Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Allgemeine Themen >> Arbeitszeiten in der Praxis bis 16:00 Uhr realistisch?? (37-40Std.Woche)

Diskussionsforum

Arbeitszeiten in der Praxis bis 16:00 Uhr realistisch?? (37-40Std.Woche)

Optionen:
1
15. Februar 2021 18:32 # 1
mona-baeuer
Registriert seit: 19.01.2021
Beiträge: 3

Hallo, Ich bin jetzt seit 1,5 Jahren Ergo in einer Klinik... ich sehne mich aber danach auch einmal in einer Handtherapie-Praxis Erfahrungen zu sammeln. Jedoch schrecken mich die Arbeitszeiten noch etwas zurück da es mir wichtig ist MO-FR nicht nur mit Arbeiten zu verbringen und nach der Arbeit noch etwas zu unternehmen. Is es realtisch einen Job in einer Praxis zu finden in der ich bis 16:00 max 16:30 einen Vollzeitjob finde?
15. Februar 2021 19:43 # 2
xxu
Registriert seit: 12.09.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 231

Ja, das ist realistisch. Warum nicht? Sprich doch Praxen direkt an, die meisten freuen sich über qualifizierte Kräfte und bemühen sich, potentiellen Mitarbeitern entgegen zu kommen. Arbeitszeitmodelle gibt es viele, gerade in den Praxen haben wir Möglichkeiten, die es in Kliniken z. B. nicht gibt.

Viel Erfolg!

xxu
15. Februar 2021 21:35 # 3
Lichtblick
Registriert seit: 15.01.2020
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 5

Ich denke, es kommt darauf an, welches Klientel hauptsächlich in der Praxis behandelt wird.
In der Praxis, in der ich arbeite, sind es zu 90% Kinder, da wäre so eine Arbeitszeit illusorisch, weil kaum einer vormittags kann und einem nachmittags die Leute die Bude einrennen...
Ich arbeite nur 25 Stunden, aber wenn ich mal an einem Tag in der Woche um 17 Uhr frei habe, kann ich mich freuen...sonst eher ca 18 Uhr. Dafür bekommt man die Vormittage nur schwer voll, und die wenigen Erwachsenen sind heiß begehrt ::smile::
Ich finde es okay so - sehe es so, dass das zu dieser Art Job eben dazugehört, so wie man in der Klinik am Wochenende arbeiten muss... Aber man sollte es meiner Meinung nach mit in die Überlegung einbeziehen.
Natürlich kann es aber auch sein, dass das nicht in jeder Praxis so ist.
Viele Grüße
Lichtblick
16. Februar 2021 12:31 # 4
ErgoNapi
Registriert seit: 10.02.2006
Bundesland: Baden-Württemberg
Beiträge: 62

Hallo,
ich habe eine Therapie mit dem Schwerpunkt Handtherapie. Meine Erfahrung ist die, dass die Handpatienten oft erst am Abend nach der Arbeit kommen können. Außer sie sind krank geschrieben. Aber versuche es doch einfach mal. Aber Praxis ist nicht gleich Klinik.
Gruß
16. Februar 2021 15:00 # 5
Mietzi
Registriert seit: 03.01.2011
Beiträge: 345

Fragen kostet nichts. Ich glaube aber auch, das gerade im Handtherapie Bereich, der ja gerne Orthopädisch ist, öfters mal spätere Termine gebraucht werden. ne 40 Stunden Stelle stell ich mir auch recht knapp vor. bis 16 uhr müsstest du ja sehr früh anfangen (zumindest bei uns ist es nicht ganz so einfach morgens um halb 8 Termine zu vergeben). Aber vllt findet man ja auch nen Kompromiss, das man zum Beispiel nur 2 Tage länger arbeitet , vllt nen anderen sogar dafür etwas kürzer oder sowas.
4. Mai 2021 19:49 # 6
JuJo07
Registriert seit: 05.12.2019
Beiträge: 10

Ich denke es ist möglich.

Ich arbeite gerade zwei Tage bis halb drei und die anderen bis sechs bzw. halb fünf. Könnte aber auch jeden Tag bis vier arbeiten (geht aber aus familiären Gründen nicht). Alles eine Frage der Organisation.

Ich fange halb acht an und arbeite VZ 40h/Woche. Demnächst - ab Sommer - werde ich meine Zeiten leicht anpassen und die kürzeren Tage verlängern und nur einen langen Tag behalten.

Ich habe sowohl Patienten, auch Handpatienten, die vor oder nach der Arbeit kommen, manche aber auch in ihrer Pause.
7. Mai 2021 20:17 # 7
Pirelli5
Registriert seit: 23.01.2020
Beiträge: 23

Hallo

Also ich arbeite in einer Praxis mit überwiegend Handpatienten

Das Problem.....
Handpatienten die frisch operiert sind sind meistens sehr flexibel, da krankgeschrieben
Spätestens aber wenn sie wieder arbeiten können die meistens frühestens ab 16 Uhr
Also ich hab 2 lange Tage an denen ich versuche die Patienten zu legen die erst nach der Arbeit kommen
Da bin ich aber dann eben auch gerne mal is 19 Uhr in der Praxis.....
Dafür halte ich mir zum Beispiel meinen Freitag kurz und versuche maximal bis 13 Uhr zu arbeiten..... Klappt eistens, nicht immer....

Alle Patienten die erst nachmittags können an Kollegen abzugeben halte ich für nicht praktikabel und unfair gegenüber den Kollegen.....die haben ja auch ein Leben

Aber versuchs doch einfach, bei dem derzeitigen Fachkräftemangel sind Arbeitgeber sicher kompromissbereit

LG und viel Glück
Optionen:
1
Existenzgründungsseminar

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Marktplatz & Stellenbörse

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen