Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Fachbereich Neurologie >> CRPS durch inkomplette Tetraplegie

Diskussionsforum

CRPS durch inkomplette Tetraplegie

Optionen:
1
12. November 2020 08:14 # 1
MoniW
Registriert seit: 12.11.2020
Beiträge: 3

Hallo zusammen

Hat jemand schon mal von einem Fall gehört oder selbst behandelt, bei dem ein Patient nach einer oder durch eine tetraplegie ein crps in der Hand entwickelt hat? Die Symptomatik der Hand meiner Patientin erinnert mich daran, ich hab aber noch nie von so einem Fall gehört. Auch im Internet konnte ich nicht fündig werden.

Danke schonmal!
12. November 2020 11:16 # 2
patricia_br
Registriert seit: 20.08.2017
Beiträge: 58

Mich abonniere mal das Thema, kann dir leider aus dem Stand keine sinnvolle Antwort geben. Aber vielleicht kannst du ja schildern, wieso dich die Hand an CRPS erinnert?
13. November 2020 12:47 # 3
Frenzie
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 213

Schulter-Arm-Syndrom?
Frenzie
18. November 2020 18:43 # 4
Frenzie
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 213

Nicht mehr aktuell?
Frenzie
19. November 2020 08:56 # 5
MoniW
Registriert seit: 12.11.2020
Beiträge: 3

Die Hand ist atrophisch und die finger Gelenke, v.a. Pip und dip sind Kontrakt. Es wachsen haare auf den Fingern die es auf der anderen Seite nicht gibt. Die Nägel wachsen sehr langsam, die Hand ist kalt. Gestern gab die Patientin an das die Temperatur der Hand manchmal schwankt von eiskalt zu ganz heiß.
Sie hat starke Schmerzen. Auch in der Schulter.
Durch die Querschnittlähmung kann es sein das nicht alle Symptome die üblicherweise auftreten auch hier gegeben sind. Die Hand war in der ersten Klinik mehrere Wochen ruhiggestellt.

Dazu hat sie schulterbeschwerden im Bereich der bicepssehne und der Chefarzt meint das die Symptomatik eine frozen shoulder ähnelt.

Ich habe in der Therapie verschiedene Ansätze ausprobiert aber nichts hilft dauerhaft. Durch die Querschnittlähmung und die schulterproblematik sowie die Kontrakte Hand ist meine Patienten körperlich sehr eingeschränkt und psychisch ebenfalls sehr betroffen. Ich suche nun noch gute Wege ihr zu helfen.
22. November 2020 19:48 # 6
biene37
Registriert seit: 15.03.2003
Beiträge: 943

ich muss noch mal nachfragen:
ist die tetra durch die Querschnittslähmung bediingt? Wo sitzt der genau?? Inkomplett? Da musst du glaub ich noch mal nachhaken.....
LG Sabine::smile::
"Die Kunst ist, den Kindern alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel zu machen."
John Locke
23. November 2020 06:16 # 7
MoniW
Registriert seit: 12.11.2020
Beiträge: 3

Sie ist inkomplett Querschnitt gelähmt ab C5. Sie ist beim Fahrradfahren in ein Loch gestürzt. Ist mittlerweile Fußgängerin, der rechte Arm ist schwach aber nicht in der Bewegung eingeschränkt. Links hab ich ja in den anderen Beiträgen ausführlich beschrieben.
28. November 2020 19:42 # 8
a.busse
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 1

Geändert am 28.11.2020 19:56:00
Hallo,
Differenzialdiagnostisch könnte man einen ischämischen Gefäßverschluss abklären. Außerdem ist mit Höhe der HWS Verletzungen vielleicht interessant, inwieweit der Halsgrenzstrang des Sympathikus (beteiligung d.sympathisches NS wird/wurde ja für CRPS diskutiert) oder die A.vertebralis (<-> A.subclavia?...) eine Rolle spielt für das Krankheitsbild. Grundsätzlich sind zur Diagnose für CRPS die 'modifizierten Budapest-Kriterien' maßgebend. Findet man im Internet. Die aktuelle Ausgabe der DAHTH Fachzeitschriften befasst sich übrigens eingehend mit CRPS.
Viele Grüße und viel Erfolg bei der Behandlung der Patientin!
Alina
Optionen:
1

Anzeige

severins: Abrechnung für Ergotherapeuten

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Richard Pflaum Verlag GmbH & Co. KG, 2011

Marktplatz & Stellenbörse

Marketingbroschüre

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen