Anzeigen:
Sie sind hier: Shop >> Literatur >> Sprachtherapie >> Blitzschnelle Worterkennung (BliWo)
Blitzschnelle Worterkennung (BliWo)

Blitzschnelle Worterkennung (BliWo)

Grundlagen und Praxis
3., überarb. Auflage, 2018, 272 Seiten, DIN A4, im Ordner

ISBN978-3-8080-0819-5
AutorMayer, Andreas
VerlagVerlag Modernes Lernen
Zielgruppevon 6-10 Jahren
MaßeG: 1,60 kg

PreisEUR 40,00 (inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
LieferstatusInnerhalb weniger Tage lieferbar
Versandbedingungen für die Lieferung innerhalb Deutschlands

Der Versand bei reinen Buchbestellungen erfolgt ab € 20,- Warenwert kostenfrei. Bei reinen Buchbestellungen unter € 20,- Warenwert beträgt die Versandkostenpauschale € 2,20.

Der Versand bei sonstigen Produkten oder Mischbestellungen erfolgt ab € 100,- Warenwert kostenfrei. Bei Bestellungen unter € 100,- Warenwert beträgt die Versandkostenpauschale € 6,50.

Bei Artikeln, die aufgrund Ihrer Beschaffenheit durch eine Spedition geliefert werden müssen, fallen gesonderte Lieferkosten an. Diese Lieferkosten werden Ihnen innerhalb der Artikeldetails gesondert gekennzeichnet dargestellt.

Die angegebenen Versandkosten verstehen sich inkl. MwSt. und beziehen sich auf die Warenlieferung innerhalb Deutschlands.

Versandbedingungen und -kosten für Auslandslieferung erhalten Sie auf Anfrage.
   noch nicht bewertet (Bewertung abgeben)
Spätestens seit der Veröffentlichung der Ergebnisse der ersten PISA Studie im Jahr 2000 sind die massiven Schwierigkeiten deutscher Kinder beim Lesen- und Schreibenlernen einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden.

Dabei liegen die zentralen Schwierigkeiten von Kindern, die eine regelmäßige Orthographie wie die deutsche Schriftsprache erwerben, vor allem in der Automatisierung des Leseprozesses. Der kontextfreien direkten Worterkennung kommt auf dem Weg zum kompetenten Leser zentrale Bedeutung zu, da sie unmittelbar mit dem Leseverständnis assoziiert ist.

Das Trainingsprogramm „Blitzschnelle Worterkennung“ ermöglicht durch die hochfrequente Konfrontation mit einem exemplarischen Wortschatz in kindgemäßen abwechslungsreichen und motivierenden Spielen und Übungen den kontinuierlichen Ausbau des Sichtwortschatzes. Durch die Fokussierung häufig vorkommender Graphemfolgen wird der Leseprozess auf sublexikalischer Ebene automatisiert. Diese Methode verspricht ein Generalisierungslernen hohen Ausmaßes, da die simultane Verarbeitung der Graphemfolgen die Erkennungsgeschwindigkeit zahlreicher Wörter lenken kann.

Der Ordner enthält neben einer ausführlichen theoretischen Begründung des Lesetrainings zahlreiche Übungs- und Spielvorschläge, die ohne großen Materialaufwand in der Praxis eingesetzt werden können, sowie ca. 200 Kopiervorlagen, die im allgemeinen Unterricht, in Förderstunden und der Wochenplan- oder Freiarbeit eingesetzt werden können. Auf der beiliegenden CD ROM befinden sich neben den Kopiervorlagen auch kleine Übungsprogramme zur Verbesserung der Worterkennungsgeschwindigkeit.

(Hinweis: Die Blitzleseprogramme sind optimiert für Anwender von Windows-Betriebssystemen. Anwender anderer Systeme müssen gegebenenfalls die Schriftgröße an die Textfelder anpassen.)

Sonstiges
Seitenzahl inkl. 200 Seiten Kopiervorlagen, Beigabe: Kopiervorlagen zusätzlich auf CD-ROM sowie kleine Übungsprogramme zur Verbesserung der Worterkennungsgeschwindigkeit


Rezensent: Zimmermann, Corinne

Rezension zur 1. Auflage 2009

Das Material „Blitzschnelle Worterkennung“ von Andreas Mayer dient als Lesetraining, dessen Schwerpunkt auf der Automatisierung des Leseprozesses liegt, um besonders Kinder mit Schwächen in der Benennungsgeschwindigkeit zu fördern.

Die ersten 5 Kapitel des Manuals beschäftigen sich mit theoretischen Überlegungen und Praxismodellen zum Lesenlernen.
Einige Inhalte hieraus sind z.B.
  • Zusammenhänge zwischen der phonologischen Bewusstheit und der Lesefähigkeit
  • Lesemodell nach Coltheart
  • Überlegungen zur Förderung automatisierter Leseprozesse
Ab Kapitel 6 wendet sich der Autor dann dem Praxisteil zu und erklärt sehr anschaulich die empfohlene Vorgehensweise in der Arbeit mit dem Übungsmaterial.

Hierbei werden die Übungen in zwei Hauptteile gegliedert:
Der erste Hauptteil fördert die Automatisierung des Abrufs der Phonem-Graphem Korrespondenz (Laut-Buchstabenverbindung), die jeweilige Vorstellung des Zielwortschatzes sowie die Analyse und Synthese der einzelnen Laute.
Zu dem Bereich Laut-Buchstabenverbindung werden Übungen und Spielideen beschrieben z.B. Dominos und Memorys, die diesen Bereich fördern. Auf der dem Material beiliegenden CD befinden sich zudem einige Kopiervorlagen zu dem Thema sowie kleine Spielprogramme (z.B. „Blitzbenennung Buchstaben“), bei denen die Kinder spielerisch am PC üben können. Den umfangreichsten Materialbereich gibt es für die Themen des jeweiligen Zielwortschatzes und der Automatisierung des Wortschatzes. Hier bietet der Autor eine Vielzahl von Kopier-vorlagen (auch direkt von der CD aus zu drucken) an, die eine große Auswahl von Übungen und Spiele ermöglichen wie z.B. Wörter und Bilder verbinden, Arbeit mit Fotodosen, Silbendomino, Wörter anmalen u.v.m. In jedem der 7 Materialeinheiten werden 15 kindgerechte Wörter behandelt zu Themen wie z.B. Tiere, Obst/Gemüse, Farben etc.
Da die zum Zielwortschatz gehörenden Wörter hierbei auf immer wieder unterschiedliche Art und Weise neu und in immer schnellerem Tempo erlesen werden, bleibt die Motivation der Kinder erhalten.

Der zweite Hauptteil vertieft durch die intensive Auseinandersetzung mit Wortschatz und Graphemfolgen das Erlernte, so dass mentale Repräsentationen im Langzeitgedächtnis ausgebildet werden sollen.
Hierbei ist das Übungsmaterial so aufgebaut, dass die in der deutschen Sprache am häufigsten vorkommenden Buchstabenfolgen (Graphemfolgen) isoliert und in Wörtern bearbeitet werden.
Es werden insgesamt 30 Buchstabenfolgen in 10 Einheiten behandelt.
Auch hier hat der Autor wieder eine Vielzahl von Übungsblättern zur Auswahl entwickelt. Ebenso befinden sich auf der CD kleine „Blitzleseprogramme“, mit denen die Kinder am PC lernen sollen, die Trainingswörter bzw. Graphemfolgen immer schneller zu erfassen und damit zu benennen.

Das Lesetraining kann ab Mitte der 1. Klasse der Grundschulen und Schulen zur Sprachförderung, in Förderzentren und Praxen sowie Schulen zur individuellen Lernförderung ab dem 2. Schuljahr eingesetzt werden.

Das vorliegende Material würde ich insgesamt als wertvolle Ergänzung aller Leselernprogramme empfehlen, da hier die Kinder sich immer wieder neu und abwechslungsreich mit dem für sie wichtigen Wortschatz auseinandersetzen. Dabei ist es nie eintönig und erhält durch die vielen Übungs- und Spielmöglichkeiten die Motivation der Kinder auch über viele Wochen.
0 Kundenbewertungen
5 Sterne: 
 (0)
4 Sterne: 
 (0)
3 Sterne: 
 (0)
2 Sterne: 
 (0)
1 Stern: 
 (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle Artikel des Herausgebers "Verlag Modernes Lernen" auflisten.
Alle Artikel der Kategorie "Sprachtherapie" auflisten.

Anzeige

Lehrer (m/w/d) gesucht! Ludwig Fresenius Schulen

Artikel-Suche

Suchbegriff:
 

Suchen in:





Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
Bücher-Rabattaktion

Buch-Tipp

Springer-Verlag GmbH & Co. KG, 2020

nach oben scrollen