Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Allgemeine Themen >> Gehalt und Anzahl der Therapien

Diskussionsforum

Gehalt und Anzahl der Therapien

Optionen:
1
6. Dezember 2018 20:18 # 1
Wind03
Registriert seit: 03.11.2017
Beiträge: 1

Geändert am 06.12.2018 20:39:00
Wie ist es bei Euch? Müsst Ihr für Eure Verträge (Praxis) , z. B. 40 Stunden/Woche eine bestimmte Anzahl an Therapien erbringen? Was ist bei Euch mit rechtzeitig abgesagten Therapieausfällen?::confused:: Ich diskutiere gerade mit meiner Chefin.
Bin gespannt auf Eure Bedingungen.
LG Wind03
7. Dezember 2018 07:30 # 2
rapor
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 922

Gehalt ist Gehalt, wir arbeiten nicht im Akkord.
Zusätzlich Vergütungen / Prämien sind etwas anderes.
Der Arbeitgeber / die Arbeitgeberin stellt dem Arbeitnehmer die Arbeit. Damit liegt das Risiko bei Ausfällen klar auf deren Seite. Das nennt sich unternehmerisches Risiko.
Durch Prämien bei erreichen einer gemeinsam vereinbarten Zielsetzung kann die Motivation gesteigert werden.
Normalerweise sorgt die für die Verwaltung und Organisation zuständige Person für Ersatz bei Ausfällen. Bei nicht dafür zusätzlich zur Verfügung gestellter Zeit für Berichte, Doku, Vor- und Nachbereitung, Arzt und lehrergespräche sollte die "freie" Zeit dafür genutzt werden.
Hier beschreibt kaenguru sehr schön ihre Orgastruktur:
Link

Schönes Wochenende

Zurzeit sollte die Verhandlungsposition gut sein, da es schwierig ist Personal zu finden.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
7. Dezember 2018 18:53 # 3
Mietzi
Registriert seit: 03.01.2011
Beiträge: 273

Also wir sind dazu angehalten, Lücken wieder zu füllen. Aber wenn das nicht geht, dann geht das nicht. Solange wir etwas im Sinne der Praxis tun, ist es Arbeitszeit. Wir haben immer genug im Büro zu tun und wenn wirklich mal nicht, dann räumt man mal auf oder so. Wenn ich wirklich mal nichts zu tun hab und ich noch einkaufen muss, dann geh ich halt einkaufen und verbuche das als Pause
Manchmal kann man diese rechtzeitig abgesagten Termine einfach nicht füllen, weil man genau weiß, das der letzte nicht früher kann, was nützt es alles andere vor zu ziehen. Kann ich ja auch nicht ändern. In manchen Wochen hat man dann mal mehr ausfall und in anderen Wochen dann gar keinen und man arbeitet einen nach den anderen weg.
Optionen:
1

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Marktplatz & Stellenbörse

Buch-Tipp

Verlag Modernes Lernen, 2018

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Marketingbroschüre

nach oben scrollen