Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Allgemeine Themen >> Methodisches Vorgehen

Diskussionsforum

Methodisches Vorgehen

Optionen:
1
19. September 2019 15:29 # 1
joanne.sutr
Registriert seit: 18.09.2019
Beiträge: 1

Hallöchen.
Ich habe bei Sichtstunde und muss dementsprechend einen Sichtstunden Bericht anfertigen.
Nun steht da methodisches Vorgehen ( wie wird methodisch vorgegangen um die Ziele zu erreichen )
Leider hab ich überhaupt gar keinen Plan was damit gemeint ist, kann mir jemand weiter helfen oder vielleicht auch ein Beispiel geben?
Bin in der Arbeitstherapie.
Ich arbeite Kompetenzzentriert. Sie hat Probleme in der Handlungsplanung, Konzentration, Aufmerksamkeit.
Ich mache als Sichtstunde ein Fadenbild und davor ein Erbsenband. Sie hat eine spastische tetraparese, Wirbelsäulenkrümmung, frühkindliche Hirnschädigung.
20. September 2019 20:24 # 2
Marylen
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 40

Hallo
Ich gebe dir einfach die Gegenfrage, was ist eine Methode?
Diese Frage solltest du selber beantworten und dann schreibe dir auf was du denkst was in deiner Sichtstundenplanung für Methoden vorkommen.

Sehe das nicht als Kritik , ich mache das auch mit eigenen Praktikanten, da es hilft Begriffe und ihre Bedeutung zu kennen und dann sich erste Lösungsideen zu erarbeiten.

Gruß Marylen
Optionen:
1

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Marktplatz & Stellenbörse

Buch-Tipp

Schulz-Kirchner Verlag GmbH, 2015

Neuigkeiten

Neuigkeiten
Marketingbroschüre

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Hand und Geriatrie
29.11.2019 - 01.12.2019 in Bad Pyrmont
Manuelle Lymphdrainage in der Ergotherapie
19.11.2019 - 23.11.2019 in Bad Pyrmont

nach oben scrollen