiede je nach Bundeland geben. Da musst Du dich genauer informieren. Da Du in Berlin bist, kannst Du z.B. an der Alice Salomon Hochschule nachfragen. Oder Du schaust in Hildesheim oder Osnabrück. Ansonsten gibt es auch zahlreiche private Hochschulen.
13. Januar 2015 14:06 # 3
Registriert seit: 21.11.2012
Beiträge: 2

Ah okay, danke für die Antwort :)
Wie komme ich denn am Besten an diesen Artikel, kann man sich den online durchlesen?
14. Januar 2015 15:09 # 4
Registriert seit: 01.04.2014
Beiträge: 599

Wenn Du niemanden kennst, der die Ausgabe hat, kannst Du den glaube ich, beim Verlag kaufen. Sonst schau mal in Bibliotheken oder frag in deiner vorherigen Schule ob die die Ausgabe haben.
13. Mai 2015 00:30 # 5
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 3

Geändert am 19.06.2021 18:39:00
Hallo, eine Ergotherapeutin (Occupational Therapist OT) aus Dresden war fuer 12 Monate in den USA als professional special needs care professional mit Apex Social und hat da in einer Familie mit zwei Jungen mit Autismus gearbeitet und sich mit dem Leben und der Ergotherapie in den USA auseinander gesetzt. Dort hat sie beschlossen dass sie in den USA als Ergotherapeutin arbeiten möchte und hat umfangreiche Research angestellt mit folgenden Erkenntnissen:

1) eine reine Berufsausbildung ist nicht anerkannt
2) ein Masterstudium kann anerkannt werden
3) man kann in den USA studieren und dann auch als OT arbeiteten, das ist aber sehr teuer
4) ein Master von www.hva.nl ist anerkannt und wesentlich günstiger als in den USA

Die OT hat dann in den Niederlanden an der HVA ihren Master in OT gemacht, dieser wurde ohne Probleme in den USA anerkannt innerhalb von 4 Wochen, und dann konnte sie die Zertifizierung durch das AOTB als das US Board ablegen und ist nun vollwertig OT und lebt und arbeitet in Washington DC.

Der Verdienst ist in den USA zwischen 60.000 und 80.000 USD.

Bei Interesse stelle ich gern den Kontakt her. Ich hoffe das hilft.
apex social Team
www.apex-social.org
info@apex-social.org
22. Februar 2023 16:01 # 6
Registriert seit: 22.02.2023
Beiträge: 1

Ein paar Jahre später als der letzte Threat, aber auch ich möchte gerne in die USA auswandern (der Liebe wegen) und dort als Ergotherapeutin (Ausbildungsstätte war WFOT-anerkannt, 7J. Berufserfahrung) dort arbeiten.
Welches sind die nächsten Schritte, die ich angehen muss?
Ich würde mich über eine Kontaktherstellung zu der betreffenden Frau (12Mon.Praktikum und nun in Washington lebend) freuen!
LG Lara :)
23. Februar 2023 14:29 # 7
Registriert seit: 30.07.2006
Beiträge: 4

Ich arbeite seit 20 Jahren als Ergotherapeutin in den USA.

Hier im Amerika brauchst du ein abgeschlossenes Master Studium um als OT arbeiten zu können. Es kann aber sogar sein, dass ab diesem Jahr ein Doktor Studium vorausgesetzt wird, was das Studium verlängert und natürlich auch teurer macht.
Das Studium hier ist SEHR teuer. Je nachdem an welche Uni du gehst kann es dich $100000 kosten. Außerdem ist es nicht so einfach die Zulassung zum Studium zu bekommen. Du musst bestimmte Kurse wie Chemie, Biologie, Anatomie, etc vorweisen um die überhaupt bewerben zu können. Ein abgeschlossenes BA Studium ist Voraussetzung.
Ich würde die raten, dein MS in Europa zu machen und dann mit einem work visa hier zu arbeiten. OTs sind gesucht. Die Verdienstmöglichkeiten sind viel besser als in Deutschland. Der Beruf geniesst hier auch ein ganz anderes Ansehen als in D.

Viel Glück,
Susanne
6. März 2023 15:52 # 8
Registriert seit: 20.07.2018
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 87

HI, ich würde dir empfehlen, dich an den entsprechenden Berufsverband in den USA zu wenden. Mich hat die gleiche Frage bezüglich Kanada beschäftigt, wobei ich sogar einen Bacheloranschluss habe. In Kanada wird dieser jedoch nicht anerkannt bzw. man müsste dort ein einjähriges Anerkennungsverfahren durchlaufen, um dann evtl. eine Anerkennung oder Teilanerkennung zu erhalten. Generell benötigt man dort nämlich eigentlich den Master. Mir hat der kanadische Verband da sehr weitergeholfen und mich mit vielen Infos versorgt
Optionen:

nach oben scrollen