Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Ergotherapie-Forum >> Allgemeine Themen >> SELBSTSTUDIUM IBW

Diskussionsforum

SELBSTSTUDIUM IBW

Optionen:
1
25. März 2007 14:32 # 1
flying19
Registriert seit: 12.01.2003
Beiträge: 542

Wer hat schon mal bei IBW (Institut für berufliche Weiterbildung) ein Selbststudium gemacht? Was haltet ihr davon?
Z.B. Sozialtherapeut, Lerntherapeut, etc.
"Therapeut" ist ja nicht geschützt, daher kann sich alles ...therapeut nennen. Der Preis ist ja auch nicht gerade wenig.
Vielleicht hat ja jemand mit solchen Sachen Erfahrungen gemacht und kann berichten.

flying19
26. März 2007 13:15 # 2
crissi28
Registriert seit: 26.03.2007
Beiträge: 6

Also ich wollte vor Kurzem auch eine Fortbildung bei denen machen und habe mir auch einen Ordner schicken lassen. Dann habe ich erfahren, dass die keinerlei Berichte oder Tests haben wollen und auch zum Schluss keine Überprüfung des Wissens stattfindet. Habe auch in mehreren Foren eher Negatives von denen gehört. Also ich würde es mir überlegen. Ich selber hab es nicht gemacht.

crissi28
26. März 2007 20:37 # 3
flying19
Registriert seit: 12.01.2003
Beiträge: 542

Danke dir!
D.h. du bezahlst jeden Monat oder alles auf einmal und am Ende bekommst du dein Zertifikat mit deinem ...therapeut.

Für Geld kann man ja alles kaufen.

Werde mich dann andersweitig umsehen.

flying19
27. März 2007 10:36 # 4
crissi28
Registriert seit: 26.03.2007
Beiträge: 6

Ja, unglaublich aber wahr....

Ich lasse mir jetzt Unterlagen zum Legasthenietrainer zuschicken. Falls Du Dich dafür interessierst, guck mal unter www.dyslexia.de

Ich wünsche viel Erfolg bei der Suche!!

28. März 2007 14:44 # 5
Porsche
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 7

Zitat:

Ja, unglaublich aber wahr....

Ich lasse mir jetzt Unterlagen zum Legasthenietrainer zuschicken. Falls Du Dich dafür interessierst, guck mal unter www.dyslexia.de

Ich wünsche viel Erfolg bei der Suche!!



22. Mai 2019 06:43 # 6
Ralf Rebert
Registriert seit: 22.05.2019
Beiträge: 1

Zum IBW-Institut für Berufliche Weiterbildung grundsätzliches.

Das Institut ist mit dem Ruhestand des Gründers geschlossen worden. Die Nachfolger versuchten mit dem großen Namen noch ihr Glück, das Institut fortzusetzen, boten dann aber zu viele Kurse in sehr unterschiedlichen Bereichen an und wurden dann bezichtigt, zu viel Fremdliteratur aus den Originalwerken von Sigmund Freud, Alfred Adler u.a. originären Autoren übernommen zu haben,ohne es in größerem Maße weiterzuentwickeln. Der Gründer war DER Entwickler der FERNSTUDIEN in Deutschland überhaupt: Der Pionier WERNER HÖFERLIN.

Wenn man den Namen bei google oder Yahoo eingibt, trifft man auf den legendären Artikel vom SPIEGEL. In dem wird Werner Höferlin zusammengefaßt vorgehalten, daß er aus dem Nichts viel zu schnell sein Fernstudien-Institut, aufgebaut hat und für jedes Fach rasch Dozenten fand und viel Geld damit verdient hatte. Ohne Werner Höferlin hätte es niemals die Riesenanzahl Fernstudien-Akademien, Institute usw. gegeben, sogar zahlreiche Fern-Hochschulen, die es jetzt in ganz Deutschland verbreitet gibt.

Höferllin begann als Techniker, studierte sich zum Ingenieur hoch und hatte ein Gespür (und Geschäftssinn), sehr viel mehr Kurse anzubieten, in allen Bereichen, die nicht vom Ausbildungsgesetzt reglementiert waren.

