Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Allgemeine Themen >> Arbeitsschutz Maskengebrauch

Diskussionsforum

Arbeitsschutz Maskengebrauch

Optionen:
1
2. Dezember 2020 22:40 # 1
lipe
Registriert seit: 27.10.2006
Bundesland: Baden-Württemberg
Beiträge: 14

Geändert am 02.12.2020 22:41:00
Guten Abend,
seit längerem bin ich auf der Suche nach verbindlichen Vorgaben im Bezug auf den Maskengebrauch. Wir tragen in unserer Praxis durchgängig FFP2 Masken. Wie lange ist denn die empfohlene Tragedauer (von der Durchfeuchtung abgesehen) im Bezug auf die Sicherheit für den Patienten? Nutzt ihr sie über mehrere Tage hinweg? Ich arbeite in BW, Nähe Freiburg.
Herzlichen Dank für Euren ehrlichen Austausch. MfG Elisabeth::blush::::thumbup::::wink::
3. Dezember 2020 10:54 # 2
falladar
Registriert seit: 27.09.2004
Bundesland: Berlin
Beiträge: 1361

Es gibt keine verbindlichen Vorgaben dazu, nur Empfehlungen. Die Tragedauer wird oft mit 75 - 90 min und einer nachfolgenden 15 -30 min Tragepause empfohlen. Eine Tragepause ist keine Arbeitspause. Bei einer Tragepause wird entweder mit einem anderen Maskentyp oder ohne Maske (Büroarbeiten,Lüften, Desinfektion, Fahrten zwischen dem HB, ect.) weitergarbeitet. Einige andere Empfehlungen gehen bei leichten Tätigkeiten (was auch immer darunter verstanden wird) von einer Tragedauer von bis zu 3 Stunden aus, wobei die Tragedauer durch kurze Unterberechungen auch über die 3 Stunden hinaus verlängert werden kann. Wie oft die jeweilige Maske bzw. der MNS während der jeweiligen Tragezeitempfehlungen gewechselt werden sollte, ich habe dazu nichts eindeutiges gefunden. Auf den Seiten des BED und DVE gibt es Zusammenfassungen dazu und Links zu den jeweiligen Behörden, ect.

LG falladar
"Der Eine hofft, dass die Zeit sich wandelt, der Andere nutzt die Zeit und handelt." (nach Dante Alighieri)
3. Dezember 2020 15:30 # 3
roo22
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1099

Die Hygienekommision im Akutkrankenhaus sagt bis zur Durchfeuchtung. Insgesamt können die FFp2 Masken über mehrere Tage getragen werden , bzw. ist es gut wenn man zb 3 im Wechsel benutzt.
dazwischen sollen sie komplett austrocknen. Deswegen ist die Nutzung personenbezogen. Es werden FFP2 selbst bei isolierten Patienten über mehrer Tage getragen bevor sie entsorgt oder wiederverwertet werden .
Wir hatten das Thema in der Abteilung und bekamen die Info von der Hygieneabteilung und dem Pneumologen.
6. Dezember 2020 08:29 # 4
Geschenk
Registriert seit: 22.08.2004
Beiträge: 350

In unserer Klinik wurde von der Hygienebeauftragten mitgeteilt, dass die MNS für eine Arbeitsschicht von 8 Arbeitsstunden gelten. Nach 2 Stunden,muss eine 1/2 Std. ohne Maske gearbeitet werden.


7. Dezember 2020 19:04 # 5
lipe
Registriert seit: 27.10.2006
Bundesland: Baden-Württemberg
Beiträge: 14

Guten Abend, zwischenzeitlich habe ich die Empfehlungen der BGW gefunden. Diese sind sehr klar aber schwer umzusetzen. Gerade aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten.
Danke für eure Bemühungen.
11. Dezember 2020 15:46 # 6
rapor
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 1094

Meines Wissens geht die tendenz in vielen Praxen zu preiswerten, nicht zertifizierten Masken für ca. 30 - 40 Eurocent das Stück. Bei 1,50€ pro Vo nicht verwunderlich.
Jetzt bekomme ich ja, als alter s..., äh Mitbürger ja 3 Masken von Herrn Spahn geschenkt. Das wird mit Kosten von 18€ beziffert. Vielleicht sollte er sie nicht einzeln in teuren Apotheken kaufen...

Angemessene Masken für alle wäre im Frühjahr eine Option gewesen. Besonders wenn man bedenkt, wieviele Jahre die gefahr einer Corona-Pandemie bekannt war.

Bleibt gesund
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
Optionen:
1
EBBS

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Hogrefe Verlag, 2012

Marktplatz & Stellenbörse

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen