Anzeigen:
Sie sind hier: Shop >> Literatur >> Pädiatrie >> Cochlea implantierte Kinder in der Ergotherapie
Cochlea implantierte Kinder in der Ergotherapie

Cochlea implantierte Kinder in der Ergotherapie

1. Auflage, 2004, 64 Seiten, kartoniert

ISBN978-3-8248-0437-5
AutorenKoch, Katharina | Lakowski, Jana
VerlagSchulz-Kirchner Verlag
MaßeL: 21 cm / B: 14,5 cm / H: 0,5 cm / G: 0,10 kg

PreisEUR 14,00 (inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
LieferstatusInnerhalb weniger Tage lieferbar
Versandbedingungen für die Lieferung innerhalb Deutschlands

Der Versand bei reinen Buchbestellungen erfolgt ab € 20,- Warenwert kostenfrei. Bei reinen Buchbestellungen unter € 20,- Warenwert beträgt die Versandkostenpauschale € 2,20.

Der Versand bei sonstigen Produkten oder Mischbestellungen erfolgt ab € 100,- Warenwert kostenfrei. Bei Bestellungen unter € 100,- Warenwert beträgt die Versandkostenpauschale € 6,50.

Bei Artikeln, die aufgrund Ihrer Beschaffenheit durch eine Spedition geliefert werden müssen, fallen gesonderte Lieferkosten an. Diese Lieferkosten werden Ihnen innerhalb der Artikeldetails gesondert gekennzeichnet dargestellt.

Die angegebenen Versandkosten verstehen sich inkl. MwSt. und beziehen sich auf die Warenlieferung innerhalb Deutschlands.

Versandbedingungen und -kosten für Auslandslieferung erhalten Sie auf Anfrage.
   noch nicht bewertet (Bewertung abgeben)
In den letzten Jahren wurden vermehrt Cochlea Implantate bei hörgeschädigten Kindern eingesetzt. Entsprechend häufiger kommen diese Kinder nun auch zur Behandlung in die ergotherapeutische Praxis. Das vorliegende Buch entwickelt auf der Grundlage einer Studie zur Ergotherapie mit CI-Kindern eine Handlungsempfehlung für Ergotherapeutinnen. Die Autorinnen informieren über medizinische und technische Details des Cochlea Implantats, vermitteln Kenntnisse über die besonderen Handlungs- und Kommunikationsprobleme der betroffenen Kinder und geben vielfältige sowie praxisnahe Anregungen zum Aufbau und zur Gestaltung einer klientenzentrierten Ergotherapie.



Inhaltsangabe:
Die Autorinnen sind zwei Ergotherapeutinnen, die das vorliegende Buch im Rahmen des Bachelor-Studiengangs 2003/2004 an der Hoogeschool Zuyd, Heerlen, NL entwickelten.

Die Handlungsempfehlung gliedert sich gewissermaßen in einen Theorieteil und in einen Praxisteil mit Handlungsvorschlägen für die ergotherapeutische Behandlung von CI-Kindern.

Theorieteil:
Nach Vorwort und Einführung gibt es zunächst ein allgemeines Kapitel zum Thema "Hören" und dessen Bedeutung in der sensomotorischen Gesamtentwicklung. Anschließend wird auf die verschiedenen Ursachen von Hörstörungen und den damit verbundenen Auswirkungen eingegangen.

Im weiteren Verlauf wird dem Leser der Aufbau und die Funktion eines Cochlea-Implantats (CI) erläutert, wann z.B. Kinder eine "elektronische Prothese" benötigen und wie man sich die Hörqualität mit einer solchen im Vergleich zu anderen Hörhilfen vorstellen muss.

Da sich nach Meinung der Autorinnen das kanadische Ergotherapiemodell CMOP als geeignete Grundlage und Strukturhilfe im therapeutischen Alltag mit CI-Kindern anbietet, wird dieses Modell als Hintergrund ihrer Studie vorgestellt und erläutert.

Im folgenden Kapitel werden die Studienergebnisse in Bezug auf Handlungsprobleme und Handlungsbedürfnisse der untersuchten CI-Kinder (2 bis 6 Jahre alt) kurz dargestellt.

Praxisteil:
Es folgen Handlungsvorschläge für die ergotherapeutische Intervention zur Verbesserung von Basisifunktionen in der Wahrnehmungsverarbeitung im vestibulären, propriozeptiven, taktil-kinästhetischen Bereich und im visuellen Bereich
  • Verbesserung des Handlungsrepertoires

  • Verbesserung der Koordination, Körperbewegung und Bewegungsplanung

  • Förderung der Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit

  • Förderung der Selbständigkeit und des Selbstvertrauens

  • Verbesserung der Feinmotorik

  • Auditive Angebote - Spiele, die zum Sprechen herausfordern

  • Verbesserung der Zusammenarbeit
Abschließend werden die Besonderheiten für die ergotherapeutische Intervention bei CI-Kindern zusammengefasst dargestellt, Buchtipps gegeben und über Selbsthilfegruppen informiert.
Rezensent: Knodt, Sybille

Dieses Buch kann aufgrund seines Informationsgehalts sowohl Ergotherapeuten als auch angrenzenden Berufsgruppen den Einstieg in die Arbeit mit Cochlea implantierten Kindern erleichtern und eventuelle Berührungsängste nehmen. Außerdem bieten die zugehörigen Handlungsvorschläge Anregungen für die therapeutische Intervention.

Die Handlungsempfehlung gibt den Therapeuten wertvolle Hinweise, wie wichtig z.B. in der Zusammenarbeit mit CI-Kindern Blickkontakt und deutliches Sprechen sind oder dass die elektrische Auf- und Entladung im Bällebad bedenkliche Auswirkungen auf das CI haben kann.

Ich finde diese Form der Informationsbroschüre geeignet für meinen beruflichen Alltag und würde mir wünschen, dass dieses Buch den Anfang zu einer Reihe von "Einstiegsliteratur für ungewöhnliches Klientel" macht.
0 Kundenbewertungen
5 Sterne: 
 (0)
4 Sterne: 
 (0)
3 Sterne: 
 (0)
2 Sterne: 
 (0)
1 Stern: 
 (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle Artikel des Herausgebers "Schulz-Kirchner Verlag" auflisten.
Alle Artikel der Kategorie "Pädiatrie" auflisten.
Existenzgründungsseminar

Artikel-Suche

Suchbegriff:
 

Suchen in:





Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
Bücher-Rabattaktion

Buch-Tipp

Hogrefe Verlag, 2012

nach oben scrollen