Anzeigen:
Sie sind hier: Shop >> Literatur >> Allgemeine Themen >> Bewusstes Bewegungslernen - Fünf Lernschritte im therapeutischen Prozess
Bewusstes Bewegungslernen - Fünf Lernschritte im therapeutischen Prozess

Bewusstes Bewegungslernen - Fünf Lernschritte im therapeutischen Prozess

1. Auflage, 2010, 216 Seiten, kartoniert

ISBN978-3-8248-0647-8
AutorenHagmann, Sonja | Greisberger, Andrea | Prem, Uschi | Dieplinger-Falchetto, Anneliese
ReiheNeue Reihe Ergotherapie
VerlagSchulz-Kirchner Verlag
MaßeG: 0,30 kg

PreisEUR 26,00 (inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
LieferstatusInnerhalb weniger Tage lieferbar
Versandbedingungen für die Lieferung innerhalb Deutschlands

Der Versand bei reinen Buchbestellungen erfolgt ab € 20,- Warenwert kostenfrei. Bei reinen Buchbestellungen unter € 20,- Warenwert beträgt die Versandkostenpauschale € 2,20.

Der Versand bei sonstigen Produkten oder Mischbestellungen erfolgt ab € 100,- Warenwert kostenfrei. Bei Bestellungen unter € 100,- Warenwert beträgt die Versandkostenpauschale € 6,50.

Bei Artikeln, die aufgrund Ihrer Beschaffenheit durch eine Spedition geliefert werden müssen, fallen gesonderte Lieferkosten an. Diese Lieferkosten werden Ihnen innerhalb der Artikeldetails gesondert gekennzeichnet dargestellt.

Die angegebenen Versandkosten verstehen sich inkl. MwSt. und beziehen sich auf die Warenlieferung innerhalb Deutschlands.

Versandbedingungen und -kosten für Auslandslieferung erhalten Sie auf Anfrage.
   noch nicht bewertet (Bewertung abgeben)
„Wie erleben Personen mit neurologischen oder orthopädischen Fragestellungen ihren Körper? Welche Bewegungsabläufe halten sie für ‚richtig’ und wie planen sie ihr Bewegen? Wie nehmen sie Kontakt zu ihren Körperteilen auf und woran erkennen sie, ob sie sich koordiniert bewegt haben?“

Bewusstes Bewegungslernen setzt sich mit den kognitiven Aspekten des sensomotorischen Lernens auseinander. Der Bewegungslernprozess wird in fünf Lernschritten strukturiert:
  • Wahrnehmen des eigenen Körpers
  • Erkennen von Bewegungsmöglichkeiten
  • Planen von Bewegungen
  • Ansteuern einzelner Körperbereiche und
  • Überprüfen von Bewegungen durch Feedback
Durch die Verknüpfung der Gemeinsamkeiten aus den Bereichen Sensomotorik, Kognition und Lernen wird der Bewegungslernprozess für die Klienten und Klientinnen transparent und nachvollziehbar gemacht, wobei der Dialog eine zentrale Rolle spielt.


Rezensent: Ploch, Urte

Aufmerksam wurde ich auf das Konzept des Bewussten Bewegungslernens bereits im Jahr 2006, als dieses Denkmodell in der Fachzeitschrift Ergotherapie & Rehabilitation vorgestellt wurde. Die damals auf vier Seiten angeregte therapeutische Vorgehensweise machte mich neugierig.
Thematisch setzen sich die Autorinnen, drei Ergotherapeutinnen und eine Physiotherapeutin, bereits seit 2003 mit den kognitiven Aspekten motorischen Lernens auseinander. Nun, im Jahr 2009, ist endlich der „Nachfolger“ des Fachartikels, ein 216-seitiges Fachbuch erschienen. Als Adressaten gelten vorrangig Ergo- und Physiotherapeuten aus den Bereichen Neurologie und Orthopädie. Aber auch Ärzte und Trainer im (Spitzen-) Sport dürfen sich angesprochen fühlen.

Das Buch gliedert sich in drei, jeweils in Unterkapitel strukturierte, Teile. Zunächst nehmen die Autoren Bezug auf den therapeutischen Rahmen, innerhalb dessen Erfahrungen zum vorliegenden Denkmodell gesammelt wurden. Hier, im ersten Teil, wird übersichtlich auf die Rolle des Klienten und auf die Frage, auf welchen Modellen, Wissensgebieten und Kompetenzen das Bewusste Bewegungslernen basiert, eingegangen.

Der zweite Teil widmet sich den Themengebieten Bewegung und Lernen. Der Leser erhält Hintergrundinformationen, die zum einen generell wissenswert sind, zum anderen ein Verstehen des Bewussten Bewegungslernens und somit die praktische Umsetzung erst ermöglichen.

Der dritte und umfangreichste Teil des Buches beschreibt den therapeutischen Prozess, den Dialog als Therapieinstrument und die fünf Lernschritte (Wahrnehmen, Erkennen, Planen, AnSteuern, Feedback). Drei Klientenbeispiele am Ende ermöglichen dem Leser den Transfer in die Praxis. Zudem werden in einem gesonderten Kapitel Modifikationsmöglichkeiten für Klienten mit kognitiven Einschränkungen wie z.B. Apraxie und Aphasie aufgezeigt. Wichtige und häufig gebrauchte Fachtermini finden sich im Glossar wieder.

Der Aufbau der einzelnen Kapitel erfolgt, außer bei den Praxisbeispielen, durchlaufend nach einem gleichen Schema. Zur Vorbereitung, oder wie die Autoren es nennen, zur „Einstimmung“ wird dem Leser zu Beginn eines jeden Kapitels eine Frage (z.B. „Wie lernen Sie be-sonders gerne?) gestellt. Und auch am Ende der jeweiligen Kapitel, dient eine Frage dem Sammeln von eigenen Erfahrungen und regt an, das Gelesene auszuprobieren. Grafiken verdeutlichen an vielen Stellen inhaltliche Zusammenhänge.

Ich habe das Buch mit großem Interesse gelesen. Verschiedene inhaltliche Aspekte waren mir sehr vertraut. Bereits im Rahmen meines Perfetti-Basiskurses begegnete mir mehrfach die Thematik der motorische Imagination und auch das Fachbuch von Theo Mulder (Das adaptive Gehirn), welches hier mehrfach zitiert wird, sowie das PRPP-System waren mir im bekannt. Durch die Verknüpfung dieses Vorwissens mit dem hier Gelesenen war es mir möglich eine konkrete Idee zu entwickeln ,wie der Transfer in die Praxis einiger bereits bekannter inhaltlicher Aspekte aussehen kann. Und genau in diesem Punkt erweist sich das vorliegende Fachbuch als große Hilfe. Nahezu jeder Therapeut verfügt zwar über ein enormes Fachwissen, aber jeder hat sich bestimmt schon mehr als einmal die Frage gestellt: Wie bringe ich das Alles meinem Patienten bei?
Zudem hat mir das Kapitel „der Dialog als Therapieinstrument“ sehr gut gefallen. Der Dialog, meines Erachtens oftmals in seiner Wirkung unterschätzt und als therapeutische Nebensächlichkeit abgetan, wird hier einerseits in seiner Wichtigkeit betont, andererseits werden konkrete Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Allen, die ihr Basiswissen in den Bereichen Bewegung und Lernen vertiefen, erweitern bzw. auf den neuesten Stand bringen möchten, sei dieses Buch ans Herz gelegt. Die Anschaffung lohnt sich.
0 Kundenbewertungen
5 Sterne: 
 (0)
4 Sterne: 
 (0)
3 Sterne: 
 (0)
2 Sterne: 
 (0)
1 Stern: 
 (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle Artikel des Herausgebers "Schulz-Kirchner Verlag" auflisten.
Alle Artikel der Kategorie "Allgemeine Themen" auflisten.
Existenzgründungsseminar

Artikel-Suche

Suchbegriff:
 

Suchen in:





Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
Bücher-Rabattaktion

Buch-Tipp

Schulz-Kirchner Verlag, 2015

nach oben scrollen