Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Fachbereich Arbeitstherapie >> Sichstunde WfbM

Diskussionsforum

Sichstunde WfbM

Optionen:
1
19. Januar 2021 17:47 # 1
Cloud7
Registriert seit: 19.01.2021
Beiträge: 2

Geändert am 20.01.2021 20:29:00
Hallo, ich absolviere ein Praktikum in einer WfbM in der Abteilung fuer Werkstoffverarbeitung/Montage von Metall.
Die Abteilung erhaelt regelmaessig neue Auftraege. Beispiel fuer einen Auftrag ist das Eintueten von einer bestimmten Anzahl von Schrauben,Muttern, Schlaeuchen, Unterlegscheiben, Plastikpilzen und Plastikhueten. Ein anderes Beispiel ist das Verarbeiten von Einzelteilen zu einem vollstaendigen Produkt;Unterlegscheibe, Plastikpilz und Mutter muessen auf der Schraube monitert werden, Schlaeuche muessen auf eine bestimmte Laenge vorgschnitten werden. Diese gepackten Tueten werden dann von einem Mitarbeiter zugeschweist, abgezaehlt und in Boxen verpackt.
Teilweise muessen Einzelteile fuer die Pakete erst produziert werden. Dadaurch das es viele unterschiedlich Aufgaben zu erledigen gibt , sind nicht immer alle Mitarbeiter mit der gleichen Aufgabe beschaeftigt.
Den ganzen Tag wird groesstenteils konzentriert gearbeitet,(wir quastchen zwar) aber es gibt sonst keine anderen Aktivitaeten die wir da machen.
Ich bin dort jetzt in der dritten Woche und das Zuschweissen und Abzaehlen der Tueten wurde soweit nur von uns Praktikannten erledigt ( es gibt noch einene Sozialassitentenazubi im Praktikum). Enen Teil des Tages arbeite ich aktiv bei der Produktion mit, aber ich pruefe auch die Materialien auf Vollstaendigkeit und schaue ob die Mitarbeiter alles haben was Sie benoetigen oder stelle sicher dass sie sich die Materialien besorgen. Zudem habe ich schon ab und zu Muster erstellt fuer Mitarbeiter denen es etwas schwerer faellt.

Die Gruppe ist ziemlich gross,es sind ueber 10 Mitarbeiter und alle haben eine geistige Behinderung. Es ist zwar noch frueh aber es gibt zwei Menschen die eventuell fuer die Sichtstundenbericht in Frage kommen wuerden und demzufolge ja auch fuer die Sichtstunden, wenn nichts dazwischen kommt.
Eine Dame, die in den zwei Wochen die ich bisher da war, hauptsaechlich Akten geschreddert hat, heute hat sie auch mal Schlaeuche geschnitten, allerdings arbeitet die nicht mit Metall aufgrund einer Hautunvertraeglichkeit. Sie auesserte heute in einem Gespraech, dass ihr in ADL Waesche sortieren wichtig waere , weil ihr das Probleme bereitet. Ausserdem hatte sie eine Idee einen Geburtstagskalendar fuer die Gruppe zu erstellen. Jetzt Frage ich mich: das sind ja beides super Sachen. Man koennte ein Farbtraining machen , aber auch sie dazu Anleiten, jemanden anzuleiten wir man Waesche sortiert oder wie man so einen Geburtstagskalender herstellt.
Mitarbeiter zwei arbeitet voll in der Montage und beherrscht die Vorgaenge ziemlich gut, richtet den Arbeitsplatz selbststaendig ein und arbeitet zuegig und ohne grosse Hilfe. In einem direkten Gespraech hat er erwaenht, dass er gerne im Familiengarten die Pflanzen giessen wuerde anstatt nur die Gieskanne auszufuellen. Mehr war da noch nicht rauszubekommen. Da koennte man eventuell als Therapie nutzen das er die Bewaesserung der Topfpflanzen in der Abteilung uebernimmt.

Ich bin erst im ersten Jahr meiner Ausbildung, also noch ziemlich unsicher. Ueber jegliches Feedback und Tipps auch bezueglich der Sichtstunde waere ich sehr dankbar.
Liebe Gruesse Claudia

( Entschuldigt, die Rechtschreibung, mein Lappy hat eine englische Tastatur, da gibts keine Umlaute und sz
20. Januar 2021 21:02 # 2
Cloud7
Registriert seit: 19.01.2021
Beiträge: 2

Es haben sich schon 62 Leute meinen Post durchgelesen, aber noch nix geantwortet. Hab ich was grob falsch gemacht?
20. Januar 2021 22:51 # 3
rapor
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 1110

Denke ich nicht.
Hallo und willkommen im Forum.
Ich wüßte es erst einmal auch nicht, welchen Klienten ich nehmen sollte.
Dein Anleiter dort ist höchst wahrscheinlich kein Ergotherapeut, denke ich. Hast du im praktikumsbegleitenden Unterricht die Möglichkeit solche Fragen mit dem Dozenten und der Klasse zu besprechen? So war es bei uns damals.
Lass dich nicht entmutigen, hättest du blöd gefragt, wäre schon eine darauf zugeschnittene Antwort gekommen.

Gutgehn und viel Erfolg
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
20. Januar 2021 23:39 # 4
Sssophie
Registriert seit: 06.05.2011
Beiträge: 98

Ich persönlich tue mich mit den WfbMs schwer.
Klientenzentrierung vs. Auftragslage
Betätigungsanliegen vs berufliche "Perspektive"
Was nicht heißt dass man in einer WfbM nicht betätigungs und klientenzentriert arbeiten kann. Das setzt nur viel Verständnis und teilweise auch Innovationsbereitschaft vorraus.

Was ich aber finde ist dass du dir gute Gedanken machst und die Gedankenrichtung stimmt. Von daher kann ich dich nur ermutigen deinen Überlegungen zu trauen ::smile::
Optionen:
1
EBBS

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Marktplatz & Stellenbörse

Buch-Tipp

Schulz-Kirchner Verlag, 2021

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen