Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. optica - Ihr Erfolgsrezept
Sie sind hier: Forum >> Freie Mitarbeiter >> Vertrag zweck freiberuflicher Tätigkeit

Diskussionsforum

Vertrag zweck freiberuflicher Tätigkeit

Optionen:
1
12. September 2017 12:24 # 1
eternity3005
Registriert seit: 10.08.2015
Beiträge: 1

Geändert am 15.09.2017 11:36:00
Hallo Zusammen,
eine wichtige Frage habe ich an euch, die lange in verschiedener Art und Weise als Ergotherapeut/in arbeitet.

Meine Frage bezieht sich auf das Thema: Die Zusammenarbeit zwischen einem Ergotherapeut und einem Praxisinhaber auf freiberuflicher Basis.
1) Gibt es einen vorgefertigten Vertrag in dieser Form?
2) Worauf sollte man bei dieser Zusammenarbeit besonders achten?

Ich bedanke mich für eure Antworten im Voraus.

LG

13. September 2017 20:18 # 2
ergo-ex
Registriert seit: 27.06.2017
Beiträge: 31

Geändert am 13.09.2017 20:24:00
Zuerst mal: es geht nie und nicht !! um einen "Vertrag zwecks freiberuflicher Tätigkeit", sondern um einen "Vertrag als Freie Mitarbeiterin".
Freiberufler sind "wir" per se alle als HM- Erbringer: egal, in welchem Status (angestellt,PI), das ist eine rein steuerliche Einordnung. Bitte googeln!
Dieser Hinweis ist mir - allemal nach dem höchst unerfreulichen Thread "nebenan" ein echtes Anliegen.
Es ist lange her, aber ich meine, das es beim BED so einen Vertragsentwurf gibt. Falls du da nicht weiter kommst, melde dich nochmal per PN, irgendwo muss ich da noch was haben. Wenn auch Jaaahre alt.. Und die Bedingungen haben sich extrem verschärft.
14. September 2017 09:19 # 3
KW
Registriert seit: 10.02.2005
Bundesland: Niedersachsen
Beiträge: 329

Hi ergo-ex,
auch wenns Erbsenzählerei ist: der Status der Freiberuflichkeit dient nicht ausschließlich der steuerlichen Einordnung und als Angestellter bist Du nicht freiberuflich tätig. Freiberuflichkeit bezeichnet eine eigenverantwortliche und fachlich unabhängige selbständige Erbringung von Dienstleistungen höherer Art in Abgrenzung zur gewerblichen Tätigkeit.

Ansonsten hast Du, was den Vertrag angeht, Recht – es geht um eine freie Mitarbeit. Deren Durchführung, liebe eternity, ist stark reglementiert und muss sich deutlich abgrenzen von der sog. Scheinselbstständigkeit – hierüber gibt es im Forum einige informative Threads und ständig neue Erkenntnisse.

Viel Erfolg!
Karsten
R46.2 – und Spaß dabei!
14. September 2017 21:21 # 4
ergo-ex
Registriert seit: 27.06.2017
Beiträge: 31

Geändert am 14.09.2017 21:26:00
hallo, KW- doch. Der Beruf der HM Erbringer gilt per se als Freiberuflichkeit/ zählt zu den "freien Berufen"


Link
(hier besonders Absatz 6)
Als Angestellte bin ich somit angestellte Freiberuflerin
Optionen:
1

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Marktplatz & Stellenbörse

Buch-Tipp

Springer-Verlag GmbH & Co. KG, 2011

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, Kursleiterausbildung
02.12.2017 - 04.12.2017 in Prof. König und Leiser Schulen, Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern
Thera-Pi Workshop - OpenSource und gut!
20.01.2018 in Lernwerkstatt Altona - Hamburg
Ataxie - Effektiv behandeln
09.12.2017 - 10.12.2017 in Freiburg
Existenzgründungsseminar

nach oben scrollen