Ergotherapie Veranstaltungskalender optica - Ihr Erfolgsrezept
Sie sind hier: Infothek >> News-Archiv

Neuigkeiten

 
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter
 

Neue medizinische Leitlinie Demenzen fasst aktuelles Wissen zu Diagnostik und Therapie zusammen

Nur die Hälfte der Demenzkranken werden in der Versorgung als solche erkannt, noch weniger erhalten eine Behandlung nach den medizinischen Standards. Nach mehr als fünf Jahren Arbeit stellen Neurologen und Psychiater gemeinsam die vollständig neu überarbeitete „Leitlinie Demenzen“ vor. 23 Fachgesellschaften, Berufsverbände und Organisationen von Medizinern, Therapeuten, Pflegepersonal und Patienten haben sich auf Regeln für die Diagnostik und die Behandlung geeinigt.

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Neue inklusive Spielideen Neue inklusive Spielideen
Spielen will gelernt sein - Teil 2
Der kindliche Alltag ist durch vielfältige Spielsituationen geprägt, Spielen allgemein hat für die Entwicklung eines Kindes eine herausragende Bedeutung. Doch auch bei Erwachsenen sind verschiedene Formen des (Gesellschafts-)Spiels beliebt und bis ins hohe Alter spielen Menschen in der Freizeit oder nutzen das Spiel zur Erhaltung von Gedächtnisleistungen. Ein großer Teil der aktuellen und beliebten Gesellschaftsspiele ist für Kinder sowie jugendliche und erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung aufgrund der Komplexität des Regelwerkes, der Terminologie und/oder der kognitiven und motorischen Anforderungen zu anspruchsvoll. Dieser Band bietet nun neue Ideen für inklusives Spielen, damit ein Spiel für alle möglich werden kann.

Traumhafte Bewegungen- Bewegungsgeschichten für Erwachsene Traumhafte Bewegungen
Dies Buch ist auf vielfache Nachfrage von Erwachsenen aus verschiedenen Altersgruppen entstanden. Es nutzt erwachsenengerechte Erzählungen und Vorstellungsbilder, um behutsame Bewegungen des Körpers einzuleiten, die das körperliche, aber auch das seelische Gleichgewicht pflegen und stabilisieren. Das Buch enthält Gleichgewichtsgeschichten und Gleichgewichtsgedichte, die je nach Wunsch im Liegen, im Sitzen, im Stehen oder in Bewegung - in Räumen, in der Natur oder im Wasser - erlebt werden können.

Konzentrative Bewegungstherapie Konzentrative Bewegungstherapie
Bewegung psychisch wirksam machen.
Die Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) ist eine erlebnisorientierte körperpsychotherapeutische Methode: Im Bewegungsangebot werden Körper und Handeln mit allen Sinnen erlebt, im therapeutischen Gespräch wird das psychische Entwicklungspotenzial dieser Erfahrungen offengelegt. Die Autorin erklärt wichtige Theoriebausteine und schildert die Praxis in einem beispielhaften Gruppenprozess.

Rheuma: Neue App als Alltagsbegleiter mit Bewegungs- und Entspannungsangeboten

Neue App Rheuma-Auszeit: Ein Alltagsbegleiter mit Bewegungs- und Entspannungsangeboten Die neue App „Rheuma-Auszeit“ der Deutschen Rheuma-Liga ist ein von Experten zusammengestellter Alltagsbegleiter für Menschen mit rheumatischen Erkrankungen. Sie bietet Bewegungsanleitungen und praktische Empfehlungen zur Bewältigung von rheumatischen Schmerzen. Alle Übungen liegen als Audio-Dateien vor. Bewegungsübungen werden zusätzlich durch Fotos veranschaulicht. Die App ist kostenlos für iOS und Android erhältlich. Das Projekt wurde von Aktion Mensch als Teil der Kampagne „Selbstbestimmt leben, Gesellschaft verändern“ gefördert.  Foto: © Rheuma-Liga

Wenn-Dann-Pläne: Erfolgreiches Handeln braucht einen konkreten Plan

Zusammenschau von mehr als 200 Studien veröffentlicht

Wenn-Dann-Pläne: Erfolgreiches Handeln braucht einen konkreten Plan Das Setzen von Zielen ist gerade bei herausfordernden Zielen nur der erste Schritt. Wer seine Ziele erfolgreich in die Tat umsetzen will, sollte konkret planen, wann, wo und wie er handeln möchte. Denn erst das bereitet darauf vor, auch in unerwarteten und schwierigen Situationen zielgerichtet handeln zu können. Psychologen der Universität Konstanz zeigen in einer Zusammenschau von mehr als 200 Studien, dass diese sogenannten „Wenn-Dann-Pläne“ entscheidend verändern, wie wir Informationen verarbeiten und daraufhin handeln.  Foto: © udra11 - Fotolia.com

Singen und Musikhören wirken sich positiv auf Gedächtnisleistung und Gemütszustand von Demenz-Patienten aus

Musik wirkt positiv auf Geist und Seele. Forscher der Universität Helsinki belegen in einer Studie die positiven Auswirkungen musikalischer Aktivitäten, speziell die des Singens, auf den kognitiven und emotionalen Zustand von Demenzpatienten, besonders in frühen Krankheitsstadien. Die Ergebnisse legen nahe, musikalischen Interventionen zukünftig eine höhere Bedeutung in der Demenzbetreuung zukommen zu lassen.

Produkt des Monats - Unser Angebot im Januar

ADHS - Der neue Aufmerksamkeitstrainer ADHS - Der neue Aufmerksamkeitstrainer
Der neue Aufmerksamkeitstrainer mit seinen über 50 computergestützten Trainingseinheiten, ausführlichen Begründungen, Anleitungen und Hinweisen zur Anwendung bietet eine fundierte und praxisnahe Hilfe im Rahmen einer multimodalen Behandlung von Kindern und Jugendlichen (ab ca. 6. Lebensjahr) mit einer Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADS/ADHS) bzw. Hyperkinetischen Störung (HKS).

Unser Angebot im Januar: 15 % Rabatt auf alle Lizenzformen *

* Dieses Angebot gilt nur im Zeitraum vom 01.01.2016 - 31.01.2016

Weihnachtsgrüße von ergoXchange

Frohe Weihnachten
Wir wünschen allen Besuchern von ergoXchange ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest
und einen guten Start in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2016!

Ihr
ergoXchange-Team

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Umgang mit depressiven Patienten Umgang mit depressiven Patienten
Im bewährten, vollständig überarbeiteten Basiswissen-Band gibt die Depressionsexpertin Angela Mahnkopf einen Überblick über die Gefühls- und Erlebniswelt von depressiv erkrankten Menschen. Anhand vieler positiver Beispiele für gute Kommunikation vermittelt sie die Grundlagen und Kompetenzen für den richtigen Umgang mit depressiv Erkrankten. Das Buch zeigt, wie ein motivierender Umgang mit depressiven Menschen gelingen kann.

Umgang mit alkoholabhängigen Patienten Umgang mit alkoholabhängigen Patienten
In vielen psychosozialen Arbeitsfeldern begleitet man suchtkranke Menschen über lange Zeiträume und entwickelt dadurch ein vertrautes Verhältnis zu ihnen. Im Laufe der Zeit stellt sich dann auch ein Verständnis ein, warum Suchtverläufe so sind, wie sie sind. Das vorliegende Buch will Berufsanfängern und Quereinsteigern helfen, diesen langwierigen Verstehensprozess zu erleichtern, weil Gelassenheit und Realitätsbewusstsein für diese Arbeit unentbehrlich sind.

Bewegen ist Leben Bewegen ist Leben
Menschen mit Demenz mobilisieren
Die Umsetzung des neuen Expertenstandards „Erhaltung und Förderung der Mobilität“ stellt Pflegende von Menschen mit Demenz vor besondere Herausforderungen: Betroffene sind oft weder mental noch physisch in der Lage, aktiv an Mobilisationsmaßnahmen teilzunehmen. Dieses Buch bietet Konzepte und stellt eine breite Palette an Maßnahmen für eine gezielte Mobilitätsförderung von Menschen mit Demenz vor.

Heilmittelbericht 2015 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) erschienen

Heilmittelbericht 2015 Sprechen, bewegen, gemeinsam üben:
Im Alter profitieren vor allem pflegebedürftige Menschen von Heilmitteltherapien.


Für den Heilmittelbericht 2015 hat das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) die über 37 Millionen Heilmittelrezepte analysiert, die im Jahr 2014 für die rund 70 Millionen Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ausgestellt wurden. Mit den Daten von über 24 Millionen AOK-Versicherten wurde der Heilmittelbedarf für ältere Menschen ab 60 Jahre genauer betrachtet. Mit den Ergebnissen macht der Bericht den besonderen Behandlungsbedarf im Alter deutlich.

Mein Papa hat Multiple Sklerose: Empowerment für Angehörige von MS-Erkrankten

Mein Papa hat Multiple Sklerose: Empowerment für Angehörige von MS-Erkrankten Alles, was unbekannt und fremd ist, macht zunächst Angst. Wer sich aber auskennt, braucht sich nicht länger zu fürchten: Genau hier greift die aktuelle DMSG-Broschüre "Mein Papa hat MS" für 6- bis 10-Jährige. Auf brennende Fragen "Was passiert, wenn jemand MS hat? Was ist ein Schub? Welche Beschwerden macht MS? Was passiert beim Arzt? finden Kinder in der bunt gestalteten DMSG-Broschüre die richtigen Antworten. Mit der neuen Publikation starten DMSG-Bundesverband und AMSEL eine neue Broschüren-Reihe "Empowerment für Angehörige", die sich an Angehörige MS-Erkrankter richtet und ihnen Unterstützung geben soll, als Familie mit MS umzugehen.
Foto: © 2015 AMSEL e.V.
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
Marketingbroschüre

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Akupressur bei Schulter-, Arm- und Handproblemen
01.09.2017 - 02.09.2017 in Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe, Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern
Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR®)
01.09.2017 - 03.09.2017 in Bernhardstraße 14,
Myo-Fasziale Triggerpunkt-Schmerztherapie
08.09.2017 - 28.02.2019 in Würzburger Str. 4, München
Thera-Pi - kostenlose Infoveranstaltung!
08.09.2017 in Lernwerkstatt Altona - Hamburg
Thera-Pi Workshop - OpenSource und gut!
09.09.2017 in Lernwerkstatt Altona - Hamburg

Buch-Tipp

Thieme Verlag KG, 2013

Marktplatz & Stellenbörse

Aktuelle Anzeigen in der Praxenbörse
Praxisverkauf
90000-99999 - Großraum Nürnberg
Praxisverkauf
80000-89999 - Südliches Oberbayern
Praxisbeteiligung
50000-59999 - Euskirhen, Bonn, Köln und darüber hinaus;
sehr gut etablierte Praxis zu verkaufen
60000-69999 - Baden-Württemberg
Liebhaberstück
10000-19999 - Norddeutschland
Bücher-Rabattaktion

nach oben scrollen