Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Allgemeine Themen >> Gehalt Handtherapeutin

Diskussionsforum

Gehalt Handtherapeutin

Optionen:
1
7. Januar 2022 15:06 # 1
Tini5
Registriert seit: 21.06.2006
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 89

Hallo,

Ja, ich weiss dass hier schon viel über Gehalt geschrieben wurde. Trotzdem würde ich gerne mal Erfahrungen austauschen, wenn dies möglich ist. Ich habe so das Gefühl, dass ich nicht so viel bekomme, wie es meiner Qualifikation entspricht. Bin seit 7 Jahren Handtherapeutin, habe insgesamt 13 Jahre Berufserahrung. Arbeite in einer Praxis in NRW.ü
7. Januar 2022 18:59 # 2
Sssophie
Registriert seit: 06.05.2011
Beiträge: 144

Hallo,

Problem: eine gute Ausbildung und viele Fortbildungen bringen nicht mehr Geld ein als ein eingearbeiteter Berufsanfänger. Berufserfahrung auch nicht.

Aus meiner Sicht sollte das Gehalt nicht deutlich unter dem liegen was nach Tarif gezahlt wird. Wichtig ist auch das Verhältnis Arbeitszeit/Therapiezeit, ggf. Fahrtgeld, steuerfreie Gutscheine, Urlaubstage, Fortbildungsurlaub, Beteiligung an Fortbildungskosten...
9. Januar 2022 15:45 # 3
Lillly
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 306

Geändert am 09.01.2022 15:45:00
Hallo Tini,
Wieviel ist denn nicht soviel?
Also Stundenlohn, Urlaubstage? Was bekommst du noch? Geld für Fobi, Urlaubgeld etc?

LG Lilly
9. Januar 2022 17:24 # 4
Tini5
Registriert seit: 21.06.2006
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 89

Hallo,
Ich habe 30 Tage Urlaub, bekomme Fortbildung bezahlt. Der Stundenlohn liegt zwischen 17 und 18 €.
10. Januar 2022 11:13 # 5
kieser
Registriert seit: 19.06.2012
Beiträge: 7

Hallo Tini,
als Arbeitgeberin freue ich mich immer wenn meine Mitarbeiter/innen das Gespräch mit mir suchen.
Bei Fragen um das Gehalt geht es aus meiner Sicht auch um Anerkennung und um gegenseitige Zufriedenheit.
Eine Praxisinhaberin muss auch die laufenden Kosten der Praxis (Arbeitsplatz) im Auge haben, wenn der Erlös
aus unserer Arbeit immer gleich abgegolten wird, kann sich das Gehalt nicht automatisch immer wieder erhöhen.
Nun gibt es ja eine Preiserhöhung (diskussionswürdig!) also könnte es ein guter Zeitpunkt sein nach einer Gehaltserhöhung zu fragen.
Bei mir spielen da auch noch andere Faktoren rein: Übernahme von Verantwortung, Interesse an der Weiterentwicklung, sowohl persönlich als auch für die Praxis, Teamgeist, Loyalität etc.
In gegenseitigem Respekt und in der Sicht auf alle Seiten finden sich meist zufriedenstellende Lösungen.
Was ich ungut finde ist z.B. das Argument, dass andere ja doch mehr verdienen. Da fehlt mir die Eigenbeteiligung.
Das ist jedoch meine ganz persönliche Sicht.
Liebe Grüße und viel Erfolg
brigitte
10. Januar 2022 15:59 # 6
onkel tom
Registriert seit: 30.09.2021
Beiträge: 29

Zitat / Tini5 hat geschrieben:
Hallo,
Ich habe 30 Tage Urlaub, bekomme Fortbildung bezahlt. Der Stundenlohn liegt zwischen 17 und 18 €.

Da liegst du doch schon im oberen Bereich, nicht ganz oben, aber fair bezahlt. Willst du mehr, dann geht vielleicht auch ein Provisionsmodell, ein Grundgehalt und prozentuale Beteiligung ab einem gewissen Umsatz und/oder Therapeieinheiten und/oder Verkauf von Therapiematerialien und/oder ...

Mach dir Gedanken
- was dein Mehrwert für das Unternehmen ist (interene Schulungen von Mitarbeitern, Praktikumsanleitung,...)
- wodurch du mehr Umsatz generierst, den Umsatz pro Stunde steigern kannst (Schienenbau, Therapiematerialienverkauf,...)
- wie du das Unternehmen voranbringen kannst (Patientenbewertungen generieren, externe Schulungsangebote, Praxis auf sozialen Medien promoten, regelmäßig Fachbeiträge auf der Internetseite/Facebook/Instagramm des Unternehmens schreiben ...)

Du willst mehr Geld als andere Mitarbeiter/Therapeuten, dann zeige das du es wert bist. Die Arbeit die du machst wird von deinen Kollegen auch erwartet um ihr Gehalt zu finanzieren. Was machst du regelmäßig und nachweisbar/meßbar darüber hinaus für das Unternehmen, das rechtfertigt, dass du mehr wert bist als die anderen im Team? Eintagsfliegen zählen nur wenn der Effekt wirklich nachhaltig und anhaltend ist, sonst müsste ja dein Gehalt wieder gekürzt werden wenn der Effekt verpufft ist und nichts effektives nachkommt.
"Lebe im Heute als wenn es kein Morgen geben würde. Wenn es doch ein Morgen gibt, um so besser für dich."
14. Januar 2022 19:48 # 7
Micha
Registriert seit: 30.07.2001
Bundesland: Baden-Württemberg
Beiträge: 38

Zitat / onkel tom hat geschrieben:
Zitat / Tini5 hat geschrieben:
Hallo,
[...] Der Stundenlohn liegt zwischen 17 und 18 € [...]

[...] Da liegst du doch schon im oberen Bereich, nicht ganz oben, aber fair bezahlt [...]

Hallo "Onkel Tom",
erläutere doch bitte mal bei Gelegenheit, warum - Deiner Meinung nach - € 17,-/h (brutto) "fair bezahlt" ist.
Danke & Gruß, M.
3~°
15. Januar 2022 20:12 # 8
Kukdiehe
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 1464

Geändert am 15.01.2022 20:23:00
17 bis 18,00€ Stundenlohn und 30 Tage Urlaub ist doch fair bezahlt. Da kann man doch echt nicht meckern. Als Unternehmer muss man nicht nur die Mitarbeiter zahlen sondern auch Miete und der Arbeitgeber muss auch mal Krankheit des Mitarbeiters mit einkalkulieren und möchte schließlich auch Gewinn haben und auch mehr Netto haben als seine Angestellte. Sonst hätte man sich ja schließlich nicht selbstständig gemacht. Man hat ja auch mehr Verantwortung und muss auch Al PI Rücklagen bilden können.

Es kommt auch immer drauf an wie viel Umsatz du dem Unternehmen generiert. Würdest du evt jetzt irgendwelche Zusatzleistungen wie Kurse anbieten oder Selbstzahlerleistung die dem Unternehmen kontinuierlich mehr Umsatz einbringt ja dann kann man auch mit dem Gehalt noch etwas verhandeln. Aber wenn du nur Patienten behandelt und keine Zusatzeinhahmen du den Unternehmen einspielst ist auch nur das an Gehalt drin
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.
17. Januar 2022 09:56 # 9
onkel tom
Registriert seit: 30.09.2021
Beiträge: 29

Zitat / Micha hat geschrieben:
Zitat / onkel tom hat geschrieben:
Zitat / Tini5 hat geschrieben:
Hallo,
[...] Der Stundenlohn liegt zwischen 17 und 18 € [...]

[...] Da liegst du doch schon im oberen Bereich, nicht ganz oben, aber fair bezahlt [...]

Hallo "Onkel Tom",
erläutere doch bitte mal bei Gelegenheit, warum - Deiner Meinung nach - € 17,-/h (brutto) "fair bezahlt" ist.
Danke & Gruß, M.

Der angegebene Stundenlohn liegt zwischen 17€ und 18€ Brutto und damit über dem aktuellen und dem von der SPD geplanten Mindestlohn von 12,00€ Brutto.
Wenn die Qualifikation nur als "Bin seit 7 Jahren Handtherapeutin, habe insgesamt 13 Jahre Berufserahrung." angegeben wird und keine weiteren Qualifikationen angegeben werden, dann verlangt hier jemand eine Gehaltssteigerung nach Berufsjahren wie im öffentlichen Dienst und kann nicht nach seinen Fähigkeiten und seinen Mehrwert für das Unternehmen beurteilt werden.

Was ich als Arbeitgeber erwarte um ein höheres Gehalt zu rechtfertigen, das habe ich im anderen Beitrag geschrieben. Das es auch noch Luft nach oben gibt, hast du ja selbst aus meiner Aussage zitiert. Also, worüber regst du dich auf? Wenn du hier provozieren willst, dann such dir jemanden anderen, die Opferrolle liegt mir so gar nicht. Wir sind hier nicht bei Facebook und co.


"Lebe im Heute als wenn es kein Morgen geben würde. Wenn es doch ein Morgen gibt, um so besser für dich."
Optionen:
1

Anzeige

Lehrer (m/w/d) gesucht! Ludwig Fresenius Schulen

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Hogrefe Verlag, 2014

Marktplatz & Stellenbörse

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen