Anzeigen:
Sie sind hier: Infothek >> News-Archiv

Neuigkeiten

 
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter
 

Schlaganfall-Reha: Entspannung besser als Laufbandtraining?

Fortschritte in der Schlaganfalltherapie führen zu einem immer besseren Überleben. Damit verbunden ist aber auch der Anstieg von Patienten, die nach Schlaganfall mit bleibenden Behinderungen leben müssen. Der Rehabilitation kommt so eine wachsende Bedeutung zu. Die Datenlage dazu, welche Trainingsmethode am erfolgversprechendsten ist, zeigt sich widersprüchlich. Das von den amerikanischen Fachgesellschaften empfohlene Ausdauertraining stellte sich in einer aktuellen, prämierten Studie gegenüber einer Entspannungstherapie als nicht überlegen heraus. Die neuen Daten deuten darauf, dass in der Frühphase nach einem Schlaganfall „weniger vielleicht mehr“ ist.

Literatur: Aktuelle Neuerscheinungen

Beinprothese mit Gefühl erleichtert das Gehen und lindert Phantomschmerzen

Beinprothese mit Gefühl
Erstmals spüren zwei Personen mit Beinamputation oberhalb des Knies ihren künstlichen Fuß und ihr künstliches Bein in Echtzeit. Ermöglicht wird dies durch eine neuartige bionische Prothese mit Sensoren, die mit den Nerven im Oberschenkel verbunden sind. Dank dem Neurofeedback haben die Prothesenträger ein höheres Vertrauen in die künstliche Gliedmaße, das Gehen ist für sie körperlich und mental weniger anstrengend und sie leiden weniger unter Phantomschmerzen.
Foto: © Federica Barberi

Mach mal Pause! Stimulation des Gehirns hilft beim motorischen Lernen

Die Fähigkeit, neue motorische Abläufe erlernen zu können, ist ein Leben lang Voraussetzung dafür, unabhängig und flexibel den Alltag zu meistern. Viele Fertigkeiten, wie die Bedienung des Smartphones oder das Schreiben auf einer Tastatur, werden tagtäglich automatisch und ohne nachzudenken ausgeführt, mussten anfangs aber durch wiederholtes Üben mühsam erworben werden. Das motorische Lernen erfolgt dabei sowohl während des aktiven Übens, als auch in den Pausen danach. Hier verfestigt sich das Gelernte, so dass es später wieder abgerufen werden kann. Eine aktuelle Studie zeigt, dass dieser Prozess bereits während kurzer Unterbrechungen des Übens einsetzt und sich durch Hirnstimulation verbessern lässt.

Produkt des Monats - Unser Angebot im September

Das Mini-Kugelspiel Das Mini-Kugelspiel
Die kleinen Kugeln kann man mit den Fingern greifen. Besonderen Aufforderungscharakter erhält das Spielmittel mit Hilfe einer kleinen Pinzette mit der die Kugeln auf das Legetablett gelegt werden. Geeignet für Einzeltherapien zur Förderung der kognitiven Fähigkeiten wie Konzentration, Motivation, Ausdauer, Aufmerksamkeit, Logik und Regelverständnis. Förderung der Motorik, der Handgeschicklichkeit, Kraftdosierung und der Auge-Hand-Koordination.

Unser Angebot im September:
30,00 EUR  25,50 EUR *

* Dieses Angebot gilt nur im Zeitraum vom 01.09.2019 - 30.09.2019

therapie on tour BOCHUM: Vom Behandeln zum Handeln - Ergotherapie im Fokus

Anzeige:
Logo: Therapie On Tour Bochum Zur zweiten Auflage der therapie on tour BOCHUM, Fachmesse mit Kongress für Therapie und medizinische Rehabilitation (06. und 07. September 2019), wird das Kongressprogramm um Angebote für die Ergotherapie erweitert. Besondere Highlights: Zu den Referenten gehören Prof. Dr. Elke Kraus, Professorin für Ergotherapie an der ASH Berlin sowie die Nationalspielerin im Rollstuhlbasketball und Ergotherapeutin Anne Patzwald. Speziell an den Nachwuchs richten sich praxisorientierte Workshops der Kategorie Juniorclass.

Neue Artikel im Onlineshop

Das CC©-Konzept
Integratives Therapiekonzept für Menschen mit Gedächtnisverlust und neurokognitiven Störungen
Individuelle und soziale Handlungskompetenz
Manual und Erfassungsinstrumente für die Ergotherapie
WoWieWas?!
Das Spiel für räumliches & vergleichendes Denken
Gleich&Gleich
Das Spiel zum Eigenschaften finden & kreativen Querdenken

Bezugstherapeuten sichern ambulante Nachsorge von Schlaganfallpatienten in Schleswig-Holstein

Das Projekt „Bezugstherapeut“ des Schlaganfall-Rings und des Hausärzteverbandes Schleswig-Holstein hat sich zum Ziel gesetzt, die ambulante Nachsorge von Schlaganfallpatienten zu verbessern. Speziell geschulte Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden legen gemeinsam mit den Patientinnen und Patienten Therapieziele fest und koordinieren die Heil- und Hilfsmittelleistungen. Damit soll die interprofessionelle Zusammenarbeit in der ambulanten Nachsorge optimiert und ein zielgerichteter Einsatz von Heil- und Hilfsmitteln erreicht werden.

Grünflächen in Städten fördern psychisches Wohlbefinden

Grünflächen in Städten fördern psychisches Wohlbefinden
Eine aktuelle interdisziplinäre Studie zeigt: Grünflächen in der Innenstadt können das Wohlbefinden im Alltag von Stadtbewohnerinnen und -bewohnern unmittelbar verbessern. Vor allem profitieren davon Menschen, bei denen die Gehirnkapazität, negative Gefühle selbst zu regulieren, vermindert ist. Entsprechend gut über eine Stadt verteilte Grünflächen könnten demnach einen Beitrag zur Prävention psychischer Erkrankungen leisten.
Foto: © Rainer Sturm / pixelio.de

Schwindelerkrankungen ohne Befund: Wahrnehmungsstörung könnte Betroffene aus dem Gleichgewicht bringen

Schwindelerkrankungen ohne Befund: Wahrnehmungsstörung könnte Betroffene aus dem Gleichgewicht bringen
Patientinnen und Patienten, die unter funktionellem Schwindel leiden, haben oft eine Odyssee zu unterschiedlichen Ärzten hinter sich, da sich keine organischen Ursachen feststellen lassen. Eine aktuelle Untersuchung an der Technischen Universität München (TUM) zeigt: Erkrankte haben Probleme in der sensomotorischen Verarbeitung im Gehirn, die denen von Personen mit organischen Schwindel-Ursachen ähneln.   Foto: © A. Heddergott / TUM
zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  weiter
EBBS

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen

Buch-Tipp

Marktplatz & Stellenbörse

Bücher-Rabattaktion

nach oben scrollen