Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Praxisinhaber >> Hilfen für Praxen

Diskussionsforum

Hilfen für Praxen

Optionen:
1 2  weiter
26. März 2020 21:44 # 1
mercato
Registriert seit: 13.09.2005
Beiträge: 38

Hallo,

meine Praxis ist in Bayern. Von 33 Einheiten /Patienten, sind mir drei geblieben, die unter den gegebenen Umständen weitermachen würden. Diese habe ich erst mal pausiert.
Bin alleinerziehend mit Kind.
Habe ich das richtig recherchiert, dass derzeit die Praxen ohne MA noch keine Zuschüsse wie die KH`s erhalten?

Alternativ nur Video Chat /Behandlungen durchgeführt werden können?

Wie geht ihr damit um?


Vielen Dank!

27. März 2020 07:42 # 2
Opus
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 83

Wo steht das Praxen mit Mitarbeitern Unterstützung erhalten? Davon habe ich noch nichts gehört::confused::
27. März 2020 13:20 # 3
BV
Registriert seit: 10.09.2002
Beiträge: 402

Soforthilfen nach Bundesländern gelistet.
Antragsformulare sollen voraussichtlich noch heute online gestellt werden:
Link
27. März 2020 16:29 # 4
rapor
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 1017

Sieht eher nach Taschengeld aus und reicht wahrscheinlich vielen nicht mal für die Kaltmiete..
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
27. März 2020 17:52 # 5
mercato
Registriert seit: 13.09.2005
Beiträge: 38

Vielen Dank für die Antworten.

Was ich mich die ganze Zeit frage, ist weshalb sich nicht alle Therapeutengruppen (Physios, Ergos, Logos) länderübergreifend eine Petition verfassen und diese bei den Krankenkassen bzw. Bundesministerium für Gesundheit und und und....

Denn eines ist ja sicher, so können wir nicht weiter tätig sein.
27. März 2020 21:17 # 6
HHAltona
Registriert seit: 05.10.2011
Bundesland: Hamburg
Beiträge: 559

Gibt es eigentlich schon eine Aktion, die fordert das die Heilmittelerbringer während der Corona-Krise ihre durchschnittlichen Umsätze als Zuschuss von den Kassen erhalten?

Wenn nicht wird es wohl dringend Zeit das in die Wege zu leiten!
10 Jahre Thera-Pi - Open Soure und gut! Für Therapeuten!

http://www.thera-pi-software.de - inkl. Newsletter!
28. März 2020 06:49 # 7
mercato
Registriert seit: 13.09.2005
Beiträge: 38

Altona, soweit ich weiss nein.

Ich bin deiner Meinung. 'Anstatt zu jammern wäre es gescheiter, sich zusammenzustellen und eine Petition bei Kasse oder Regierung einzureichen.
28. März 2020 07:35 # 8
rapor
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 1017

Gestern wurde in einem Beitrag des WDR in der Lokalzeit aus Bonn auf das "Vergessen" der Praxen von Physios, Logos und Ergos hingewiesen. Sie kommen in den Regelungen, obwohl med. Berufe einfach nicht vor.
Und wenn ich heute höre, das die Einschränkungen bis mindestens 20.4. bestehen bleiben und danach für Ältere bestehen bleiben sollen, wird mir (65) schon etwas anders. Meine Teilzeit brauche ich schon noch bei der niedrigen Rente.
Außerdem fühle ich mich nicht als "Älterer".

Gutgehn

Eine etwas differenziertere Berichterstattung findet sich, unter anderem auf https://www.nachdenkseiten.de/
https://www.cicero.de/
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
28. März 2020 11:01 # 9
HHAltona
Registriert seit: 05.10.2011
Bundesland: Hamburg
Beiträge: 559

Zitat / mercato hat geschrieben:
Altona, soweit ich weiss nein.

Ich bin deiner Meinung. 'Anstatt zu jammern wäre es gescheiter, sich zusammenzustellen und eine Petition bei Kasse oder Regierung einzureichen.


Hallo mercato,

ja, das ist mein Gedanke! Deswegen hier die Nachfrage.

Wer würde denn von Euch hier aktiv an der Bewerbung/Verteilung (Briefpost Patienten/Ärzte) so einer Petition/Aufruf mitarbeiten?

Ich wundere mich wieder mal, dass unsere Verbände da nicht bereits aktiv geworden sind...
10 Jahre Thera-Pi - Open Soure und gut! Für Therapeuten!

http://www.thera-pi-software.de - inkl. Newsletter!
28. März 2020 17:01 # 10
Mietzi
Registriert seit: 03.01.2011
Beiträge: 326

https://dve.info/service/aktuelles/2145-wir-ben%C3%B6tigen-heute-das-engagement-aller-praxisinhaber-und-mitarbeiter-vor-ort%E2%80%A6

hatte der SHV zu aufgerufen und der DVE hats geteilt. Haben sie dafür keine Mails verschickt? Das wäre ja eigentlich sinnvoll gewesen, da es ja auch schnell gehen sollte.
28. März 2020 20:24 # 11
mercato
Registriert seit: 13.09.2005
Beiträge: 38

Geändert am 28.03.2020 21:09:00
Hallo HHAltona,

ich würde mich aktiv beteiligen und mitwirken. Zeit habe ich ja jetzt.
Vom Verband bin ich nie angeschrieben worden.

Eine Denksportaufgabe:
wir alle gehen von einem (1) shutdown aus. Was wäre, wenn es mehrere geben könnte?




Zeit zu handeln....

Ich weiss nicht, wie manche Kollegen via Video Chat therapieren. Hoffe nur, es wird uns in "Echtzeit" nicht zum Verhängnis werden. Meine Arbeit in der Praxis lebt durch "tun". Das heisst erfassen der momentanen Situation des Patienten, seiner körperlichen Befindlichkeit, seiner Stimmung, den Emotionen. Ich lebe von den Rückmeldungen. Von der Berührung. Was war Ziel- konnte ich etwas verändern?. Viel manuelle Therapie. Meine Patienten kann ich nicht per Videochatten behandeln ;-)
28. März 2020 20:56 # 12
Nocturne
Registriert seit: 15.06.2007
Beiträge: 36

Guten Abend zusammen,

Ich würde mich auch weiterhin aktiv an Aktionen beteiligen (obwohl ich immer noch drei volle Tage anstatt fünf mit Patienten gefüllt bin und zwei Kinder habe).
Teilweise habe ich auch schon soweit möglich was gemacht und wundere mich etwas, dass hier ein wenig Ratlosigkeit herrscht, was man tun könnte....
Für alle, die es noch nicht haben: wer Mitglied im dve ist kann sich einloggen und dort den Newsletter abonnieren für Selbstständige (da gibt es fast jeden zweiten Tag die neuesten Infos und auch wo Mithilfe gefordert ist)....
Ansonsten hat der BED auf seiner Seite auch sehr viele Infos und auch Aufrufe zum aktiv werden.....
Aktiv werden heißt bei beiden Verbänden: es gibt vorgefasste (Muster-) Schreiben zur aktuellen Situation der Heilmittelerbringer und darin auch Forderungen, die wir an die Politiker haben.....
Die Musterschreiben können /sollen an die lokale Presse, Kreispolitiker, etc..... geschrieben und verschickt werden. Der BED hat sogar eine Liste mit Politikern aus dem Gesundheitswesen im Bundestag, an die ihr solche Schreiben schicken könnt. Habe übrigens an jeden Politiker aus der Liste ein E-Mail geschickt und was ich überhaupt nicht erwartet hatte bisher sogar 4 Antworten erhalten...... Oder auch einfach an andere Therapeuten, Freunde, Familie schicken etc. um auf uns aufmerksam zu machen....
Viele Kolleg/innen sagen aber auch immer wieder: ach das bringt doch eh alles nichts, das war schon immer so, dass wir ganz hinten anstehen und gegen die Kassen haben wir keine Chance..... Das ist so festgefahren..... Vielleicht ist diese Krise nun wirklich Mal die Chance, HINZUSTEHEN und sich nicht vertrösten zu lassen.....

Vor ein paar Tagen hat jemand in einem anderen Forumsbeitrag hier einen Link zu einer Petition gepostet, bei der man mit unterschreiben kann,..... bisher mit mäßiger Beteiligung, wenn man die Gesamtzahl an Heilmittelerbringern betrachtet...
Vielleicht kann ich den Link hier noch posten....

Es gibt schon Möglichkeiten, aber wenig zentral - jeder muss sich die Infos beim BED und DVE selbst zusammen suchen.....

Würde mich freuen, wenn es mehr in Gemeinschaftsaktion geben würde....
LG und auf in den Kampf.....
Nocturne
28. März 2020 21:02 # 13
Nocturne
Registriert seit: 15.06.2007
Beiträge: 36

Ich kenn mich leider nicht gut aus, am Smartphone Links hier im Forum anzugeben.

Aber hier zur Petition:
Das war der Beitrag vom 20.3.20 von "karlotto" unter der Überschrift "Existenzverlust in den Heilmitteln" unterschrieben von Michael Schacht.....
Dort ist direkt auch der Link zur Petition.....

LG
28. März 2020 21:13 # 14
mercato
Registriert seit: 13.09.2005
Beiträge: 38

Nocturne,

interessanter Beitrag. Ich lese mich ein. Vielen Dank
#
28. März 2020 21:26 # 15
Nocturne
Registriert seit: 15.06.2007
Beiträge: 36

So, hab es geschafft die Links zur "mitmachaktion" vom BED und DVE hier hin zu kopieren..... hoffe, dass sie zu öffnen sind....

https://www.bed-ev.de/artikel/artikel.aspx?id=4479

https://dve.info/service/aktuelles/2145-wir-ben%C3%B6tigen-heute-das-engagement-aller-praxisinhaber-und-mitarbeiter-vor-ort%E2%80%A6

Anbei noch der Link direkt zur genannten Petition:

https://www.change.org/p/bundeskanzlerin-corona-existenzverlust-in-den-heilmitteln-ergotherapie-physiotherapie-und-logop%C3%A4die?recruiter=1057191866&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=share_petition

LG und bleibt gesund!!!
Optionen:
1 2  weiter

Anzeige

taf180.de: Onlineseminar - Online und telemedizinische Therapie. Grundlagen für den Therapiealltag

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Marktplatz & Stellenbörse

EBBS

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Anatomie und Präparation am Präparat
16.10.2020 - 17.10.2020 in Leipzig
Infotag zum Thema Neurofeedback
13.07.2020 in Stuttgart
Hand und Geriatrie
20.11.2020 - 22.11.2020 in Bad Pyrmont
Anatomie in vivo
09.05.2020 - 10.05.2020 in Bayreuth
Kompaktmodul Dyskalkulie
19.09.2020 - 14.02.2021 in Neckarsteinach
Ausbildung Klinische Lerntherapie
26.09.2020 - 08.05.2022 in Neckarsteinach

nach oben scrollen