Die hier von manchen scharf kritisierten SELBSTSTUDIEN waren tatsächlich kritikwürdig. Dazu muß man wissen, daß Höferlin zahlreiche Unterinstitute in seinem Urinstitut, nämlich des TECHNIKUMs Weil am Rhein (da fing es in den 50er Jahren an!) gründete. Sie hießen: Schule für Praktische Psychologie, Höferlin Institut für Berufliche Weiterbildung, Werner-Höferlin-Institut, IBW-Institut für Berufliche Weiterbildung usw.

All diese Fernschulen hatten ihren Ursprung im Technikum Weil am Rhein. In der zeitweise angebotenen Rubrik SELBSTSTUDIUM kam es zu sehr raschen Zertifikaten. Wenn auf der Urkunde stand: "N.N. hat ein autodidaktisches Studium absolviert" - Man bekam Lehrbriefe geschickt, mußte die dazugehörigen Fragen nach den jeweiligen Kapiteln beantworten, mußte die dazu gesandte Literatur lesen und nach 1 Semester lediglich ein Formular zurücksenden, daß man die Kontrollantworten mit den eigenen Antworten verglichen hat und per Unterschrift erklären, daß man das Studienprogramm und die Originalliteratur durchgearbeitet hat und vollumfänglich verstanden hat. Mit dieser lächerlichen Aktion bekam man das ein Zertifikat über ein AUTODIDAKTISCHES STUDIUM..

Rechtlich war Höferlin auf der sicheren Seite, weil das autodidaktische sehr klar ausgewiesen war. Da dieses System sehr (zurecht) kritisiert wurde, hat Höferlin und seine Nachfolger die Zügel angezogen und es wurde deutlich erschwert. Zum Ende wurde sehr viel strikter studiert, keine alleinigen Selbststudien-Programme mehr, sondern Seminare in allen Bundesländern, eine Klausur am Ende, mündliche Prüfung und eine Diplom-Arbeit, die bewertet wurde. Erst dann hat das Institut das Diplom ausgestellt. Allerdings wurde das Fernstudium deutlich teurer. Wenn die Selbstlern-Programme ca. 200 Mark insgesamt kosteten, waren zum ende die Gebühren auf 2000 € gestiegen! Den Mehraufwand ließ sich das IBW-Institut bezahlen. Allerdings muß man bei aller Kritik durchaus festhalten, erst DANN war die Urkunde auch etwas Wert, weil wirklich studiert wurde und die fachlichen Anforderungen erfüllt waren. Das Höferlin-Institut wurde dann offensichtlich in die Schweiz verkauft, wo es noch heute ( wie üblich für die Schweiz) sehr teure Studien, auch wieder mit Präsenz-Unterricht anbietet.

Warum ich so ausführlich über die Thematik Bescheid weiß, hat mit meiner hauptberuflichen Arbeit in der Aus- und Weiterbildung zu tun. Ich mußte einige Fernstudien-Institute prüfen.

Weitere Informationen:

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42625195.html

Optionen:
1

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Georg Thieme Verlag KG, 2017

Marktplatz & Stellenbörse

Existenzgründungsseminar

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Jetzt geht's weiter - Systemisches Arbeiten in der ET - Methodenschwerpunkt!
22.11.2019 - 23.11.2019 in Lernwerkstatt Altona - Hamburg
Stifthaltung & Co. - Workshop mit Heike Musa in Münster
29.06.2019 in Therapiezentrum Hafenkante - Münster
Existenzgründungsseminar für Ergotherapeuten
28.09.2019 - 29.09.2019 in Berlin
Zusatztermin! Workshop-Triple II
01.08.2019 - 03.08.2019 in Lernwerkstatt Altona - Hamburg
Systemisch & Co.- systemisches Arbeiten in der Ergotherapie
16.08.2019 in Lernwerkstatt Hamburg-Altona
Narbenbehandlung- Kompaktkurs mit Zertifikat
29.06.2019 - 30.06.2019 in Bad Säckingen

nach oben scrollen