Anzeigen:
Sie sind hier: Infothek >> News-Archiv >> Leben mit der Diagnose Alzheimer: Feste Abläufe helfen Patienten und Angehörigen

Leben mit der Diagnose Alzheimer: Feste Abläufe helfen Patienten und Angehörigen

Leben mit der Diagnose Alzheimer: Feste Abläufe helfen Patienten und Angehörigen
Bei der Alzheimer-Krankheit ist bereits im frühen Stadium das Kurzzeitgedächtnis betroffen. Den Patienten hilft darum das Festhalten an bekannten Handlungsroutinen und Abläufen. Das empfiehlt die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) in ihrem kostenlosen Ratgeber „Leben mit der Diagnose Alzheimer“. Was für den Erkrankten in der Vergangenheit wichtig war, sollte so lange wie möglich in dieser Form aufrechterhalten werden, denn feste Abläufe – z.B. beim Anziehen – können das Gefühl für Sicherheit und Vertrauen stärken.   Foto: © Nottebrock / Alzheimer Forschung Initiative e.V.


zum News-Archiv

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
Marketingbroschüre

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Manuelle Lymphdrainage für Ergotherapeuten
15.11.2019 - 16.11.2019 in Galgenbergstr. 2b. Regensburg
Handtherapie: Taping
27.10.2018 in Prof. König und Leiser Schulen, Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern
Bachblüten-Seminar
25.01.2019 - 27.01.2019 in Kaiserslautern

nach oben scrollen