Anzeigen:
Sie sind hier: Shop >> Literatur >> Psychomotorik >> Psychomotorik für Mädchen und Frauen
 
Psychomotorik für Mädchen und Frauen

Psychomotorik für Mädchen und Frauen

Bodyawareness statt Bodyshaming
1. Auflage, 2024, 192 Seiten, Klappenbroschur

ISBN978-3-8080-0942-0
AutorSchlesinger, Gisela
VerlagVerlag Modernes Lernen
Zielgruppevon 12-55 Jahren
MaßeL: 23 cm / B: 16 cm /

PreisEUR 23,95 (inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
LieferstatusInnerhalb weniger Tage lieferbar
Versandbedingungen für die Lieferung innerhalb Deutschlands

Der Versand bei reinen Buchbestellungen erfolgt ab € 50,- Warenwert kostenfrei. Bei reinen Buchbestellungen unter € 50,- Warenwert beträgt die Versandkostenpauschale € 2,50.

Der Versand bei sonstigen Produkten oder Mischbestellungen erfolgt ab € 100,- Warenwert kostenfrei. Bei Bestellungen unter € 100,- Warenwert beträgt die Versandkostenpauschale € 6,50.

Bei Artikeln, die aufgrund Ihrer Beschaffenheit durch eine Spedition geliefert werden müssen, fallen gesonderte Lieferkosten an. Diese Lieferkosten werden Ihnen innerhalb der Artikeldetails gesondert gekennzeichnet dargestellt.

Die angegebenen Versandkosten verstehen sich inkl. MwSt. und beziehen sich auf die Warenlieferung innerhalb Deutschlands.

Versandbedingungen und -kosten für Auslandslieferung erhalten Sie auf Anfrage.
   noch nicht bewertet (Bewertung abgeben)
Ausgehend von einigen theoretischen Grundlagen, wie der weiblichen Leibphänomenologie und den Sichtweisen der Embodimentperspektive, der weiblichen Biologie und Physiologie sowie den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen wird hier ein gendergerechtes Psychomotorikkonzept für Mädchen und Frauen vorgelegt. Mit dem Erwerb von persönlichen, kognitiven und sozialen Kompetenzen soll Mädchen und Frauen vermittelt werden, wie sie über Wahrnehmung und Bewegung in ihren Wandlungs- und Findungsphasen, in denen es oft einer Neuorientierung bedarf, bei der Bildung eines für sie stimmigen Körperselbstkonzepts unterstützt werden können.

Die Rollenanforderungen an junge Frauen sind heute vielfältig und können oftmals zu Konflikten führen, was sich auch auf die gesundheitliche Situation auswirken kann. Mädchen in der Pubertät, mit den beginnenden hormonellen Umstellungen, wenden sich oft von Bewegungstätigkeiten ab, junge Frauen, die Kinder haben, müssen verschiedene Rollen in Einklang bringen und haben oft Probleme in der Motivationsfindung für Bewegung. Ältere Frauen befinden sich in einer Phase, die oft einer weitreichenden Neuorientierung des Körperselbstkonzepts bedarf.

Die in diesem Buch vorgestellte Toolbox „Getting Stronger“ enthält, ausgehend von den körperlichen und sozialen Ressourcen der Mädchen und Frauen, eine Fülle von Theorie- und Praxistools zu Themen wie Ressourcencheck, Antibodyshaming, Motivationsfindung, Bewegung mit Musik, Entspannungs- und Copingstrategien, ganzheitliche Beckenbodenarbeit und geeignete Spielformen. Zur leichteren Umsetzung gibt es auch fertige Stundengestaltungen. Darüber hinaus kann in der psychomotorischen Arbeit Frauengruppen aufgezeigt werden, wie sie über weibliches Empowerment sich selbst besser positionieren können.

Dargestellt werden im Buch auch Möglichkeiten der Verortung für sinnvolle Bewegung in der Berufswelt und der Mädchen- und Frauensozialarbeit und wo sich sinnvolle Breitensport- und Freizeitsportaktivitäten sowie Psychomotorikangebote für Mädchen und Frauen bereits finden lassen.


Einleitung

I. Anthropologische Grundlagen

1. Leib in phänomenologischen Betrachtungen
2. Das sensomotorische System
3. Entstehung des Selbstbildes über die Wahrnehmung

II. Soziologische Grundlagen

1. Leib-Körper-Gesellschaft als „Never Ending Ping Pong Story“
2. Die Soziologie des Körpers
3. Soziologie des Sports
4. Beispiele für die „Never Ending Ping Pong Story“

III. Psychomotorik für Mädchen und Frauen

1. Grundlegende Ansätze und Förderkontexte der Psychomotorik
2. Inhalte und Themen einer psychomotorischen Förderung von Mädchen und Frauen
3. Bewegung mit Musik und Rhythmus
4. Ganzheitliche Beckenbodenarbeit
5. Spielerisch ins Gleichgewicht
6. Verortungen von psychomotorischen Angeboten für Mädchen und Frauen

IV. Toolbox „Getting Stronger“

1. Ressourcen und Resilienz: T-Tools und P-Tools
2. Motivationen finden und in die Praxis umsetzen mit dem Rubikonmodell
3. Bodyjourney: eine interessante Leibreise
4. Embodimenttechniken
5. Achtsamkeitsverfahren: Bodyawareness
6. Bewegung mit Musik und Rhythmus
7. Ganzheitliche Beckenbodenarbeit: Weibliche Kraftquellen erschließen – 6-teilige Beckenbodenreihe
8. Die Gezeiten: Leben und Bewegen im hormonellen Auf und Ab
9. Sensomotorik freut sich auf Anregung
10. Einfache Spielformen
11. Wohltuende und stabilisierende Tools für beanspruchte Frauen

V. Didaktische Orientierungen in der psychomotorischen Mädchen- und Frauenarbeit

Nützliche Adressen
Glossar
Literatur
Bild0
0 Kundenbewertungen
5 Sterne: 
 (0)
4 Sterne: 
 (0)
3 Sterne: 
 (0)
2 Sterne: 
 (0)
1 Stern: 
 (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle Artikel des Herausgebers "Verlag Modernes Lernen" auflisten.
Alle Artikel der Kategorie "Psychomotorik" auflisten.
Marketingbroschüre

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Buch-Tipp

Schulz-Kirchner Verlag, 2014

nach oben scrollen