Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Existenzgründung >> buchhaltung und mehr

Diskussionsforum

buchhaltung und mehr

Optionen:
1
8. Juni 2018 20:02 # 1
apfelsina
Registriert seit: 21.05.2018
Beiträge: 4

hallo,
ich denke gerade über die zeitliche Organisation in einer eigenen Praxis nach. welche bürotätigkeiten muss ich als praxisinhaber neben der Abrechnung der Rezepte (die ich über eine Abrechungszentrale machen lassen würde) mit einplanen? auch auf später mit der Option auf Beschäftigung eines Angestellten bezogen...
9. Juni 2018 08:35 # 2
KW
Registriert seit: 10.02.2005
Bundesland: Niedersachsen
Beiträge: 382

Einnahme-Überschussrechnung erstellen, Einkommensteuererklärung, Meldung der Beschäftigten bei der Sozialversicherung, Meldung(en) bei der Berufsgenossenschaft, Beschäftigung mit eigenen Versicherungen (Minimal Krankenvers., Inventarvers., Rentenvers.), Berichte schreiben, Korrespondenz wegen falsch ausgefüllter Verordnungen, Therapieplanung, Terminplanung, Recherche über und Anschaffung von Therapiematerial und Büromaterial, Beschäftigung mit der Installation und Pflege von Soft- und Hardware, Planung von Werbemaßnahmen, Telefongespräche mit Patienten, Ärzten, irgendwelchen Leuten, die irgendetwas wollen ... Ich habe bestimmt noch einiges vergessen, aber das wären so die wesentlichen Dinge, die mir zunächst einfallen.

Gruß, Karsten
R46.2 – und Spaß dabei!
11. Juni 2018 13:53 # 3
Kukdiehe
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 1306

Geändert am 12.06.2018 09:27:00
Mir würde noch Rechnungen schreiben einfallen alle Rechnungen und Ausgaben in einem Ordner abheften (getrennt) und die ganze Dokumentation wie auch Therapieberichte in einem anderen Ordner abheften, wobei das meiste hat man so wie so in Elektronischer Form gespeichert nach 10 Jahren den Aktenvernichter auf hochtouren laufen lassen und Akten vernichten, welche man nicht mehr aufbewahren muss.
Der Rest wurde schon erwähnt. Ach ja willst du eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben so wie ich, dann musst du noch einen Termin mit deinem Arzt ausmachen damit die dich auf alles mögliche Testen, damit du die Versicherungspolice bekommst. Zumindest will das meine so haben.
Sonst wenn du bei der gesetzlichen Krankenkasse bleiben möchtest, dann musst du ein mal im Jahr denen den Steuerbescheid schicken und deinen Familienstand und wie viele Stunden du arbeitest angeben.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.
11. Juni 2018 18:59 # 4
falladar
Registriert seit: 27.09.2004
Bundesland: Berlin
Beiträge: 1026

Geändert am 11.06.2018 19:01:00
...
- Patienten (Aquise, Fortbildungen, Spezialisierungen, Werbemaßnahmen, Selbsthilfegruppen, ...)
- Mitarbeiter (Aquise, Stellenausschreibung, Einstellungsgespräche, Arbeitsverträge, Fortbildungen/Qualifizierungen/Spezialisierungen, Gehaltsverhandlungen, Arbeitsagentur,...)
- Kontaktpflege mit Zulieferern (Ärzte, KH, Pflegedienste, Senioreneinrichtungen, Selbsthilfegruppen,...)
- Außendarstellung (Internet, Flyer, Annoncen, Werbung, Vision, Leitbild, Alleinstellungsmerkmal, ...)
- Steuer/Finanzamt/... (Vor- und Nachbereitung, Löhne, Vermieter, Versicherungen, Krankenkassen, Recherchen, BWL, ....)
- Beruf/Recht (Neuheiten, Änderungen, Preislisten, Rahmenverträge, MA, An-/Abmeldungen, Verträge, Recherchen,...)
- Berufsalltag (FL/MA-Führung, Dokumentation, Rechnungs-/Mahnwesen, Kalkulation, Vertragsgestalltung, Krankheits-/Urlaubsvertretung, Kriesenmanagement, BWL, Controlling, Teamfindung/-bindung, Aquise, Einkauf und Kontrolle von Verbrauchsmaterialien, Hygiene, Datenschutz, Patientenrechte, Außendarstellung, Feedback/Rückmeldungen, ...)
- technische Überprüfungen/Abnahmen, Ersatz/Austausch/Neuanschaffung/Reparaturen/Wartung von Therapiematerialien/Ein- & Anbauten/EDV/Praxisausstattung,
- private Daseins- und Altersvorsorge,
- und Alles was ich noch auf die Schnelle vergessen habe.

MfG falladar
"Der Eine hofft, dass die Zeit sich wandelt, der Andere nutzt die Zeit und handelt."
11. Juni 2018 19:16 # 5
apfelsina
Registriert seit: 21.05.2018
Beiträge: 4

Vielen Dank für diese umfangreichen Antworten. Sie waren sehr aufschlussreich für mich. Ist ja wirklich einiges zu tun neben der Therapie.
11. Juni 2018 21:07 # 6
falladar
Registriert seit: 27.09.2004
Bundesland: Berlin
Beiträge: 1026

... ist für einen Angestellten oft nicht immer ersichtlich. Vieles erfolgt nach Feierabend der Mitarbeiter und am Wochenende. Wenn der Inhaber nicht am Patienten arbeitet hat er eben nicht gleich Freizeit. Die MA erwirtschaften mit ihrer Arbeit u.a. auch die Bezahlung dieser Arbeiten/Tätigkeiten. Wenn es der PI nicht selber macht, muß er dafür jemanden (Bürokraft, Praxismanager, ...) einstellen,der aber auch bezahlt werden will. Bei dessen Krankheit oder Urlaub bleiben die Arbeiten aber dann doch wieder am PI hängen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Alles was liegen bleibt potenziert sich und benötigt einen immensen persönlichen und finanziellen Mehraufwand um es im Tagesgeschäft zusätzlich abzuarbeiten.

MfG falladar
"Der Eine hofft, dass die Zeit sich wandelt, der Andere nutzt die Zeit und handelt."
12. Juni 2018 08:56 # 7
biene37
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 897

Dem gibt es nix hinzuzufügen, die Arbeit ohne Patienten ist anstrengender und aufreibender, du musst alles im Blick haben und wenn dann noch Personal dran hängt, nocn viel mehr. Wie oft nehme ich was mit nach Hause, weil ich im Praxisdurchlauf nicht dazu komme. Ach ja, und wenn du Pech hast, hast du kaum noch Urlaub. Das musst du auch wissen.
LG
"Die Kunst ist, den Kindern alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel zu machen."
John Locke
12. Juni 2018 15:18 # 8
falladar
Registriert seit: 27.09.2004
Bundesland: Berlin
Beiträge: 1026

... du arbeitest "selbst und ständig". Wem es liegt, dem macht viel Spaß. Ein Partner oder eine Familie die einem den Rücken frei hält ist unbezahlbar. Als Hobby taugt die Selbständigkeit nicht.

LG falladar
"Der Eine hofft, dass die Zeit sich wandelt, der Andere nutzt die Zeit und handelt."
12. Juni 2018 19:12 # 9
ergo-ex
Registriert seit: 27.06.2017
Beiträge: 97

Zitat / apfelsina hat geschrieben:
Ist ja wirklich einiges zu tun neben der Therapie.


Ja, es ist DEUTLICH mehr zu tun, als die Arbeit am Klienten. Weiß nicht mehr, obs schon erwähnt wurde, aber zb:
-Angehörigengespräche, die oft monatelang veeeehement abgelehnt werden, weil "Pfui und brauch ich nicht", dann aber DRINGEND doch und am liebsten abends um 21.00 stattfinden sollen
-KK-Gespräche, die nach stundenlanger Telefoniererei ergeben, das die Vorgaben der KK niemanden bei der KK interessieren: "ich weiß, das das so festgelegt ist, aber wegen uns können Sie das auch genau "andersrum" machen. Ja, geb ich Ihnen auch schriftlich. "
-stundenlanger- nichtsdestotrotz auf Sicht komplett konsequenzloser- "Informationsaustausch bzgl Handlingsrichtlinien" mit zb Pflegeheim/Wohngruppen/Tagesstätten-Mitarbeitern
(all das nach und neben Rechnungsstellung, Berichten, Arztkontakten, Außendarstellung, Aquise uswusf)

Ich hab mich- als FM ohne Angestellte- jahrelang selbst belogen, indem ich nur die direkte Klientenzeit (im Verhältnis zu Umsatz/Einkommen) gerechnet hab.Fühlte sich gut an-stimmte aber vorn und hinten nicht.
Richtig gewesen wäre der knapp doppelte Zeitaufwand (der, wie jemand schon schrieb, dazu auch noch oft viel nerviger ist als der direkte Kontakt)

Optionen:
1

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

VAK Verlags GmbH, 2008

Marktplatz & Stellenbörse

Aktuelle Stellengesuche
Fachbereich Psychiatrie
LU, MA, RP, DÜW, SP, FT
Ergotherapeutin mit Berufserfahrung
Mittelhessen/Rhein-Main-Gebiet/teilw. MKK
Ergotherapeutin mit Berufserfahrung
Fulda, Hessen plus 25 km
Teilzeitstelle gesucht - Psychiatrie/Sucht
86165 Augsburg und Umgebung
Suche Teilzeitstelle als Ergotherapeutin
Landsberg a. Lech und Umkreis bis 50 km
Aktuelle Anzeigen in der Praxenbörse
Praxisübergabe
20000-29999 - Norddeutschland
Praxis zu verkaufen
40000-49999 - Bochum
Praxis zu verkaufen / Region Hannover
30000-39999 - Region Hannover
Interesse an Selbständigkeit und eigener Praxis?
70000-79999 - 70xxxx, Raum Stuttgart
Langjährig geführte Praxis
40000-49999 - Osnabrück
Existenzgründungsseminar

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Helden, Helfer & Co. - Ressourcenorientiertes Arbeiten!
16.11.2018 in Lernwerkstatt Altona - Hamburg
Manuelle Therapie für Ergotherapeuten (Ellbogen - Hand)
07.12.2018 - 09.12.2018 in Unteres Tor 10
Thera-Pi Workshop - OpenSource kostenlos und gut!
29.06.2019 in Lernwerkstatt Hamburg-Altona
Thera-Pi Workshop - OpenSource kostenlos und gut!
30.11.2019 in Lernwerkstatt Hamburg-Altona
Systemisch & Co.- systemisches Arbeiten in der Ergotherapie
11.01.2019 in Lernwerkstatt Hamburg-Altona
Jetzt geht's weiter - Systemisches Arbeiten in der ET - Methodenschwerpunkt!
23.11.2018 - 24.11.2018 in Lernwerkstatt Altona - Hamburg

nach oben scrollen