Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Schüler & Studenten >> Praktikum im Ausland?!

Diskussionsforum

Praktikum im Ausland?!

Optionen:
1
23. April 2007 16:19 # 1
chris86
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 1

Halli hallo ihr!

Ich mache zur Zeit eine Ausbildung zur Ergotherapeutin und bin nun im 2. Semester. Da ich sehr gern später einmal eine Zeit lang im Ausland arbeiten würder( gern in England /Irland so die Richtung) wollte ich euch mal fragen, ob ihr irgendwas über Praktika im Ausland wisst?! Damit meine ich die Praktika die im 5. und 6. Semester der Ausbildung stattfinden. Das wäre ja eine echt gute Möglichkeit in das englische Arbeitsleben hinein zuschnuppern. Allerdings bin ich mir nicht so sicher ob sowas überhaupt machbar ist. Freu mich über jede noch so kurze Antwort von euch.
Liebe Grüße christina

23. April 2007 22:32 # 2
Lene84
Registriert seit: 15.11.2006
Beiträge: 288

hallo.
also bei unserer schule würde das nicht funktionieren. Erstens dürfen für nur da Praktikum machen, wo auch Verträge zwischen einrichtung und schule besteht und zweitens ist es ja dann nicht möglich, das die lehrer die sichtstunde abnehmen können.
Ist sicher aber alles unterschiedlich überall.

Liebe Grüße, Marlén

ICQ:390-870-657
24. April 2007 10:53 # 3
Ivanhoe
Registriert seit: 21.03.2002
Beiträge: 358

Das geht offiziell nicht!
Das liegt auch nicht im Entscheidungsrahmen der jeweiligen Schulen oder gar Bundesländer. Bitte fordert nochmal den BSR ( Bundesschülerrat ) auf, dass er sich dahinter klemmt. Das Auslandspraktikum, auf gesetzlich sicheren Füßen war vor zwei Jahren mal ein Thema beim VDES ( Verband deutscher Ergotherapieschulen ) und meines Wissens ist die Frage an den Ausbildungsausschuss des DVE gegangen. Die Schulen in Schleswig-Holstein und auch wir im Grenzland zu Österreich und Tirol sind sehr an dieser Möglichkeit interessiert, aber es muss erst gestattet sein.
Eine Möglichkeit besteht jedoch an Schulen, die über ENOTHE eine Kooperation mit anderen europäischen Schulen geschaffen haben, in Bielefeld oder Osnabrück ( weiß ich nicht genau,mc ) wird dieser Austausch schon erfolgreich umgesetzt.

Lieber Gruß

Kai

24. April 2007 15:16 # 4
März2006
Registriert seit: 24.08.2004
Beiträge: 65

Hallo chris86!
Ich habe an der Europa Fachhochschule Fresenius in Idstein studiert und ein Auslandspraktikum in der Schweiz gemacht. In diesem Zeitraum wurde ich von der Züricher Schule betreut und hatte Emailkontakt mit meiner betreuenden Dozentin zu hause. Also im Studium geht es auf jeden Fall, warum nicht in der Ausbildung????
Viele waren in England, Österreich, Spanien, Malta, Kanada, Argentinien und und und....
Ich würde eine englische Schule ( wenn du nach England möchtest ) kontaktieren und nach Möglichkeiten fragen, aber vorher auf jeden Fall erst die Möglichkeiten mit deiner Schule absprechen.
Viel Glück!
Sabrina

Ideale sind wie Sterne - man kann zwar nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren.
24. April 2007 15:36 # 5
aweiland
Registriert seit: 05.04.2005
Beiträge: 1

Hallo

Ein Praktikum im Ausland ist grundsätzlich möglich. Entscheidend sind dabei folgende Kriterien:
Hat die Schule ein Interesse ein Auslandsparktikum zu genehmigen?
Besteht ein formales Vertragsverhältnis zwischen Schule und der Praktikumstelle?
Hält die für die Schule zuständige Aufsichtsbehörde die Praktikumstelle für geeignet?
Letzters muss die Schulleitung bei der zuständigen Behörde (von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich) vorher erfragen. Hier liegt letztlich die Entscheidungsbefugnis, ein Praktikum zu genehmigen. Die Fragen zur Betreuung des Praktikums sollten daher im Vorfeld geklärt werden.
Um Missverständnisse auszuschließen: Der DVE ist ein Berufsverband und keine Schulaufischtsbehörde. Er hat eine fachlich beratende Funktion, aber keine Entscheidungsbefugnis.
Gruß
aweiland
25. April 2007 13:17 # 6
Ivanhoe
Registriert seit: 21.03.2002
Beiträge: 358

Da muss ich nochmals widersprechen: Es existiert noch keine verbindliche, d.h. gesetzliche Regelung über ein Auslandspraktikum im Rahmen der dreijährigen Ausbildung. In den Gremien des DVE sitzen Leute, die über Neuregelungen der ErgThAPRV mit entscheiden, ebenso auch Vertreter des VDES, welcher laufend Vorschläge für die nächste Novellierung sammelt.

Natürlich weiß ich von Schulen, die Auslandspraktika anbieten und Schüler dort auch Pflichtpraktika absolvieren. Die zuständigen Bezirksregierungen sind dann halt etwas zu lasch, oder aber die richtigen Leute gehen zusammen "zum Kegeln". Würde ein Prüfling in der fachpraktischen Prüfung am Patienten durchfallen und vor dem Verwaltungsgericht klagen, so würde im Nachhinein die Zulassung zur Prüfung in Frage gestellt werden und der Schüler müsste diesen Teil der fachpraktischen Ausbildung im Inland nachholen. Die Schule würde natürlich auch einen auf den Deckel kriegen und zwar zu Recht!

Also vorsichtig mit solchen Aussagen!

Gruß


2. Mai 2007 21:23 # 7
Cecilia
Registriert seit: 07.02.2005
Beiträge: 37

Hallo,

also ich weiß, dass unsere Schule z.B. keine Auslandspraktikas genehmigt, nicht mal in anderen Bundesländern.
Deswegen will ich nach meiner Ausbildung ins Ausland. Bin mal gespannt, ob es nun vielleicht doch im Rahmen eines Studiums geht.
Hoffe ihr schreibt, wenn es diesbezüglich neue Informationen gibt.

Grüße, Ceci

Optionen:
1

Anzeige

Lehrer (m/w/d) gesucht! Ludwig Fresenius Schulen

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Verlagsgruppe Beltz, 2009

Marktplatz & Stellenbörse

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

nach oben scrollen