Anzeigen:
Sie sind hier: Infothek >> News-Archiv

Neuigkeiten

 
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter
 

Produkt des Monats - Unser Angebot im Mai

Nikitin-Förderpaket Nikitin-Förderpaket
Die "Aufbauenden Spiele" N6 bis N10 und das Buch "Das Nikitin Material".

Unser Preis im Mai:
152,96 EUR * statt 169,95 EUR
* Dieses Angebot gilt nur im Zeitraum vom 01.05.2017 - 31.05.2017

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Du+Ich-Konzept Du+Ich-Konzept
Ein familienzentrierter ergotherapeutischer Leitfaden zur Förderung der Lernkompetenzen
Alle Beteiligten sind sich einig: Lernen soll leicht sein, Spaß machen und zum Erfolg führen. Wie werden Familien jedoch eigenen Erwartungen und denen der Schule gerecht? Hausaufgabenmachen und Lernen verläuft bekanntlich nicht immer reibungslos. Die Autorinnen möchten Therapeuten und Familien darin unterstützen, gemeinsam Wege zu finden, bei denen das Können des Kindes im Mittelpunkt steht, Lernen möglich ist und Spaß macht. Dazu gehört die lösungsorientierte Auseinandersetzung mit der facettenreichen Tätigkeit Lernen.

TTAP - TEACCH Transition Assessment Profile TTAP - TEACCH Transition Assessment Profile
Förderdiagnostisches Kompetenzprofil für Jugendliche und Erwachsene auf dem Weg in die Selbstständigkeit
Das TEACCH Transition Assessment Profile (TTAP) ist ein Verfahren zur förderdiagnostischen Untersuchung von Jugendlichen und Erwachsenen mit einer Autismus-Spektrum-Störung und einer leichten bis starken intellektuellen Beeinträchtigung. Durch seine Flexibilität in der Durchführung und dem geringen sprachlichen Anteil bei den Testaufgaben ist das TTAP besonders auf diese Zielgruppe abgestimmt. Sinnvollen Einsatz findet es aber auch bei Personen mit kognitiver Beeinträchtigung ohne Autismus.

Reise durch den Wald Reise durch den Wald
Ein präventives Förderkonzept zur Körperwahrnehmung im Vor- und Grundschulalter
Körperteile kennenlernen, den eigenen Körper spüren und in Bezug zur Umwelt bringen, all das erleben die Kinder auf ihrer Entdeckungsreise mit den Waldtieren. Ziel dieses Förderkonzeptes ist die Verbesserung und die Bewusstmachung der Körperwahrnehmung. Kinder im Alter zwischen 4 und 7 Jahren sind für eine Förderung in diesem Bereich sehr empfänglich, da sie ein großes Interesse an ihrem eigenen Körper und dessen Fähigkeiten zeigen. Das Besondere dieses Konzeptes ist, dass Kinder mit unterschiedlichem Entwicklungsstand ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert werden können.

Junge ADHS-Patienten und der schwierige Übergang in die Erwachsenenmedizin

Bei Patienten mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bricht beim Übergang ins Erwachsenenalter die medizinische Behandlung häufig ab, auch wenn die Störung – mit ihren Risiken – fortbesteht. Dies legt eine Auswertung von Krankenkassendaten nahe. Wissenschaftler aus Oldenburg und Marburg analysierten dafür Daten von rund 24 Millionen AOK-Versicherten aus den Jahren 2008 bis 2014.

Aktualisierte Nationale VersorgungsLeitlinie Nicht-spezifischer Kreuzschmerz

90 Empfehlungen zu Diagnostik, Therapie und Prävention von nicht-spezifischen Kreuzschmerzen: Die aktualisierte Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Kreuzschmerz fasst den aktuellen Wissensstand für alle an der Versorgung Beteiligten zusammen. In nur 24 Monaten hat ein Expertengremium aus 28 Fachgesellschaften und Organisationen die NVL auf Herz und Nieren geprüft und dabei alle neuen Erkenntnisse aus Forschung und Versorgung berücksichtigt. Kreuzschmerzen gehören zu den häufigen Volkskrankheiten und sind der häufigste Grund für Krankschreibungen. Deshalb ist es wichtig, deren Versorgung stetig zu verbessern und genau zu beschreiben, was bei Diagnostik und Behandlung wirksam ist – und was man besser lassen sollte.

Neu erschienen: Ganzheitlich aktivieren - Themenorientierte Begegnungsrunden für Senioren

Ganzheitlich aktivieren - Themenorientierte Begegnungsrunden für Senioren Themenorientierte Aktivierungen sind immer dann ideal, wenn sie auf die Interessen und Lebenswelten von Senioren zugeschnitten sind. Die beiden Bücher dieser Buchserie sind es! Ob Haushalt, Beruf & Einkauf („Alltägliches“ / Band 1) oder Jahreszeiten, Bräuche & Feiertage („Rund ums Jahr“ / Band 2) – immer steht dahinter ein ganzheitlicher Ansatz. So gelingen spielerische Gedächtnistrainings, Biografiearbeit, Bewegungseinheiten und Gesang. Und das so individuell wie es der Alltag verlangt, mal als Kurzaktivierung von 10 Minuten, mal als komplette Gruppenstunde. Die Übungen variieren von anspruchsvoll bis einfach, sodass Senioren mit und ohne kognitive Einschränkungen angesprochen werden.

Ganzheitlich aktivieren Band 1
Ganzheitlich aktivieren Band 2
Ganzheitlich aktivieren Set, Bd. 1-2

Produkt des Monats - Unser Angebot im April

Fresh Minder 2 Fresh Minder 2
Das frische Computerprogramm für geistige Fitness in jedem Alter.
Konzentrationsübungen - Gedächtnistraining – Hirnleistungstraining
Für Klinik und Therapie, für Schulen und Einrichtungen oder für zuhause.

Unser Angebot im April:
33,- EUR * statt 38,- EUR
* Dieses Angebot gilt nur im Zeitraum vom 01.04.2017 - 30.04.2017

Schlaganfall-Rehabilitation: Deutsche Studie gibt Auskunft über Heilungschancen nach schwerem Hirninfarkt

Die Schlaganfallversorgung in Deutschland ist beispielgebend – die große Mehrzahl der akuten Schlaganfallpatienten erhalten eine neurologische oder geriatrische Rehabilitation. Auch ältere Patienten oder multimorbide Patienten werden nach der Akutphase in eine Rehabilitationsklinik verlegt. Wenig ist bisher jedoch darüber bekannt, wie wirkungsvoll eine neurologische Frührehabilitation ist. Welche positiven Heilungserfolge erzielt sie? Welche Patientengruppen profitieren besonders davon? Auskunft darüber gibt nun eine aktuelle Studie.

Mehr Sicherheit am Rollator: Intelligente Haltungserkennung zur Sturzprävention

Mehr Sicherheit am Rollator: Intelligente Haltungserkennung zur Sturzprävention Die Verwendung von Gehhilfeassistenten ist für viele Menschen eine Voraussetzung für ein aktives und unabhängiges Leben – doch ihre Nutzung birgt auch Gefahren. Einige Menschen sind aufgrund kognitiver Einschränkungen nicht mehr in der Lage, sich die korrekte Haltung langfristig einzuprägen. Die falsche Benutzung des Rollators birgt jedoch eine akute Sturzgefährdung, die nur durch eine Korrektur der Körperhaltung vermindert werden kann. Mit der Entwicklung eines Unterstützungssystems zur Haltungserkennung will das Forschungsvorhaben ModESt („Rollator-Modul zur Haltungs-Erkennung und Sturz-Prävention“) zur Sturzprävention beitragen.  Foto: © Rainer Sturm / pixelio.de

vdek-Zukunftspreis 2017: Gesundheit für Ältere gestalten – Lebensqualität fördern

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) verleiht seinen Zukunftspreis in diesem Jahr an innovative Ideen, Projekte und Best-Practice-Konzepte, die sich dem gesunden Altern widmen. Unter dem Motto „Gesundheit für Ältere gestalten – Lebensqualität fördern“ werden Projekte gesucht, die beispielsweise die Gesundheit und Selbstständigkeit älterer Mitbürger in der Kommune oder im Quartier fördern. Zur Bewerbung aufgefordert sind insbesondere Konzepte, die Menschen mit eher schlechten Gesundheitschancen erreichen können und sie bei einer gesundheitsfördernden Lebensgestaltung unterstützen. Die besten Ideen werden mit einem Preisgeld von insgesamt 20.000 Euro ausgezeichnet.

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Vom Umgang mit schwierigen und gewaltbereiten Klienten Vom Umgang mit schwierigen und gewaltbereiten Klienten
Strategien für mehr Sicherheit und Souveränität
Wie bleibt man handlungsfähig, und wie schützt man sich und seine Mitarbeiter an Arbeitsplätzen in sozialen Einrichtungen, Behörden und Ämtern, in denen Einschüchterungen, Drohungen, Beschimpfungen, körperliche und sexuelle Übergriffe immer wieder vorkommen? Das praxiserfahrene Autorenteam stellt wirksame Strategien der Kommunikation und Deeskalation vor.

Praxis der hundegestützten Therapie Praxis der hundegestützten Therapie
Grundlagen und Anwendung
Hundegestützte Therapie erfreut sich immer größerer Beliebtheit und mehr und mehr Therapeuten möchten ihre Hunde in ihre Therapien einbeziehen. Doch warum ist es sinnvoll, einen Hund in einer Therapie einzusetzen? Welche Voraussetzungen sollten bei Mensch und Hund gegeben sein? Welche Eigenschaften sollte der ideale Therapiebegleithund besitzen und worauf sollten Therapeuten besonders achten?

zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
EBBS

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Neurofeedback Einführungsseminar
24.09.2019 - 28.09.2019 in Wiesbaden
Existenzgründungsseminar für Ergotherapeuten
01.06.2019 - 02.06.2019 in Durmersheim bei Karlsruhe
Infotag zum Thema Neurofeedback
27.04.2019 in Mannheim
Flossing
13.04.2019 in Kaiserslautern
Infoabend zur Ausbildung TG-Team-Berlin (TierGestütztes Team)
01.04.2019 in Fobi-Zentrum Carpe Diem, Berlin-Wilmersdorf, Uhlandstr. 101, Fobi-Zentrum Carpe Diem

Buch-Tipp

Hogrefe Verlag, August 2007

Marktplatz & Stellenbörse

Bücher-Rabattaktion

nach oben scrollen