Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Schüler & Studenten >> Examenvorbereitung

Diskussionsforum

Examenvorbereitung

Optionen:
1
23. November 2022 21:50 # 1
b.s
Registriert seit: 08.08.2022
Beiträge: 2

Hallo ihr Lieben,

ich brauche dringend tipps von euch. Ich bin jetzt im dritten Lehrjahr also im dritten Fachpraktikum,jedoch fehlt mir sehr viel Wissen. Die Schule ist katastrophe,bei den letzten Praktika habe ich nicht wirklich etwas gelernt. Ich steh vor den Examen und bin am zweifeln, ob ich die ausbildung wiederholen soll oder nicht.Wiederholen würde ich ungern, da ich schon fast fertig bin aber so komme ich auch nicht wirklich weiter,wenn ich möchte schaff ich das schon aber habe halt sorgen,dass ich nach der ausbildung nicht viel erfahrung habe in diesem beruf. Es lief einfach alles schief. Wie könnte ich am besten das ganze wiederholen,irgendwelche tipps?Lerntipps? :))
danke im voraus:)
:)
24. November 2022 09:20 # 2
rapor
Registriert seit: 04.08.2002
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 1184

Cool down, nach der Ausbildung kannst doch gar nicht viel Erfahrung haben. Es ist auch keine lehre, sondern eineschulische Ausbildung mit Praxisanteilen. Und Erwachsenenbildung, das heißt selber Lernen. Mit der Einstellung die du zeigst, geht man nicht in ein Examen, was verlangt wird ist weitestgehend klar und innerhalb von 3-6 Monaten zu bewältigen.
Ich kenne viele Ergos, die ihre Schule schlecht fanden und die Praktika nicht immer hilfreich. Jetzt sind sie trotzdem examinierte Ergos.
Wenn du es so weit geschafft hast, fehlt nur noch der Abschluß.
Und dann fühlt man sich oft erst recht hilflos und unwissend, das lernen beginnt und hört nicht auf!
Also Kopf hoch, vorbereiten so gut es geht, in der Gruppe fand ich es oft sehr effektiv, und dann hau weg den....
Don't panic!

Viel Erfolg
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!
24. November 2022 10:25 # 3
b.s
Registriert seit: 08.08.2022
Beiträge: 2

Danke dir:))
:)
24. November 2022 11:52 # 4
onkel tom
Registriert seit: 30.09.2021
Beiträge: 165

Zitat / rapor hat geschrieben:
Cool down, nach der Ausbildung kannst doch gar nicht viel Erfahrung haben. Es ist auch keine lehre, sondern eineschulische Ausbildung mit Praxisanteilen. Und Erwachsenenbildung, das heißt selber Lernen. Mit der Einstellung die du zeigst, geht man nicht in ein Examen, was verlangt wird ist weitestgehend klar und innerhalb von 3-6 Monaten zu bewältigen.
Ich kenne viele Ergos, die ihre Schule schlecht fanden und die Praktika nicht immer hilfreich. Jetzt sind sie trotzdem examinierte Ergos.
Wenn du es so weit geschafft hast, fehlt nur noch der Abschluß.
Und dann fühlt man sich oft erst recht hilflos und unwissend, das lernen beginnt und hört nicht auf!
Also Kopf hoch, vorbereiten so gut es geht, in der Gruppe fand ich es oft sehr effektiv, und dann hau weg den....
Don't panic!

Viel Erfolg
::thumbup::::thumbup::::thumbup::::thumbup::::thumbup::::thumbup::::thumbup::::thumbup::::thumbup::
"Lebe im Heute als wenn es kein Morgen geben würde. Wenn es doch ein Morgen gibt, um so besser für dich."
Optionen:
1

nach oben scrollen