Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Allgemeine Themen >> Freiberuflich neben Teilzeit stelle

Diskussionsforum

Freiberuflich neben Teilzeit stelle

Optionen:
1
27. Januar 2019 15:25 # 1
Vizsla
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 107

Hallo zusammen
Vielleicht kann mir jemand von euch Auskunft geben... wenn ich neben einer 20 Stunden Anstellung 1-2 Patienten auf selbständiger Basis behandeln möchte was wäre da zu beachten?
Abrechnungspraxis ist klar...aber Versicherung/Rente etc. Wo anmelden?
Freue mich auf Austausch!
27. Januar 2019 15:43 # 2
rapor
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 1002

Hallo,
vielleicht findest Du etwas über die Suchfunktion, z.B.:
https://www.ergotherapie.de/foren/topic.aspx?id=28275

Iczh hab es nicht durchgeschaut.

Viel Erfolg
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
27. Januar 2019 21:27 # 3
ergo-ex
Registriert seit: 27.06.2017
Beiträge: 188

Geändert am 27.01.2019 21:49:00
Grundsätzlich geht das. Obs sich lohnt, oder ein Minijob bei 2 Behandlungen nicht günstiger wäre, ist dahingestellt..Rente-BG-Berufshaftpflicht-uswusf sind trotz geringer Pat-Zahl fällig... Ich hab - irgendwie::blink::- keine Lust /Energie (mehr), derart pauschale Anfragen ausführlicher zu beantworten. Sorry. Lies dich bitte im FM-Unterforum hoch und runter, diese Frage tauchte da immer mal wieder auf, mach dasselbe im FM-Unterforum von Physio.de, beschaff dir Existenzgründungsliteratur und wenn dann konkrete Fragen bleiben, wird hier bestimmt gern geantwortet und geholfen...UND informier dich gründlich(er) über den Begriff und die Umstände dessen, was "freiberuflich" bedeutet !!! Ich sehe grade- du hast vor 5 Jahren schon (was die Grundparameter angeht) dieselbe Frage gestellt- wie hast du denn das damals gemacht?? Link
27. Januar 2019 22:18 # 4
Frenzie
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 199

Siehe meine Vor-Redner.
Und beschäftige Dich mit dem Thema "Scheinselbständigkeit".
Forum-Recherche, Rechtssprechung etc.
Schönen Abend
Frenzie
28. Januar 2019 07:54 # 5
Igelchen
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 933

Hallo Vizsla,
für 1-3 Patis lohnt sich keine Freie Mitarbeiterschaft. Hier wäre ein 450€ Job viel besser.
MfG
Igelchen
"Es weiß niemand besser, wo der Schuh drückt, als der, der ihn trägt."
dt. Sprichwort
28. Januar 2019 08:59 # 6
Vizsla
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 107

Lieben Dank für eure antworten!
Ja werde mich nochmal durchwursteln.... und „damals „ war ich einige Jahre dann komplett selbstständig als freie MA unterwegs. In der Zwischenzeit habe ich zwei Kinder bekommen und gedanklich den Faden etwas verloren was das ganze drumherum betrifft... deshalb erneut die Frage 🙃
Es ergab sich jetzt auch eher spontan da eine frühere Patientin angefragt hat ob ich sie wieder behandeln kann aber sie in der Anstellung nicht unterbekomme. Aber stimmt schon für so wenige Patienten wäre dann ein Mini Job sicher sinnvoller.

Liebe Grüße
28. Januar 2019 10:19 # 7
falladar
Registriert seit: 27.09.2004
Bundesland: Berlin
Beiträge: 1194

Dann vereinbare mit dem PI das du Überstunden machen kannst und dir diese ausbezahlt werden? Sondervereinbarung zum Arbeitsvertrag. Einfacher gehts doch nicht. Deine Freizeit verringert sich so oder so.

LG falladar
"Der Eine hofft, dass die Zeit sich wandelt, der Andere nutzt die Zeit und handelt."
Optionen:
1

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Verlag Modernes Lernen GmbH & Co. KG, 2008

Marktplatz & Stellenbörse

Marketingbroschüre

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Fortbildung Einzel- und Gruppentraining sozialer Kompetenzen
11.10.2019 - 12.10.2019 in ZI Mannheim, J5 - Therapiegebäude, 1. OG, Raum 106
Thera-Pi Workshop - OpenSource kostenlos und gut!
30.11.2019 in Lernwerkstatt Hamburg-Altona
Ataxie
12.10.2019 in Kaiserslautern
Spastik
13.10.2019 in Kaiserslautern

nach oben scrollen