Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Allgemeine Themen >> Neue Praxis: Suche nach Klienten

Diskussionsforum

Neue Praxis: Suche nach Klienten

Optionen:
21. November 2023 23:47 # 1
Registriert seit: 22.07.2016
Beiträge: 6

Hallo Forum,

ich arbeite als Angestellte in einer neuen Praxis in Berlin.
Wir haben noch keine Webseite und mir fehlen ein paar Klienten. Auf der Warteliste sind hauptsächlich Kinder, da meine Kollegen den Schwerpunkt Pädiatrie haben.
Ich weiß, das klingt irgendwie seltsam, weil die Wartelisten anderer Praxen meistens platzen: Aber wie komme ich an Erwachsene Klienten?

Ich arbeite mit Menschen in den Bereichen Neurologie, Geriatrie, Hirnleistungstraining. Gerne auch mit Menschen mit Long Covid, Demenz, Erwachsene mit ADHS.

Herzliche Grüße ::smile::
Romy
22. November 2023 18:07 # 2
Registriert seit: 30.09.2021
Beiträge: 286

Zitat / Romily hat geschrieben:
Hallo Forum,

ich arbeite als Angestellte in einer neuen Praxis in Berlin.
Wir haben noch keine Webseite und mir fehlen ein paar Klienten. Auf der Warteliste sind hauptsächlich Kinder, da meine Kollegen den Schwerpunkt Pädiatrie haben.
Ich weiß, das klingt irgendwie seltsam, weil die Wartelisten anderer Praxen meistens platzen: Aber wie komme ich an Erwachsene Klienten?

Ich arbeite mit Menschen in den Bereichen Neurologie, Geriatrie, Hirnleistungstraining. Gerne auch mit Menschen mit Long Covid, Demenz, Erwachsene mit ADHS.

Herzliche Grüße ::smile::
Romy
Dann schick deine Chefin in die Spur, da sie dafür verantwortlich ist dir Arbeit zu geben.
"Lebe im Heute als wenn es kein Morgen geben würde. Wenn es doch ein Morgen gibt, um so besser für dich."
22. November 2023 19:30 # 3
Registriert seit: 30.07.2001
Bundesland: Baden-Württemberg
Beiträge: 109

Hallo.
Ich weiß nicht, ob das heutzutage noch üblich ist, aber bei meiner zweiten Arbeits-Stelle (1999), damals noch angestellt (es war in dem Fall eine Teil-Neugründung: sprich Ergo als Erweiterung), habe ich mich persönlich bei den fachlich in Frage kommenden Arzt-Praxen (nach Anmeldung) im unmittelbaren Umfeld persönlich kurz vorgestellt und unser Tätigkeitsspektrum erläutert.
Eine Visitenkarte schadet auch nicht, wenngleich Ärzte ja per Gesetz keine explizite Empfehlung geben dürfen.
Der Neurologe hat uns dann mit auf seine "Ergo-Liste", gesetzt, die er den Pat. b. Bed. mitgegeben hat.
Ansonsten halt das Übliche an Werbung (Inserat, Flyer, Tag der offenen Tür,... etc.)
Mundpropaganda ist auch nicht zu unterschätzen...
Viel Glück !
Als eine der wenigen Praxen gab - und gibt - es seitdem eine alljährliche Weihnachtsfeier für alle Patienten (!) in der Praxis. Stichwort: Klientenbindung.
3~°
30. November 2023 13:14 # 4
Registriert seit: 08.05.2003
Beiträge: 10

Neben „Ärzten ansprechen“ kann man eine Zeitungsanzeige/ Werbung machen, sonst läuft heutzutage auch viel über Social Media Werbung…
5. Dezember 2023 20:05 # 5
Registriert seit: 30.07.2001
Bundesland: Baden-Württemberg
Beiträge: 109

Es gibt auch vermehrt Arztpraxen mit sog. Patienten-Fernsehen im Wartebereich.
Über die zuständige Werbeagentur kann man eine "Anzeige" gestalten und buchen, die dann (je nach Kond.) eingeblendet wird.
3~°
Optionen:

nach oben scrollen