Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Patienten-Forum >> Schlaganfall auf den Philippinen

Diskussionsforum

Schlaganfall auf den Philippinen

Optionen:
1
13. November 2019 05:46 # 1
marietta1412
Registriert seit: 13.11.2019
Beiträge: 1

Hallo an die mitlesenden Therapeuten
mein Mann hatte im märz 2018 einen schweren Schlaganfall . Schlaganfall links also betroffene Seite rechts
24. märz nachmittag TIA , allerdings vom Arzt nicht erkannt und wieder nach Hause geschickt
24. März abends schwerer Schlaganfall innterhalb einer Stunde in die Klinik zur ERstversorgung
nach 2 Tagen mit der Fähre nach Cebu in die Uniklinik
ab der ersten woche Physio /Ergo und Sprachtherapie
Entlassung nach 14 Tagen
Am Anfang :
Totale Lähmung rechtsseitig
sehr umfangreicher Gedächtnisverlust
Therapie erste 3 Monate
jeden Tag Wassergymnastik und 20 runden schwimmen ( mit einem Arm und den Beinen so gut es halt geht
3 mal die Woche PT und Ergotherapie
nach ca. 3 monaten raus aus dem Rollstuhl und gehen mit krücke
Fortschritte mit dem Bein trotz spastik im Fußgelenk und den Zehen ganz gut
Fortschritt mit arm und hand - keine
Sprache schlecht , nach 3 Worten geht der Satz nicht mehr weiter
Therapie 4 -12 monate
5 x die Woche PT teilweise mit Ergotherapie
2 x die Woche Akupunktur
nach 6 Monaten epileptischer Anfall ( 2 Minuten , ohne weiter körperliche Folgen aber physisch eine Katastrophe )
weiterhin jeden Tag Wassergymnastik verstärkt auf für Arm und Schulter
13 -18 monat
extreme schlechte Haltung im Schulter und Hüftbereich
3 x die Woche PT
1 x die Woche akupunktur
jeden Tag wassergymnastik

Stand jetzt
Gehen mit Krücke teilweise auch ohne möglich aber nach 30 metern fehlt die Kraft
- was kann ich hier für die Kondition tun
Fehlhaltung der rechten und linken Schulter so gut wie korrigiert , d. h. er hält sich jetzt mehr gerade beim laufen
fehlhaltung der Hüfte , nach wie vor beim laufen - er schiebt immer seitwärts wie ne krabbe
- was kann ich im Hüftbereich tun
Beweglichkeit Schulter - hoch runter geht und vor und zurück geht auch
Beweglichkeit
Arm im Wasser: HOch runter , rechts links geht ,
ellbogen hoch runter , rechts links geht , vor zurück geht auch
Bewglichkeit Arm an land:
hoch runter geht zwar aber mehr über die Schulter und den Oberkörper als über den Arm
ellbogen geht ansatzweise für ein paar cm
- wie kann ich den Ellbogen- und unterarm muskel stärken
Hand : Daumen , Zeige- und Mittelfinger extreme Spastik die ich einfach nicht auflösen kann
Wenn ich übungen machen sagt er es zieht bis hinunter in den rechten Fuss .
Das Fussgelenk zeigt auch eine übliche Fußspastik die er aber einigermassen im Griff hat .
Probleme bereiten die Zehen im rechten fuss die sich auch immer spastisch einrollen was ihm beim gehen grosse Schwierigkeiten bereitet
- wie kann ich der Spastik entgegenhalten

So , dass war nun wirklich lang aber halt auch so ausführlich ein laie der gewzungenermassen zum Physio wurde es halt kann.

Ich wäre auch nicht abgeneigt einen geeigneten Therapeuten für 4 -6 wochen zu uns einzuladen mit Flug, Unterkjunft , Verpflegung und kleinem Gehalt . Vielleicht ist ja jemande gerade zwischen 2 Jobs und hätte Lust auf diese Herausforderung . Das wäre aber erst im nächsten Jahr ein Thema .
Grüsse aus der ewigen sonne
marietta

Ein Optimist steht nie im Regen - er duscht unter einer Wolke !
14. Februar 2020 04:40 # 2
lea_ab
Registriert seit: 12.02.2020
Beiträge: 1

Hallo,

Sind sie immer noch daran interessiert?
Optionen:
1
EBBS

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Marktplatz & Stellenbörse

Buch-Tipp

Elsevier GmbH, Urban & Fischer Verlag, 2017

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen