Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Fachbereich Pädiatrie >> Assessments integrative Kita

Diskussionsforum

Assessments integrative Kita

Optionen:
1
12. August 2022 10:29 # 1
Wie.Mohn
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 4

Hallo zusammen

Ich arbeite in einer integrativen Kita und bin noch auf der Suche nach Assessments. Dort sind Kinder mit ADHS, Autismus-Spektrum-Störung, Trisomie 21, Hemiparesen ...
Was nutzt ihr? Welche der gängigen Assessments kann ich bei dem Klientel anwenden und welche nicht? Danke schonmal
17. August 2022 21:23 # 2
MBIErgoX
Registriert seit: 17.08.2022
Beiträge: 1

Hallo,
es sind Kinder sehr verschiedenen Grunderkrankungen in Deiner Kita. Ein gutes ergotherapeutisches Assessment finde ich in diesem Fall den PEDI- CUT. Dieser gibt Dir informationen, welche Alltagsfertigkeiten in den Bereichen Selbstversorgung, Mobilität, Soziale Kompetenzen die Kinder haben und auch welchen Unterstütungsgrad durch Dritte die Kinder benötigen. Ansonsten gibt es Entwicklungstests wie den ET 6-6, oder motorische Tests wie den M- ABC, für hemiparetische Kinder gibt es den AHA (Asisting Hand Assessment). Teilweise sind die Tests teuer und benötigen eine spezielle Qualifikation. Häufig sind diese Kinder jedoch an ein sozialpädiatrisches Zentrum angebunden und werden dort spezifisch diagnostiziert nicht nur von Ärzten und Psychologen sondern auch von Therapeuten. Die Eltern erhalten Berichte mit den Ergebnissen. In meiner Arbeit sind diese Berichte stets die erste Infoquelle. Falls Du noch spezielle Fragen zu den genannten Tests hast kann ich sie Dir gerne beantworten.
Grüße::thumbup::Martina
Optionen:
1

nach oben scrollen