Anzeigen:
Sie sind hier: Shop >> Literatur >> Geriatrie >> Tiere, mit denen wir lebten
Tiere, mit denen wir lebten

Tiere, mit denen wir lebten

1. Auflage, 2011, 163 Seiten,

ISBN978-3-89993-274-4
AutorGiruc, Mandy
VerlagSchlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Sonstiges90 Farbfotos
MaßeL: 24 cm / B: 17 cm /

PreisEUR 26,95 (inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
LieferstatusInnerhalb weniger Tage lieferbar
Versandbedingungen für die Lieferung innerhalb Deutschlands

Der Versand bei reinen Buchbestellungen erfolgt ab € 20,- Warenwert kostenfrei. Bei reinen Buchbestellungen unter € 20,- Warenwert beträgt die Versandkostenpauschale € 1,70.

Der Versand bei sonstigen Produkten erfolgt ab € 100,- Warenwert kostenfrei. Bei Bestellungen unter € 100,- Warenwert beträgt die Versandkostenpauschale € 6,50.

Bei Artikeln, die aufgrund Ihrer Beschaffenheit durch eine Spedition geliefert werden müssen, fallen gesonderte Lieferkosten an. Diese Lieferkosten werden Ihnen innerhalb der Artikeldetails gesondert gekennzeichnet dargestellt.

Die angegebenen Versandkosten verstehen sich inkl. MwSt. und beziehen sich auf die Warenlieferung innerhalb Deutschlands.

Versandbedingungen und -kosten für Auslandslieferung erhalten Sie auf Anfrage.
   noch nicht bewertet (Bewertung abgeben)
Tiergestützte Biografiearbeit mit Demenzkranken

In diesem Buch geht es nicht einfach um ein Tierbesuchsprogramm im Altenheim, sondern um eine ganz neue Möglichkeit der aktivitätsorientierten Biografiearbeit für Demenzkranke.
Die „Stars“ sind dabei Tiere, die die älteren Menschen oft aus ihrer Jugend kennen: Ziegen und Schafe, Pferde, Hühner und selbst Schweine lassen sich durchaus in der Altenhilfe einsetzen – die Autorin Mandy Giruc hat es mit großem Erfolg ausprobiert.

Ihr Ansatz stützt sich auf das Erfahrungswissen der Senioren und bietet gut strukturierte Programme für abwechslungsreiche Gruppenstunden. Mit, aber auch ohne tierische Unterstützung, einer Kombination von verschiedenen Aktivitäten und sinnesfördernden Materialien werden Demenzkranke unter anderem in ihrer Ich-Identität gestärkt.

Neben einer umfangreichen Praxisanleitung mit vielen Ideen und Vorschlägen enthält dieses Buch alle theoretischen Grundlagen für die Umsetzung. Es ist nicht nur eine Fundgrube für professionelle Pflege- und Begleitungskräfte aus der Altenhilfe, sondern auch für alle, die sich in der tiergestützten Arbeit engagieren oder einfach Spaß und Freude an der Begegnung mit Tieren haben.

Aus dem Inhalt:
  • Demenz
  • Biografiearbeit: Formen & Anlässe
  • Tiergestützte Biografiearbeit
  • Gestaltung von Gruppenstunden
  • Tiere in der Einrichtung



Rezensent: Jacob, Yvonne

Rezension vom 16.01.2012

„Tiere, mit denen wir lebten“ Mandy Giruc 2011 Schlütersche Verlagsgesellschaft Hannover

„Tiere, mit denen wir lebten“ beschreibt ein 2008 entwickeltes ressourcenorientiertes Konzept zur tiergestützten Biografiearbeit. Dieses Konzept bezieht die Senioren aktivierend ein, denn in ihrem Leben spielten Tiere eine ganz andere Rolle als sie es bei uns tun. Tiere sicherten früher den Lebensunterhalt. Nach dem Kriegsende änderte sich das zwar, dennoch haben die Menschen ihre Tierhaltung nie ganz aufgegeben. Hunde, Katzen, Schweine, Hühner usw. begleiteten sie weiter. An diesem Punkt setzt das Konzept an.

In der Therapie und in der Pädagogik werden Tiere schon seit längerem eingesetzt. Mittlerweile gibt es auch Untersuchungen, die zeigen, dass Tiere das Wohlbefinden alter Menschen und deren Entwicklungsfortschritte steigern. „Tiere, mit denen wir lebten“ ist ein in der Praxis erprobtes Programm, es ermöglicht gezielte themenorientierte Gruppenarbeit. Demenzkranke können hier aktiv werden, Erinnerungen reaktivieren und ihre Identität bewahren.

Frau Giruc – Diplom-Sozialpädagogin und Tierheilpraktikerin – liefert hier eine wunderbare Arbeitsanleitung für Ergotherapeuten, Pflegekräfte, Betreuer und Physiotherapeuten. Sie vermittelt nicht nur detailliert ausgearbeitete Gruppenstunden, sondern lässt auch noch viel Raum für eigene Ideen zum variablen Ausgestalten von tiergestützter Biografiearbeit.

Der Leser erfährt zunächst Grundlegendes über die Demenzerkrankung und viele wichtige Dinge über die einzelnen Tiergattungen. Die tiergestützte Biografiearbeit kann sehr vielseitig gestaltet sein und stellt für das Leben im Altenheim eine Bereicherung dar. Obwohl sie für die Arbeit mit Demenzkranken entwickelt wurde, lässt sie sich auch problemlos auf andere Arbeitsfelder übertragen, z. B. auf die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen.

Jedoch sind nicht nur Vorbereitung und Durchführung wichtig. Ein besonderes Augenmerk sollte auf der Nachbereitung liegen, um Erkenntnisse über den Verlauf und die Wirkung einer Gruppenstunde zu gewinnen und letztlich entsprechende Schlussfolgerungen zu ziehen. Frau Giruc gibt uns hier beispielhaft einen Dokumentationsbogen an die Hand, in dem alle wichtigen Beobachtungspunkte erfasst sind. Im Anhang des Buches finden sich nicht nur Geschichten zum Vorlesen, sondern sogar eine Bauanleitung für ein Tiergehege.

Bleibt mir letztlich nur zu sagen, dass dieses Buch, welches fundierte Erfahrungen liefert, rundum gelungen ist. Es ist übersichtlich gestaltet, mit zahlreichen Farbfotos versehen und in einer Art und Weise geschrieben, dass man auch schmunzeln kann.

Es ist unbestritten, dass der Einsatz von tiergestützter Biografiearbeit das Leben alter Menschen bereichert und es wäre wünschenswert, dass sie noch in viel mehr Heime Einzug hält.
0 Kundenbewertungen
5 Sterne: 
 (0)
4 Sterne: 
 (0)
3 Sterne: 
 (0)
2 Sterne: 
 (0)
1 Stern: 
 (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle Artikel des Herausgebers "Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG" auflisten.
Alle Artikel der Kategorie "Geriatrie" auflisten.

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Artikel-Suche

Suchbegriff:
 

Suchen in:





Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
Existenzgründungsseminar
Bücher-Rabattaktion

Buch-Tipp

Hogrefe Verlag, 2019

nach oben scrollen