Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Praxisinhaber >> Neue Preise - Privatversichert

Diskussionsforum

Neue Preise - Privatversichert

Optionen:
zurück  1 2 3
5. September 2019 14:55 # 31
Opus
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 80

Die Kassenbeiträge liegen aktuell bei 52,50!::confused:: Wer arbeitet unter dem Mindestsatz::confused::
Das kann ich nicht nachvollziehen?
5. September 2019 19:22 # 32
Mietzi
Registriert seit: 03.01.2011
Beiträge: 323

Zitat / Muenderl hat geschrieben:
Zitat / HHAltona hat geschrieben:
Hier findest Du unsere Privatpreise - kalkuliert nach Kosten, Rücklagen und Gewinnerwartung

Das läßt sich nicht sozialverantwortlich mit Kassensätzen realisieren!


Echt jetzt? Wer bezahlt das denn? ::confused::::confused::::confused:: Die Sätze der Privaten sind seit 10 Jahren nicht mehr gestiegen, die wollen das auch nicht ("Gewinnmaximierung") und liegen derzeit deutlich unter den Kassensätzen. Ich behandle vorwiegend Kinder und KEINE Eltern würden sooo viel Geld für Ergo für ihre Kinder bezahlen.
Der Satz bei Privaten für SPB beträgt 41,50€ pro Einheit!::tongue::

Oder habt ihr ehr kurzfristige Behandlungen? Mein Pat. kommen oft über Jahre hinweg zur Ergo...


Die Leute zahlen doch auch nur im aller seltensten Fall (eigentlich so gut wie nie, da ja immer ne Verordnug vorhandens ein muss) die Einheit komplett selbst. Diese werden von der Beihilfe und/oder von der PKV gezahlt. die ja mindestens Beihilfesätze erstatten, was 54,80€ sind.
Wir haben seit Anfang des Jahres in etwa ähnliche Preise wie bei im Link und die werden gezahlt. Auch von den Leuten, die nur Beihilfe Sätze erstattet bekommen. Die "Altpatienten" waren tlw etwas schwierig (da es ein recht großer Sprung war). Bei neuen Privatpatienten, war der Preis nie ein Problem.

Aber ich hab auch wirklich kaum Kinder die über Jahre hinweg zu uns kommen, das sind meist Kinder mit Behinderungen. In der Regel kommen die Kinder 20-40 Einheiten. Einzelfälle auch unter 20 Einheiten (manchmal ist ja nur ein kleiner Stups nötig und den Rest machen die Kinder im Laufe der Zeit, nach der Therapie ganz von allein). Andere Fälle natürlich auch mal etwas länger.
6. September 2019 09:21 # 33
HHAltona
Registriert seit: 05.10.2011
Bundesland: Hamburg
Beiträge: 544

Zitat / Muenderl hat geschrieben:
Zitat / HHAltona hat geschrieben:
Hier findest Du unsere Privatpreise - kalkuliert nach Kosten, Rücklagen und Gewinnerwartung

Das läßt sich nicht sozialverantwortlich mit Kassensätzen realisieren!


Echt jetzt? Wer bezahlt das denn? ::confused::::confused::::confused:: Die Sätze der Privaten sind seit 10 Jahren nicht mehr gestiegen, die wollen das auch nicht ("Gewinnmaximierung") und liegen derzeit deutlich unter den Kassensätzen. Ich behandle vorwiegend Kinder und KEINE Eltern würden sooo viel Geld für Ergo für ihre Kinder bezahlen.
Der Satz bei Privaten für SPB beträgt 41,50€ pro Einheit!::tongue::

Oder habt ihr ehr kurzfristige Behandlungen? Mein Pat. kommen oft über Jahre hinweg zur Ergo...


41,50€??? statt 89€... Nun, DAS können wir uns nicht leisten!

Jetzt mal im Ernst, die Patienten haben i.d.R. eine Versicherung. Die sind für die Bezahlung zuständig!
10 Jahre Thera-Pi - Open Soure und gut! Für Therapeuten!

http://www.thera-pi-software.de - inkl. Newsletter!
6. September 2019 10:59 # 34
falladar
Registriert seit: 27.09.2004
Bundesland: Berlin
Beiträge: 1256

Geändert am 06.09.2019 11:01:00
Zitat / Muenderl hat geschrieben:

Echt jetzt? Wer bezahlt das denn? ::confused::::confused::::confused:: Die Sätze der Privaten sind seit 10 Jahren nicht mehr gestiegen, die wollen das auch nicht ("Gewinnmaximierung") und liegen derzeit deutlich unter den Kassensätzen. Ich behandle vorwiegend Kinder und KEINE Eltern würden sooo viel Geld für Ergo für ihre Kinder bezahlen.
Der Satz bei Privaten für SPB beträgt 41,50€ pro Einheit!::tongue::

Oder habt ihr ehr kurzfristige Behandlungen? Mein Pat. kommen oft über Jahre hinweg zur Ergo...


Der Beihilfepreis für sensomotorisch-perzeptive Behandlung liegt aktuell (seit dem 01.01.2019) bei 54,80 €. Wie kommst du auf 41,50 €?

https://www.optica.de/wissenswert/detail/artikel/neue-beihilfesaetze-alle-laender-haben-neue-saetze-uebernommen/
"Der Eine hofft, dass die Zeit sich wandelt, der Andere nutzt die Zeit und handelt." (nach Dante Alighieri)
10. September 2019 14:57 # 35
Muenderl
Registriert seit: 07.05.2007
Beiträge: 13

Ich frage jeweils bei den PKs an,die sagen mir ihre Sätze und das stelle ich dann den Eltern der Kinder in Rechnung. Beihilfe kommt bei mir eh selten vor, und wenn, dann fällt sie dadurch auf, dass sie nicht oder nur wenig erstattet. :-(
10. September 2019 19:21 # 36
Mietzi
Registriert seit: 03.01.2011
Beiträge: 323

Fragst du denn für jedes Rezept neu nach?
Du sprichst ja von tlw jahre langer "kundschaft". Der Beihilfe Satz wurde hier auch nur genannt, weil sich sehr viele private Kassen am Beihilfe Satz orientieren. Und der ist eben seit Anfang 2019 deutlich höher.
11. September 2019 08:04 # 37
HHAltona
Registriert seit: 05.10.2011
Bundesland: Hamburg
Beiträge: 544

Zitat / Muenderl hat geschrieben:
Ich frage jeweils bei den PKs an,die sagen mir ihre Sätze und das stelle ich dann den Eltern der Kinder in Rechnung. Beihilfe kommt bei mir eh selten vor, und wenn, dann fällt sie dadurch auf, dass sie nicht oder nur wenig erstattet. :-(


Wow!

Du läßt Dir von den Versicherungen Deiner Kunden die Preise "diktieren" ::blink::

Geht das bei Deinem Bäcker, KfZ-Mechaniker und Zahnarzt auch?

Was mich daran stört? Die PK beziehen sich bei ihrem Preisdumping gern auf Kollegen, die nur den Beihilfestz oder weniger in Rechnung stellen. Damit landen sie zwar regelmäßig vor Gericht und werden abgewatscht - aber unnötigen Streß macht es trotzdem. ::mad::
10 Jahre Thera-Pi - Open Soure und gut! Für Therapeuten!

http://www.thera-pi-software.de - inkl. Newsletter!
11. September 2019 08:26 # 38
flying19
Registriert seit: 12.01.2003
Beiträge: 548

Habe seit Juli den Faktor 1,5. Bisher keine Probleme. Werde dies bis 31.12.2019 laufen lassen, danach 1,8. Wenn wir einen Handwerker bestellen können wir auch nicht fragen wie er rechnet und warum so viel. Wir wollen das unser Beruf geschätzt wird, dann sollten wir bei den Preisen anfangen und uns auch so verhalten wie alle anderen. Die Privaten zahlen nicht immer den vollen Preis, aber das liegt auch an den Tarifen die der jenige abschließt.
flying19
11. September 2019 10:45 # 39
HHAltona
Registriert seit: 05.10.2011
Bundesland: Hamburg
Beiträge: 544

::thumbup:: finde ich gut! ::thumbup::
10 Jahre Thera-Pi - Open Soure und gut! Für Therapeuten!

http://www.thera-pi-software.de - inkl. Newsletter!
Optionen:
zurück  1 2 3
Marketingbroschüre

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Schulz-Kirchner Verlag, 2011

Marktplatz & Stellenbörse

Aktuelle Anzeigen im Markt für Freie Mitarbeiter
Freiberufler aufgepasst!!!!!
40000-49999 - 47506 Neukirchen-Vluyn (linker Niederrhein)

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen