Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Allgemeine Themen >> Hirnleistungstraining

Diskussionsforum

Hirnleistungstraining

Optionen:
1
13. Oktober 2020 09:23 # 1
BiKu
Registriert seit: 01.02.2003
Beiträge: 49

Hallo Zusammen,
ich suche dringend Therapiematerial in Form von Kopiervorlagen/Arbeitsblättern (gerne auch zum Kaufen) für etwas Anspruchsvolleres Hirnleistungstraining. Ich habe aktuell 2 jüngere, noch berufstätige Patienten, eine mit Z.n. Hirntumor-OP, der andere Z.n. Schlaganfall. Beide haben noch Schwierigkeiten im kognitiven Bereich. Für beide suche ich etwas anspruchsvollere Übungen, hauptsächlich zum Training der Konzentration und Merkfähigkeit. MIttlerweile sind beide schon auf einem höheren Niveau angekommen, haben aber immer noch Defizite. Ich habe schon viel mit Verena Schweizer gearbeitet, was super ist. Auch Logicals, Sudoku, Rush Hour, Nikitin, Freshminder.
So langsam gehen mir aber die Ideen aus und im Netz finde ich immer nur Aufgaben, die schon zu einfach für die beiden sind.
Habt Ihr irgendwelche Tips für mich? Wie gesagt, muss gar nichts Kostenloses sein, bin auch gerne bereit, Kopiervorlagen oder ähnliches zu kaufen.
Viele Grüße
Birgit
13. Oktober 2020 11:06 # 2
rapor
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 1068

Schon mal bei
https://www.mental-aktiv.de/home
bei den klassischen Aufgaben geschaut? Da gibt es jeden Monat 2 neue Aufgabensets und das Archiv. Vielleicht entspricht das deinen Bedürfnissen.
Ansonste Logicals oder PC-Trainingsprogramme, günstig ist da Freshminder.
Hast du schon die Suchfunktion hier im Forum benutzt, das Thema kommt immer wieder auf.

Viel Erfolg
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
14. Oktober 2020 11:47 # 3
rapor
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 1068

In welchen Bereichen haben sie den Defizite?
Da sollte alltagsrelevant trainiert werden.
Wenn die Aufgaben für sie zu einfach sind, besteht da überhaupt noch Behandlungsbedarf? Können sie sich nicht selbst weiter mit der Thematik beschäftigen?
Es gibt da auch Gruppen von unterschiedlichen Trägern, die Angebote haben und Selbsthilfegruppen.
Meine HLT-Klienten sind dazu definitiv nicht in der Lage und damit ist es für mich kein Problem mit ihnen zu arbeiten.

Gutgehn
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
14. Oktober 2020 18:04 # 4
Tekka
Registriert seit: 16.02.2007
Beiträge: 174

"Dann mache ich mir einen Plan!": Arbeitsmateralien zum planerischen Denken von Sandra V Müller (Autor), Sandy Harth (Autor), Ulrike Klaue (Autor)

Kognitives Alltagstraining: Materialien zur Therapie in der neurologischen Rehabilitation (Deutsch) von Eva Flader (Autor)
16. Oktober 2020 19:50 # 5
Pilgerin
Registriert seit: 24.03.2017
Beiträge: 11

Hallo,

Ich arbeite mit dem kognitiven Training nach Stengel und kann dieses empfehlen. Die Materialien bzw. das Training sind alltagsbezogen und evidenzbasiert.
Es gibt auch die Möglichkeit Übungen für zu Hause mitzugeben.

Viele Grüße
18. Oktober 2020 08:06 # 6
BiKu
Registriert seit: 01.02.2003
Beiträge: 49

Super, vielen Dank schonmal für Eure Tips!!!
Es stimmt, die beiden sind schon auf einem sehr hohen Level, aber beide wollen wieder zurück in ihren Beruf und dafür reicht es eben noch nicht. Die eine Patientin hat vor allem noch Probleme in der Konzentration, der andere Patient in der Merkfähigkeit. Mit Freshminder arbeite ich auch sehr gerne, aber ich suche eben auch neue Ideen.
Dass es spezielle Gruppen gibt, wusste ich nicht. Werde mich auf jeden Fall mal schlau machen, ob das auch bei uns in der Nähe angeboten wird.
Das Buch mit dem Planen hört sich vielversprechend an, das geht denke ich genau in die Richtung, die ich meinte. Das werde ich mir auf jeden Fall genauer anschauen.
Liebe Grüße
Optionen:
1
Marketingbroschüre

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Verlag Modernes Lernen, 2019

Marktplatz & Stellenbörse

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen