Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Berufspolitik & Arbeitsrecht >> Kilometerpauschale bei Hausbesuche und Steuererklärung

Diskussionsforum

Kilometerpauschale bei Hausbesuche und Steuererklärung

Optionen:
1
27. Januar 2019 12:55 # 1
plexis88
Registriert seit: 27.01.2019
Beiträge: 3

Hallo liebe Kollegen,

folgende rechtliche Sachlage. Mein Chef zahlt leider nur eine Kilometerpauschale von 0,25 Cent/Km für die HB.
Er meinte den Restbetrag von 5 Cent kann ich mir bei der Steuererklärung wiederholen.
Meine Frage wo trage ich das ein? Als Werbungskosten? Und wie mach ich das am besten?

Für eure Tipps wäre ich euch sehr dankbar.

LG plexis88
27. Januar 2019 16:14 # 2
saluki
Registriert seit: 13.03.2011
Beiträge: 50

Ja das sind Werbungskosten.
Da müsste es ein Formular oder so für geben.

Ich gebe dann immer meine gefahrenen Kilometer mal 0,30€ an, und gebe dazu auch an, welche Kosten davon mein Arbeitgeber bereits beglichen hat.

Allerdings ist es ein Trugschluss, dass man die vollen 5 Cent bekäme....davon bekommt man nur einen Teil erstattet...

LG Andi
Liebe ist, dem Geliebten zu geben, was er braucht. Der Geliebte wird dir geben, was du brauchst, wenn du die Erwartung aufgibst, etwas zu bekommen. [Anita Balser]
27. Januar 2019 16:43 # 3
plexis88
Registriert seit: 27.01.2019
Beiträge: 3

ok.Ich meinte eigentlich die Hausbesuchspauschale die von meinen Chef mit 0,25 Cent pro Km für Hausbesuche für Ihn abgegolten ist. Und er sagte den Rest kann ich bei der Steuererklärung geltend machen??
27. Januar 2019 19:40 # 4
saluki
Registriert seit: 13.03.2011
Beiträge: 50

Ich hab dich schon verstanden....mrine ehemaliger Chef hat mir "nur" 28Cent pro Kilometer bezahlt für die hausbesuchs-kilometer....

Wir gesagt ich hab die gefahrenen Kilometer zunächst mit 30Cent berechnet...und anschließend mit dem was ich vom Chef pro Kilometer bekam ...in deinem Fall also 25Cent pro Kilometer. Und das hab ich als bereits vom Arbeitgeber bezahlt angegeben....

Ich mache meine Steuererklärung immer mit Elster.
In der Anlage N, unter Reisekosten bei beruflich veranlassten Auswärtstätigkeiten...
Anlass und ziel: Hausbesuche
Mit eigenem PKW zurückgelegte strecke: deine gefahrenen Kilometer
Fahrtkosten mit eigenem Fahrzeug: deine Kilometer mulitpliziert mit 0,30€
Vom AG steuerfrei ersetzt: deine gefahrenen Kilometer mit 0,25€ multipliziert

Hab grade mal in meiner alten Steuererklärung geschaut.
Liebe ist, dem Geliebten zu geben, was er braucht. Der Geliebte wird dir geben, was du brauchst, wenn du die Erwartung aufgibst, etwas zu bekommen. [Anita Balser]
27. Januar 2019 21:37 # 5
ergo-ex
Registriert seit: 27.06.2017
Beiträge: 188

Zitat / plexis88 hat geschrieben:
ok.Ich meinte eigentlich die Hausbesuchspauschale die von meinen Chef mit 0,25 Cent pro Km für Hausbesuche für Ihn abgegolten ist. Und er sagte den Rest kann ich bei der Steuererklärung geltend machen??
Hat saluki doch genau beantwortet... ICH würde meinen PKW für eine derartig miese "Vergütung" der Praxis nicht zur Verfügung stellen. Irgendein Gericht- bin hab jetzt keine Lust, das genau rauszusuchen, guugeln kannst du ja selber- hat vor Jaaaahren bereits befunden, das nichtmal diese 30cent kostendeckend sind...
29. Januar 2019 08:35 # 6
plexis88
Registriert seit: 27.01.2019
Beiträge: 3

Guten Morgen,

ich danke euch für eure Ratschläge. Ich werde sie umsetzen und ansprechen beim AG und wenn keine entgegenkommen vom AG dann wechsel ich halt die Arbeitsstelle.

LG plexis88
29. Januar 2019 12:21 # 7
freckle
Registriert seit: 05.02.2007
Bundesland: Bayern
Beiträge: 858

Sehe ich wie ergo-ex. MEIN Auto - MEINE Abnutzung des Autos - fahre keine HBs mehr mit meinem Privatauto.
18. Februar 2019 17:54 # 8
Motte123
Registriert seit: 09.02.2012
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 406

Geändert am 18.02.2019 17:55:00
Sehe ich genauso. Es werden immer weniger Km bezahlt von Praxen, aber dann bitte unbedingt mit eigenem Auto. Nein danke! Ich habe aus gutem Grund gar kein eigenes Auto und habe auch nicht vor mir eins zu kaufen (habe Führerschein). Brauch ich nicht. Und erst recht nicht zum Arbeiten, das hat mein Chef sich sehr schnell abgewöhnt mich mit den ÖVs zu HBs fahren zu lassen. ::thumbup:: Wir sind kein ambulanter Pflegedienst, sondern Therapeuten und selbst die Ambulante Pflege hat heutzutage Firmen-PKWs! Ach ja und der werte Herr Chef kann das auch von SEINER Steuer absetzen - bring das mal als Argument, wenn er sich weigert! Das Gesicht möchte ich sehen. ::thumbup::

Hier bei den Stellenanzeigen gibt es so viele Praxen, die inserieren... aber bei fast allen steht "eigener PKW erforderlich". Ähm... nö. Wieso? Es gibt genug Arbeitsstellen, wo ich MEIN Eigentum nicht meinem AG zur Verfügung stellen muss!
Sag Menschen nicht, wie sie Dinge tun sollen. Sag ihnen was zu tun ist, und sie werden dich mit ihrem Einfallsreichtum überraschen.
Optionen:
1

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Marktplatz & Stellenbörse

Marketingbroschüre

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Symposium Ergotherapie
25.10.2019 in Radisson Blu Hotel · Q 7, 27 · Mannheim
Stifthaltung & Co. - Workshop mit Heike Musa in Bielefeld
07.09.2019 in Bürgerwache - Bielefeld
Neurofeedback Einführungsseminar
24.09.2019 - 28.09.2019 in Wiesbaden
Neurofeedback Kurse
16.09.2019 - 19.09.2019 in Ilmenau
Ergotherapie bei Demenzerkrankungen
31.08.2019 - 01.09.2019 in Kaiserslautern

nach oben scrollen