Anzeigen:
Sie sind hier: Infothek >> News-Archiv >> Bessere Vergütung, mehr Verantwortung, akademische Qualifikation: Lösungsansätze gegen Fachkräftemangel in den Therapieberufen

Bessere Vergütung, mehr Verantwortung, akademische Qualifikation: Lösungsansätze gegen Fachkräftemangel in den Therapieberufen

Ein akademischer Abschluss macht sich für Therapeutinnen und Therapeuten in Deutschland bezahlt: Sie verdienen im Vergleich zu ihren examinierten Kollegen im Durchschnitt brutto rund 250 Euro mehr im Monat. Das zeigt die Studie „Ab in die Zukunft“ der Hochschule Fresenius in Idstein, in der neue Erkenntnisse über Karriereaussichten und berufliche Hürden von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Podologen gewonnen wurden. Dennoch stehen für 85 Prozent der befragten Therapeuten Einsatz und Belohnung in einem Ungleichgewicht und der Fachkräftemangel zeigt sich drastischer als bisher angenommen.


zum News-Archiv

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
Triquetrum Fraktur
Fachbereich Orthopädie/Traumatologie
Dupuytren - Komplikation
Fachbereich Orthopädie/Traumatologie
Arbeitszeiten
Dies und das
Konzentrationstraining
Fachbereich Psychiatrie
Marketingbroschüre

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Fortbildung PNF für Ergotherapeuten
15.02.2019 - 18.02.2019 in Unteres Tor 10, Bayreuth
Autismus
13.05.2019 - 14.05.2019 in Kaiserslautern

nach oben scrollen