Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Fachbereich Psychiatrie >> Asperger Syndrom

Diskussionsforum

Asperger Syndrom

Optionen:
22. Oktober 2015 14:37 # 1
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1189

Hallo, hat jemand von euch einen Tip für mich. Eine Bekannte hat 2 Kinder mit Asperger. Das 2. Kind wurde eben erst diagnostiziert. Nun erlebt der Junge das beim Bruder schon seit Jahren und hat ein Problem damit und will es nicht annehmen. Die Mutter sucht ein Buch für ihn wo Asperger für einen 12 Jährigen erklärt wird. Hat jemand eine Idee? Ich habe persönlich gar nicht mit diesem Bereich zu tun.
22. Oktober 2015 16:16 # 2
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 944

"Asperger- Syndrom", Trias Verlag, ISBN 3-8304-3219-4
Gruß Sabine
"Die Kunst ist, den Kindern alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel zu machen."
John Locke
22. Oktober 2015 19:19 # 3
Registriert seit: 20.05.2007
Bundesland: Schleswig-Holstein
Beiträge: 722

Zitat / biene37 hat geschrieben:
"Asperger- Syndrom", Trias Verlag, ISBN 3-8304-3219-4

Das kommt mir nicht so altersgerecht vor, oder? ::confused::

Ich kenne die Bücher selbst nicht, kann also keine persönliche Empfehlung aussprechen, aber vielleicht magst du sie dir mal anschauen:

Ich bin was Besonderes: Arbeitsmaterialien für Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen
Wie spreche ich mit einem Kind/Jugendlichen über seine Diagnose „Autismus“? Mit „Ich bin was Besonderes“ hat Peter Vermeulen ein Arbeitsbuch entwickelt, das Eltern, Lehrern und Therapeuten praktische Hilfestellungen und konkrete Arbeitsmaterialien an die Hand gibt, um betroffenen Kindern und Jugendlichen ihre Diagnose verständlich zu erschließen. Die sorgfältig aufeinander abgestimmten Themen erarbeitet das Kind gemeinsam mit einem Erwachsenen. Alle Materialien berücksichtigen inhaltlich und von der Gestaltung her die besondere Art, in der Kinder mit Autismus Informationen verarbeiten.Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Der erste Teil umfasst neben einer Einführung in die Handhabung der Arbeitsblätter auch wichtige Hinweise zum Prozess der Diagnosevermittlung an betroffene Kinder und Jugendliche. Der zweite Teil besteht aus einer Serie von Arbeitsblättern, aus denen das Kind ein persönliches Buch über sich selbst erstellen kann. Basierend auf einer positiven Sichtweise von Autismus werden allgemeine Fakten, Informationen über Autismus und persönliche Daten ausgewogen kombiniert, wobei sowohl Stärken als auch mögliche Schwierigkeiten von Personen mit Autismus angesprochen werden.Das Arbeitsbuch ist hervorragend dazu geeignet, die Auseinandersetzung mit der eigenen Behinderung anzuregen und zu begleiten. Es ist für Kinder ab 10 Jahren konzipiert und kann auch in Gruppen eingesetzt werden.
Link: Klick

Vielleicht findet man auch über eine Graphic Novel Zugang:
Schattenspringer: Wie es ist, anders zu sein
Die faszinierende Geschichte eines nicht ganz gewöhnlichen Mädchens! Daniela Schreiter – Comic-Zeichnerin, Autorin und Illustratorin aus Berlin – beschreibt in der Graphic Novel „Schattenspringer - Wie es ist, anders zu sein“ unterhaltsam und berührend ihre Kindheit und Jugend. Schon als kleines Mädchen verhielt sie sich anders als andere Mädchen ihres Alters – unverständlich für ihre Umwelt, bis bei ihr das Asperger-Syndrom, eine spezielle Form des Autismus, diagnostiziert wurde. Menschen mit Asperger fühlen sich bisweilen, als kämen sie von einem anderen Stern. Der Form eines gezeichneten Tagebuchs ähnlich, erzählt Daniela Schreiter wie sie die Welt erlebt. Dabei klärt sie über den in Deutschland noch kaum bekannten Asperger-Autismus auf und räumt Vorurteile aus dem Weg. Ihre gezeichneten Erlebnisse sind derart charmant und pointiert, dass man ihr gerne auf dem Weg ins Erwachsenwerden folgt. Auch Lachen ist erlaubt, wenn man sie dabei begleitet, wie sie täglich über ihren eigenen Schatten springen muss, um am öffentlichen Leben teilzuhaben und dabei immer wieder in die Fettnäpfchen tappt, die die menschliche Gesellschaft für „Aliens“ bereithält. Ein faszinierendes Buch für jedermann und jedes Alter. Die Autorin schafft es wundervoll unterhaltend über ein Tabuthema aufzuklären, ohne dabei in eine Leidensgeschichte abzugleiten oder belehrend zu wirken.
Link: Klick

...und für die Pubertät:
Schattenspringer²
Link: [url=http://www.amazon.de/Schattenspringer-Per-Anhalter-durch-Pubert%C3%A4t/dp/3957983088/ref=pd_bxgy_14_img_2?ie=UTF8&refRID=1SWXZVE29ZW0AAW5J76Q]Klick[/url)

Viele Grüße! Kinaa
Nicht alles, was Hand und Fuß hat, hat auch Herz und Hirn.
22. Oktober 2015 21:58 # 4
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 944

Meine Buchempfehlung steht hinter mir im Bücherregal (::wink::), und wendet sich an Eltern und Therapeuten. Wenn an Eltern, ist es für die betroffene Mutter geeignet...die wiederum Informationen daraus zum erklären benutzen kann...sicher können einzelne Abschnitte auch für den 12jährigen zum Selbstlesen geeignet sein....
Gruß Sabine
"Die Kunst ist, den Kindern alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel zu machen."
John Locke
22. Oktober 2015 23:12 # 5
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1189

Danke, die MUtter braucht kein Buch mehr und ihre Therapeuten wahrscheinlich auch nicht. Es sollte schon direkt für das Kind sein.

Hier das schreibt die Mama: heute ist endlich die Diagnostik bei unserem Jüngsten (12 Jahre) angelaufen - der Psychiater kennt uns und unseren "Großen" (18 Jahre, Asperger) seit Jahren und hat herzlich gelacht

Natürlich folgen noch viele Tests, aber der Doc ist ziemlich sicher (und wir mit ihm), der Lütte ist der zweite im Bunde mit Asperger.

Wir als Eltern haben damit kein Problem (sind ja erfahren ), aber unser Sohn wirkt ziemlich unglücklich mit der Diagnose.

Ich hab ihm wirklich versucht zu erkären, daß Autismus keine Behinderung, sondern ein besonderes Merkmal ist, daß nicht alles für ihn schwerer sondern vieles auch leichter/schöner/bunter sein kann - er sieht es sehr negativ. Möglicherweise, weil sein großer Bruder durchaus mal "auf den Putz" haut und den Familienfrieden zum wanken bringt

Langer Rede kurzer Sinn: kennt ihr Bücher für Kids zum selberlesen/oder zusammen lesen, die das Thema kindgerecht erklären? Ich hab "Buntschatten und Fledermäuse" da und "Sterne, Äpfel und rundes Glas", aber das ist wohl noch kein Lesestoff für den Jungen.

Danke für Tips!
22. Oktober 2015 23:15 # 6
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1189

Zitat / Kinaa hat geschrieben:
Zitat / biene37 hat geschrieben:
"Asperger- Syndrom", Trias Verlag, ISBN 3-8304-3219-4

Das kommt mir nicht so altersgerecht vor, oder? ::confused::

Ich kenne die Bücher selbst nicht, kann also keine persönliche Empfehlung aussprechen, aber vielleicht magst du sie dir mal anschauen:

Ich bin was Besonderes: Arbeitsmaterialien für Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen
Wie spreche ich mit einem Kind/Jugendlichen über seine Diagnose „Autismus“? Mit „Ich bin was Besonderes“ hat Peter Vermeulen ein Arbeitsbuch entwickelt, das Eltern, Lehrern und Therapeuten praktische Hilfestellungen und konkrete Arbeitsmaterialien an die Hand gibt, um betroffenen Kindern und Jugendlichen ihre Diagnose verständlich zu erschließen. Die sorgfältig aufeinander abgestimmten Themen erarbeitet das Kind gemeinsam mit einem Erwachsenen. Alle Materialien berücksichtigen inhaltlich und von der Gestaltung her die besondere Art, in der Kinder mit Autismus Informationen verarbeiten.Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Der erste Teil umfasst neben einer Einführung in die Handhabung der Arbeitsblätter auch wichtige Hinweise zum Prozess der Diagnosevermittlung an betroffene Kinder und Jugendliche. Der zweite Teil besteht aus einer Serie von Arbeitsblättern, aus denen das Kind ein persönliches Buch über sich selbst erstellen kann. Basierend auf einer positiven Sichtweise von Autismus werden allgemeine Fakten, Informationen über Autismus und persönliche Daten ausgewogen kombiniert, wobei sowohl Stärken als auch mögliche Schwierigkeiten von Personen mit Autismus angesprochen werden.Das Arbeitsbuch ist hervorragend dazu geeignet, die Auseinandersetzung mit der eigenen Behinderung anzuregen und zu begleiten. Es ist für Kinder ab 10 Jahren konzipiert und kann auch in Gruppen eingesetzt werden.
Link: Klick

Vielleicht findet man auch über eine Graphic Novel Zugang:
Schattenspringer: Wie es ist, anders zu sein
Die faszinierende Geschichte eines nicht ganz gewöhnlichen Mädchens! Daniela Schreiter – Comic-Zeichnerin, Autorin und Illustratorin aus Berlin – beschreibt in der Graphic Novel „Schattenspringer - Wie es ist, anders zu sein“ unterhaltsam und berührend ihre Kindheit und Jugend. Schon als kleines Mädchen verhielt sie sich anders als andere Mädchen ihres Alters – unverständlich für ihre Umwelt, bis bei ihr das Asperger-Syndrom, eine spezielle Form des Autismus, diagnostiziert wurde. Menschen mit Asperger fühlen sich bisweilen, als kämen sie von einem anderen Stern. Der Form eines gezeichneten Tagebuchs ähnlich, erzählt Daniela Schreiter wie sie die Welt erlebt. Dabei klärt sie über den in Deutschland noch kaum bekannten Asperger-Autismus auf und räumt Vorurteile aus dem Weg. Ihre gezeichneten Erlebnisse sind derart charmant und pointiert, dass man ihr gerne auf dem Weg ins Erwachsenwerden folgt. Auch Lachen ist erlaubt, wenn man sie dabei begleitet, wie sie täglich über ihren eigenen Schatten springen muss, um am öffentlichen Leben teilzuhaben und dabei immer wieder in die Fettnäpfchen tappt, die die menschliche Gesellschaft für „Aliens“ bereithält. Ein faszinierendes Buch für jedermann und jedes Alter. Die Autorin schafft es wundervoll unterhaltend über ein Tabuthema aufzuklären, ohne dabei in eine Leidensgeschichte abzugleiten oder belehrend zu wirken.
Link: Klick

...und für die Pubertät:
Schattenspringer²
Link: [url=http://www.amazon.de/Schattenspringer-Per-Anhalter-durch-Pubert%C3%A4t/dp/3957983088/ref=pd_bxgy_14_img_2?ie=UTF8&refRID=1SWXZVE29ZW0AAW5J76Q]Klick[/url)

Viele Grüße! Kinaa


Danke KInaa ich geb das mal so weiter. Erscheint mir eher passend. Supernett von dir.
23. Oktober 2015 13:21 # 7
coriande
coriande
Ehemaliges Mitglied
Beiträge: 129

Hallo!

Vielleicht ist hier was dabei:

Link


Ich fände schön, wenn Autismus hier im Forum eine ganz eigene Sparte hätte.

Es gibt so viel Neues hierzu auf allen Ebenen!

HG C.
Optionen:

nach oben scrollen