Ergotherapie Veranstaltungskalender optica - Ihr Erfolgsrezept
Sie sind hier: Forum >> Schüler & Studenten >> Studium ohne Examen?

Diskussionsforum

Studium ohne Examen?

Optionen:
1
15. August 2017 21:06 # 1
Oerli
Registriert seit: 25.06.2016
Beiträge: 2

Hey ihr Lieben,

ich habe meine Ausbildung nicht bestanden und habe nächstes Jahr meine Nachprüfung.
Um die Zeit bis zur Prüfung sinnvoll zu nutzen habe ich gedacht könnte ich ja das Studium beginnen, mein Examen nächstes Jahr nachholen und dann natürlich vielleicht dann schon das Studium direkt abschließen bzw. weiter zu Ende führen.

Die Frage ist nur, ob Hochschulen das mitmachen würden? Hat jemand von Euch schon Erfahrungen diesbezüglich gemacht?
Ich wollte erstmal die Meinung von anderen hören, bevor ich die Hochschulen abtelefoniere Ende der Woche.

Freue mich auf Antworten :)

Habt eine schöne Woche!::thumbup::
16. August 2017 13:35 # 2
Geschenk
Registriert seit: 22.08.2004
Beiträge: 261

Hallo,
ich würde dir abraten mit dem Studium. Du brauchst jetzt die Zeit zum Lernen für die Nachprüfung. Da kann man nicht gleichzeitig für etwas Neues dazu lernen. Du kannst nicht auf 2 Hochzeiten tanzen, schließe erst mal das eine in Ruhe ab, bevor du die nächst höhere Stufe einschlägst. Ich habe damals meine Prüfung (allerdings Handwerk) auch nicht beim 1.Mal geschafft. Aber die Zeit bis zur Nachprüfung habe ich gebraucht zum praktischen Wiederholen meiner Defizite in bestimmten Handwerkstechniken.
16. August 2017 16:53 # 3
Fine43
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 925

Na ja, ich würde dass so generell mal nicht ausschießen.
Wenn du Abitur hast kannst du dich durchaus an einer Uni einschreiben, ggf. zunächst als Gasthörer, wenn du deinen Bc. in Ergotherapie machen möchtest. Viele Studieren ja bereits während der Ausbildung in Holland, warum du nicht. An welchen Unis dies in Deutschlannd möglich ist weiß ich nicht. Anrufen - Situation schildern und nachfragen.
"Fast alles, was wir gelernt haben, wissen wir nicht. Aber wir können es". (Spitzer)
18. August 2017 10:08 # 4
SteffiJa87
Registriert seit: 17.08.2016
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 54

Ich weiß ja nicht wo du herkommst, aber das Grundstudium an der Döpferschule in Köln in Kooperation mit der Uni in Heerlen kann man auch ohne Examen machen. Das Examen braucht man dann erst für das Hauptstudium in Heerlen. Ich würde dort einfach mal nachfragen
21. August 2017 23:52 # 5
ErgoGirl94
Registriert seit: 17.08.2017
Bundesland: Bayern
Beiträge: 1

Also ich würde mir generell überlegen, ob du das Studium machen möchtest. Dies sollte gut überlegt sein und nicht als Notlösung fungieren.

Ich habe 2014 meine Ausbildung abgeschlossen und hab dual das Studium in Heerlen gemacht. Dort ist es generell möglich ohne Abitur und ohne Examen das Grundstudium anzufangen. Allerdings hab ich damals mein Studium im März begonnen.

Aber ich würde dir raten, dich grundsätzlich über das Studium zu informieren, alle Vor- und Nachteile abzuwägen und die Studienberatung einfach mal anzuschreiben und ihnen deine Situation zu schildern.

Viel Glück!
22. August 2017 17:22 # 6
Ergo1202
Registriert seit: 18.01.2015
Beiträge: 34

Mit Abi kannst du ja jedes Studium beginnen oder möchtest du unbedingt Ergotherapie studieren?
Du solltest genau überlegen, ob du die Zeit nicht lieber sinnvoll in die Vorbereitung deiner eigentlichen Examensprüfung legen solltest. Der Inhalt/ Anspruch im Studium wird nicht weniger- im Gegenteil.
Interessant wäre zudem auch gewesen weshalb du die Ausbildung nicht bestanden hast- zumindest für´s Verständnis. Es macht ja schon einen Unterschied, ob es lediglich für die handwerklichen Fächer nicht gereicht hat oder es generell am Lernstoff lag.
Im Netzt gibt es zudem auch zu jeder Hochschule gute Informationen auf den jeweiligen Seiten. Ansonsten ist der Griff zum Telefonhörer bzgl. Zulassungsvoaussetzungen unumgänglich.
Ganz viel Erfolg für dich!!! ::smile::
22. August 2017 19:05 # 7
Geschenk
Registriert seit: 22.08.2004
Beiträge: 261

Wenn du in einem theoretischen Fach durchgefallen bist, würde ich kein Studium anfangen, sondern die Ausbildung abschließen bzw. die Nachprüfung machen, Berufserfahrung sammeln und mich durch ergotherapeutische Fortbildungen weiterbilden. Falls du an der Prüfung mit Patienten gescheitert bist, würde ich auch die Ausbildung erst mal abschließen, dann aber noch mal eine Ausbildung nicht im sozialen/medizinischen oder pädagogischen Bereich machen.
Optionen:
1

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Marktplatz & Stellenbörse

Marketingbroschüre

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR®)
20.10.2017 - 04.11.2018 in Döpfer Schulen Regensburg
das MPT-Modell+ATD PA Assessment
20.10.2017 in Oberhausen
Spiegeltherapie und Mentales Training
21.10.2017 in Döpfer-Schule, Köln, Benrhardstraße 14,
Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)
23.10.2017 - 09.10.2018 in Würzburger Str. 4, München

nach oben scrollen