Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Fachbereich Psychiatrie >> Allgemeine Frage zu Stundenanzahl

Diskussionsforum

Allgemeine Frage zu Stundenanzahl

Optionen:
1
29. August 2017 19:49 # 1
Räj
Registriert seit: 29.10.2008
Beiträge: 24

Hallo,
ich hab mal eine allgemeine Frage. Ich möchte gerne wissen, wie es in anderen allgemeinen Akutpsychiatrischen Stationen abläuft.
Bei uns im Krankenhaus bekommt jeder Ergotherapie verordnet. Es sind alle Krankheitsbilder auf der Station vertreten: Sucht, Persönlichkeitsstör., Gerontopatienten, Schizophrene, ...
Ist das bei euch auch so?
Wie oft wird Ergotherapie in der Woche oder am Tag für die akute Station angeboten? Bei uns sind es 3 -4 Therapieeinheiten von jeweils 75 minuten.
Ich danke euch für die Antworten.
Könnt auch gern weitere Fragen stellen.
30. August 2017 13:30 # 2
SteffiJa87
SteffiJa87
Ehemaliges Mitglied
Beiträge: 74

Hallo. Bei uns ist es etwas unterschiedlich, je nach Station. Die akuten geschlossenen Stationen haben 4mal ca 45-60Min und die offenen Stationen 3-4 Mal 60-90Min. Dazu kommen dann noch Einzeltherapien, je nach Krankheitsbild bzw. Bedarf.

Lg
30. August 2017 13:32 # 3
SteffiJa87
SteffiJa87
Ehemaliges Mitglied
Beiträge: 74

Achja. Verordnet wird prinzipiell auch jeder, ich kläre mit den Patienten im Erstgespräch dann den Bedarf, es kann also auch sein, dass ein Patient keine Ergotherapie bekommt weil es keine Indikation gibt bzw. auf der geschlossenen der Patient evtl. auch noch zu akut ist.
31. August 2017 20:24 # 4
Räj
Registriert seit: 29.10.2008
Beiträge: 24

Danke für deine Antwort. Sind die 4mal pro Woche oder pro Tag gemeint?
Bei uns bekommt einfach jeder Ergotherapeuten verordnet. Egal ob zu akut oder keine richtige Indikation. Die Begründung ist dann immer, die Patienten sollen sich besser konzentrieren können oder der Patient soll sich ablenken. Trifft ja quasi auf jeden dieses Argument. Etwas frustrierend.

Zeit für ein erstgespräch habe ich leider auch nicht.

Mein therapieraum ist direkt auf Station. Wenn Handwerk ist steht die Tür offen und es kann quasi jeder rein und raus gehen. Ist gut für die Patienten die noch nicht genug Ausdauer haben und kurz auf den Gang gehen müssen. Schlecht ist es für mich weil wirklich jeder rein kommt.
Wie ist das bei dir.
1. September 2017 09:55 # 5
SteffiJa87
SteffiJa87
Ehemaliges Mitglied
Beiträge: 74

Nee 4 Mal die Woche! Ich habe darum gebeten jeden direkt bei Aufnahme zu verordnen, weil ich mir dann ein Bild von dem Pat. machen kann und ihn direkt einbinden kann, wenn ich der Meinung bin, dass es Sinn macht. Genauso entscheide ich aber auch, dass der Pat. aktuell noch nicht an der Therapie teilnehmen kann und dann hat der auch mal nen paar Wochen vielleicht keine Therapie, trotz Verordnung.
Ich habe auch einen Raum auf der Station, der ist aber bei laufender Therapie grundsätzlich zu. Wer rein will muss klopfen (ich hab die Klinke abnehmen und einen Knauf dranmachen lassen), da geht mir auch meine eigene Sicherheit vor. Die Patienten können aber jeder Zeit raus gehen und mal eine Pause machen.
3. September 2017 15:55 # 6
Räj
Registriert seit: 29.10.2008
Beiträge: 24

Da hast du quasi 4x die Woche Handwerk auf der Station?
Bei mir ist das etwas mehr. Allein in der Woche habe ich 11x Handwerk und davon meist 75 min.
Mein Montag besteht zum Beispiel aus Vormittags 2x Handwerk (1x 75min, 1x 50 min) und einer Spielrunde(50min.) und zum Nachmittag nochmal ein Handwerk (75min).

Zeiten für direkte Aufnahmegespräche sind nicht gegeben und nich gewollt. Die Aussage des Chefarztes ist "Ergotherapie ist ein Angebot für alle, das genutzt werden kann" .. sprich: ein Beschäftigungsangebot.

Das mit dem Türe schließen habe ich auch schon versucht. Ich bin dann ständig damit beschäftigt die Türe zu öffnen oder wieder zu zumachen. Ist das bei dir nicht so? Wie reagierst du auf hochmotivierte Patienten, welche unbedingt mitmachen wolln, aber deiner Meinung nach nicht geeignet sind?
6. September 2017 08:27 # 7
SteffiJa87
SteffiJa87
Ehemaliges Mitglied
Beiträge: 74

Ja was heisst "Handwerk". Klassisches Handwerk biete ich auf der geschlossenen Station überhaupt nicht an, bzw. nur sehr eingeschränkt, also keine Arbeiten mit Holz oder Speckstein oder Peddigrohr. Das können die Patienten später auf der offenen Station machen. Dafür hab ich weder den Platz noch die nötigen Voraussetzungen (Fenster können nicht geöffnet werden, da Raum direkt an der Feuertreppe, kein Waschbecken vorhanden etc.) Hauptsächlich mache ich kognitive Übungen mit den Patienten oder wir spielen was (je nach Bedarf der Patienten auch mal niederschwellig Kochen oder Backen, oder Dekorationen für den Tagesraum oder sowas basteln). ich gehe 4 mal die Woche für 45-60Min auf die Station bzw. dazu kommen halt dann noch Einzeltherapien, aber da mache ich kein Handwerk!

Naja vielleicht solltest du nochmal das THERAPIE in Ergotherapie betonen ;) Ist ja mehr als Beschäftigung (und das wäre sonst sehr traurig).

Also ja klar steh ich öfter mal auf, um die Türe auf zu machen (zu machen sie die Patienten dann), bzw. es machen auch andere Patienten die Tür auf, aber generell ist es wesentlich ruhiger, wenn die Tür zu ist. Weil dann die Patienten auch meistens länger sitzen bleiben und weniger raus gehen, als wenn die Tür offen wäre.

Wenn ein Patient hochmotiviert ist, dann ist er meiner Meinung nach grundsätzlichgeeignet, um an der Therapie teilzunehmen. Wenn es um die Gruppenfähigkeit geht, kann man mit dem Patienten Regeln vorher besprechen und auch die Konsequenzen, wenn diese nicht eingehalten werden (nämlich ein Verlassen der Gruppe). Das macht gerade bei manischen Patienten Sinn. Z.B. hatte ich jetzt einen Patienten, der am Anfang grundsätzlich nach 5 MIn die Gruppe wieder verlassen musste, weil es nicht geklappt hat. Er durfte es aber jeden Tag neu ausprobieren und hat dann auch selbst merken können, wenn er wieder ein bisschen mehr durchgehalten hat. Gerade wenn die Patienten so motiviert sind, ist das ein guter Anreiz ;)
12. September 2017 19:10 # 8
Räj
Registriert seit: 29.10.2008
Beiträge: 24

Hey Steffi, Danke für deine Antwort.

Dann ist das bei euch im KH wirklich komplett anders als bei uns. Finde ich interessant was es da für Unterschiede gibt.
Ich werde auch mal versuchen, die Tür geschlossen zu halten. Bringt sicher auch etwas Ruhe rein.
Optionen:
1

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Springer-Verlag GmbH & Co. KG, 2009

Marktplatz & Stellenbörse

Marketingbroschüre

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen