Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Praxisinhaber >> data guard

Diskussionsforum

data guard

Optionen:
1
3. Januar 2020 12:25 # 1
Liz
Liz
Ehemaliges Mitglied
Beiträge: 367

Hallo, liebe Kollegen,
hat jemand Erfahrungen mit der Firma data guard?
Sie unterstützt Unternehmen, auch Ergotherapiepraxen, den Datenschutzanforderungen in allen Bereichen gerecht zu werden. Allerdings nicht ganz günstig (monatliche Gebühr, Laufzeit 2 Jahre)....und.....ich habe trotz Anfrage im Okt. 2019 bisher immer noch nichts von ihnen gehört, ein genaues Angebot steht bisher noch aus.
Wo holt ihr euch sonst noch Informationen zu diesem Thema?
Mit Verträgen Datenschutzlücken geschlossen?
Wir arbeiten seit Mai 2019 mit der Einwilligung zur Erhebung personenbezogener Daten und extra Schweigepflichtsentbindungen für die Bereiche; Abrechnungszentrum, Arztberichte, Steuerberater, ect., die jede/r Pat. unterschreiben muss zum Behandlungsbeginn.
PC ist passwortgeschützt und Namen per email oder whatsup geht nicht.
Seit Okt. 2019 brauchen Unternehmen mit bis zu 20 Mitarbeiter einen Datenschutzbeauftragten. (vorher waren es 10).
Danke für Antworten und ein frohes, gesundes Neues Jahr
4. Januar 2020 23:27 # 2
HHAltona
Registriert seit: 05.10.2011
Bundesland: Hamburg
Beiträge: 578

Zitat / Liz hat geschrieben:
whatsup geht nicht....


Genau! Und zwar gar nicht, egal ob mit oder ohne Namwn.

Whatsup = Facebook = Amerika, das Handy wird in vielen datensensiblen Bereichen ausgelesen.
Patientendaten dürfen die EU nicht verlassen.

Ergo? Kein Whatsup am dienstlich genutztem Handy!
ergoSystemisch - Systemisches Arbeiten in der Ergotherapie

Informationen gibt es hier: https://www.ergoSystemisch.de
5. Januar 2020 13:25 # 3
xxu
Registriert seit: 12.09.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 211

Moin und frohes neues

Zitat / Liz hat geschrieben:
Seit Okt. 2019 brauchen Unternehmen mit bis zu 20 Mitarbeiter einen Datenschutzbeauftragten.

Da bist du falsch informiert, das Gegenteil ist der Fall (ab 20 Mitarbeitern). Infos gibt es reichlich im Netz, zum Beispiel hier: www.ldi.nrw.de, bei physio.de, oder bei den üblichen Anbietern, die den kompletten Datenschutz zum "Selbstbasteln" für Therapiepraxen anbieten (einfach "Datenschutz" und "Therapiepraxen" in die Suchmaschine eingeben, ich möchte hier keine Werbung machen::biggrin::).

Ich persönlich hätte keine Lust, mit einer Firma zusammenzuarbeiten, die sich mehrere Monate nicht meldet, obwohl sie an mir 350 € im Monat verdienen würde. ::scared:: Aber das ist ja Geschmackssache.... es gibt sonst sicherlich auch noch andere.

Beste Grüße
xxu



6. Januar 2020 15:49 # 4
verena3
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 18

Besten Dank,
das war der beste Tipp seit langem....::smile::
....habe mir auch gerade die Datenschutzunterlagen "zusammengebaut".
Frohes Neues Jahr und viele Grüße
21. Januar 2020 12:25 # 5
Landtherapie
Registriert seit: 21.10.2019
Beiträge: 4

Hallo ,
auch von mir Danke . Stehe grad kurz vor der Eröffnung und habe mich beim DVE belesen und wurde auch auf diese Firma hingewiesen. Also wenn man sich das selbst zusammen basteln kann und darin sind wir ja gut :) dann mache ich es so.
Also vielen Dank für diesen Beitrag
Liebe Grüße
1. Februar 2020 14:48 # 6
verena3
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 18

Hallo,
Ich habe dazu noch eine Frage.
Welche Datenschutzvereinbarungen oder Datenschutzverträge macht ihr mit z.B. Seniorenheimen oder Kinderheimen, in denen ihr auf Rezept ergotherapeutisch behandelt? Also nicht als angestellte Ergos, sondern wenn ihr von extern kommt.
Gibt es dazu noch etwas besonderes zu beachten?

Danke und viele Grüße
Liila
Optionen:
1
Marketingbroschüre

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

VAK Verlags GmbH, 2007

Marktplatz & Stellenbörse

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen