Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Fachbereich Arbeitstherapie >> Handlungsplanung bei Erwachsenen

Diskussionsforum

Handlungsplanung bei Erwachsenen

Optionen:
1
16. August 2021 16:22 # 1
Registriert seit: 16.08.2021
Beiträge: 2

Hallo Zusammen!
Ich habe bald meine erste Sichtstunde und habe eine Klientin, die Defizite in der Handlungsplanung hat, zudem eine verringerte Konzentrationsleistung. Arbeitsbereich ist in der Großküche, thematisch würde ich also auch gerne was aus dem Bereich Küche in die Therapieeinheit einfließen lassen. Hat Jemand Ideen, was ich mit meiner Klientin machen kann?
Lg
16. August 2021 17:31 # 2
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 1190

Hallo, das Übliche zuerst - Was will die Klientin?

Viel Erfolg
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
16. August 2021 17:41 # 3
Registriert seit: 16.08.2021
Beiträge: 2

Sie möchte schneller eigene Ideen entwickeln können, wie sie an bestimmte Aufgaben herangeht, also dazu gehört auch das Einrichten des Arbeitsplatzes. Ihr gelingt es öfter nicht, den Arbeitsplatz so zu gestalten, dass sie effektiv arbeiten und Zeit sparen kann. Auch beim Aufräumen zum Beispiel bemerkt sie, dass sie langsamer ist als andere Mitarbeiter, weil sie aufgrund fehlender Handlungsplanung Wege doppelt gehen muss und so ihre Sachen nicht so schnell verräumen kann. Sie möchte also lernen zu "filtern" welche Dinge am wichtigsten sind, bzw. in welcher Reihenfolge Arbeitsschritte am meisten Sinn ergeben, um Handlungen effektiver ausführen zu können.
19. August 2021 07:46 # 4
Registriert seit: 06.05.2011
Beiträge: 199

Ich würde da den CO OP Ansatz probieren. Also mit Kognitive Strategien Handlungspläne erstellen.

Ursprünglich für Kinder mit UEMF entwickelt wird es mittlerweile auch bei Erwachsenen in der Neurologie angewandt.
Optionen:
1

nach oben scrollen