Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Praxisinhaber >> Rechnung nicht bezahlt..

Diskussionsforum

Rechnung nicht bezahlt..

Optionen:
1
12. Dezember 2018 14:56 # 1
joellee
Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 441

Geändert am 12.12.2018 15:00:00
Hallihallo,

was macht ihr wenn trotz Mahnung die Rechnung nicht bezahlt wird?

Betreuung hat die Tochter eines ehemaligen Klienten. Die ersten Rechnungen wurden immer bezahlt.
Als sie wussten, dass ich nicht mehr regelmäßig selber behandeln kann, sondern meine Kollegin ...wurde mir am Telefon gesagt, dass sie das eigentlich nicht wollen, aber nochmal Rücksprache zur Familie hält. Danach habe ich keine Rückmeldung geschwiegedenn Kündigung des Vertrages bekommen. Wir führten nahtlos die Therapie weiter. Mit der Bitte alle 2 Wochen 1x eine Behandlung, da sonst zu teuer. Ich wieß meine Kollegin länger in die Arbeit vorher ein, weil Klient fast alle Pflegekräfte raus wirft, agressiv wird etc. Mit uns erzielten wir viele Erfolge wie zB das Waschen gemeinsam mit der Pflege..

Als die Tochter mit der letzten Rechnung dann vertand, dass nicht mehr ich behandel, war sie nicht mit einverstanden und schrieb nach zwei Wochen die Kündigung. Die erste 10er Rechnung wurde erst nach 6 Wochen beglichen und die noch offenen 2x Behandlungen sind nun seit ca 4 Monaten offen.
Es geht da um ca 200€ und ich überlege schon darauf zu verzichten.
Auf Anrufe etc reagiert sie nicht. Habe die Schwester kontaktiert, die sich raus hielt am Telefon und sich kümmern wollte. Das ist nun auch wieder 3 Wochen her..

Soll ich tatsächlich mit Anwalt kommen?
Den muss ich aber auch bezahlen, weil keine Rechtsschutz Rechnungen eintreibt oä..

Wäre über Tipps dankbar..
Liebe Grüße
https://www.facebook.com/TherapiehundeteamLeumer

http://www.susann-leumer.de
13. Dezember 2018 11:13 # 2
falladar
Registriert seit: 27.09.2004
Bundesland: Berlin
Beiträge: 1096

https://www.mahngerichte.de/de/online-mahnverfahren.html

LG falladar
"Der Eine hofft, dass die Zeit sich wandelt, der Andere nutzt die Zeit und handelt."
14. Dezember 2018 08:14 # 3
Kukdiehe
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 1354

Ich würde bei der Summe auf jeden Fall ein Gerichtliches Mahnverfahren jetzt einleiten plus Verzugszinsen. Die Meisten Leute knicken da schon ein, wenn so ein Gerichtliches Mahnverfahren kommt.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.
14. Dezember 2018 08:30 # 4
KW
Registriert seit: 10.02.2005
Bundesland: Niedersachsen
Beiträge: 407

Du kannst selber ein Mahnverfahren einleiten. Über einen Anwalt ist es noch wirkungsvoller. Die Kosten trägt der Angemahnte. Einziges Risiko: Wenn der Schuldner pleite ist, bleibst Du auf den Kosten sitzen. Auch wirkunsvoll, aber teurer, ist ein Inkassounternehmen. Ich würde das Geld schon aus Prinzip auf keinen Fall abschreiben. Ich hatte auch mal zwei solcher Fälle. In dem einen kam die Zahlung sofort nach dem Anwaltsschreiben. In dem anderen hat ein Inkassounternehmen die Schuldner genervt und unter Druck gesetzt. Das war etwas teurer, aber definitiv den Spaß wert.

Viel Erfolg!
Karsten
R46.2 – und Spaß dabei!
16. Dezember 2018 18:07 # 5
joellee
Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 441

Ich habe am Freitag nochmal eine letzte Mahnung raus geschickt mit der Info, dass ich es dann meinem Anwalt übergebe..
Wenn dabei nichts rum kommt werde ich Anfang Januar einem bekannten Anwalt die Sache übergeben..

Danke für Eure Nachrichten
https://www.facebook.com/TherapiehundeteamLeumer

http://www.susann-leumer.de
Optionen:
1

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Schulz-Kirchner Verlag GmbH, 2003

Marktplatz & Stellenbörse

Aktuelle Anzeigen in der Praxenbörse
Praxisverkauf
60000-69999 - Rhein-Neckar
Praxisübernahme
70000-79999 - Stuttgart
Praxisübergabe aus Altersgründen im Rhein-Main-Gebiet
60000-69999 - Kreis Darmstadt-Dieburg
Praxisverkauf
60000-69999 - Hessen (Limburg-Weilburg)
Marketingbroschüre

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Neuro-Linguistisches Programmieren – Basic- und Practitioner-Ausbildung
14.06.2019 - 23.06.2019 in Galgenbergstr.2b., Regensburg
Systemisch & Co.- systemisches Arbeiten in der Ergotherapie
16.08.2019 in Lernwerkstatt Hamburg-Altona
Neurofeedback Einführungsseminar
24.09.2019 - 28.09.2019 in Wiesbaden
Coaching in Gesundheitsberufen
21.03.2019 - 01.02.2020 in Bad Tölz
Ataxie
12.10.2019 in Kaiserslautern
Spastik
13.10.2019 in Kaiserslautern

nach oben scrollen