Anzeigen:
Sie sind hier: Forum >> Praxisinhaber >> Datenschutz - Whatsapp

Diskussionsforum

Datenschutz - Whatsapp

Optionen:
1 2  weiter
26. Juni 2018 10:08 # 1
CD77
Registriert seit: 09.01.2004
Beiträge: 93

Hallo,
wie handhabt ihr die Kommunikation über WhatsApp? Ich habe einige Patienten die mit mir über WhatsApp kommunizieren. Auch im Team nutzen wir WhatsApp. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich dies in die Datenschutzeinwilligung des Patienten mitaufnehme? Ist dies rechtens? Wie würdet ihr dies formulieren?

Selbst wenn ich diesen Kommunikationsweg nicht mehr nutze, habe ich einige Telefonnummern von Patienten am Smartphone. Durch den Abgleich von Whatsapp bin ich ja wieder im Graubereich.....Wie läuft dies alles bei euch?

lg
26. Juni 2018 10:35 # 2
HHAltona
Registriert seit: 05.10.2011
Bundesland: Hamburg
Beiträge: 409

Da die Server von Whatsup sonstwo stehen und Whatsup Kommunikationsdaten, plus Standort abfragt, ist die Patientenkommunikation mit Handys die auch Whatsup installiert haben, kein Graubereich - es ist schlichtweg verboten, da Daten übermittelt werden, die nicht übermittelt werden dürfen!

Da hilft auch keine Einverständniserklärung der Patienten, da Du denen ja gar nicht verbindlich sagen kannst, was mit deren Daten passiert!

Whatup und Diensthandys mit Patientendaten sind nicht mehr möglich - ohne Wenn und Aber...
Wir verwalten unsere Praxis mit Thera-Pi.org - OpenSoure und gut!
26. Juni 2018 10:54 # 3
CD77
Registriert seit: 09.01.2004
Beiträge: 93

Ok. Danke.
Kennst du einen Vergleichsanbieter (Telegramm.....) der möglich wäre?
Es sind viele Hausbesuche zu fahren und die Praxis auf mehrere Standorte verteilt, da ist die Absprachen auch im Team über Whatsapp oft einfacher ....
lg
26. Juni 2018 17:17 # 4
Roose
Registriert seit: 25.01.2017
Beiträge: 34

Moin,

Whatsapp greift, einmal installiert, auf alle Kontakte auf dem jeweiligen Gerät zu, ganz gleich, ob diese ebenfalls über Whatsapp verfügen oder nicht. Heißt also selbst wenn du nur mit Patienten über Whatsapp Kontakt hast, welche dies schriftlich bestätigt haben oder mit Kollegen, gehen alle anderen Nummern auch raus. Datenschutzrechlich ne Katastrophe. Von sonstigen patientensensiblen Daten will ich gar nicht erst anfangen...

Eine Alternative kann bsp. Threema sein, lies dir einfach mal die Datenschutzerklärung durch. Oder die gute alte SMS.

Liebe Grüße, Roose

Keiner ist so verrückt, das er nicht noch einen Verrückteren findet, der ihn versteht. (Nietzsche)
26. Juni 2018 19:09 # 5
CD77
Registriert seit: 09.01.2004
Beiträge: 93

Hallo,
danke Roose. Den Austausch mit Patienten über Whatsapp kann ich ablehnen. Schwieriger sehe ich, dass wenn die App installiert ist, Zugriff auf alle meine Kontakte besteht::sad::
Threema kommt aus der Schweiz, glaub ich. Ist ja auch kein EU Mitglied und somit auch ein Drittstaat. Aber ich werd mal nachlesen....
lg
27. Juni 2018 09:58 # 6
HHAltona
Registriert seit: 05.10.2011
Bundesland: Hamburg
Beiträge: 409

Schau Dir mal Threema an, also besonders die Datenschutzerklärung.
Soweit ich weiß liegen die Nachrichten dort verschlüsselt auf deren Servern - das ist aber mein Halbwissen...
Wir verwalten unsere Praxis mit Thera-Pi.org - OpenSoure und gut!
27. Juni 2018 13:46 # 7
Kukdiehe
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 1336

Ich selber kontaktiere erst gar nicht meine Patienten über Whats App. Ich habe früher noch meine Handynummer meinen Patienten gegeben.
Aber ich werde auch vereinzelt noch von anderen Patienten über Whats App kontaktiert. Ich hatte vor 1 Jahr noch gemeint, man müsse ja schließlich überall und zu jeder Zeit auf dem Smartphone erreichbar sein.
So jetzt habe ich mir gedacht, dass es ja an sich auch reicht, wenn man nur noch über das Festnetzt erreichbar ist und wenn die Praxis zu ist oder ich im Urlaub bin, dann bin ich auch nicht mehr erreichbar.
Ich selber hatte wenn mit dem Smartphone wenn überhaupt nur Hausbesuchskanidaten angerufen, aber nur dann wenn ich vor deren Türe stand und ich mindestens schon 3 mal geklingelt habe und mir immer noch keiner aufgemacht hatte. Oder ich war auf dem Weg zu ihm verunfallt, was bis jetzt nur ein mal passiert ist und ich musste sofort ins Krankenhaus, damit der Patient dann bescheid weis, dass ich nicht zu ihm komme. Sonst kontaktiere ich selber meine Patienten nur über das Festnetz. Also bei mir ist das eher so, dass ich von seiten des Patienten wenn dann über meine Mobilnummer angerufen wurde oder von Seiten des Patienten eine Whats App Nachricht bekomme. Wie komme später oder ich muss den Termin für heute absagen.
Ich selber habe eigentlich Whats App nur, für meine Freunde und weil jeder Whats App hat und man sonst schief angeschaut wird, wenn man kein What App hat.
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.
27. Juni 2018 15:01 # 8
SteffiJa87
SteffiJa87
Ehemaliges Mitglied
Beiträge: 74

Ich weiß jetzt nicht, wie es in der Praxis ist, ich habe aber die Diskussion in einem anderen Bereich mitbekommen und dort wurde Whatsapp Business erwähnt, welches wohl speziell für den professionellen Einsatz gedacht ist.

Hier ein Artikel dazu. Vielleicht hilft dir das was :)
https://www.impulse.de/management/marketing/whatsapp-business/7298420.html

28. Juni 2018 09:10 # 9
Roose
Registriert seit: 25.01.2017
Beiträge: 34

Zitat / SteffiJa87 hat geschrieben:
Ich weiß jetzt nicht, wie es in der Praxis ist, ich habe aber die Diskussion in einem anderen Bereich mitbekommen und dort wurde Whatsapp Business erwähnt, welches wohl speziell für den professionellen Einsatz gedacht ist.


WhatsApp Business hat ein paar zusätzliche Funktionen und mag im Alltag ganz praktisch sein, hat aber die gleichen Datenschutzprobleme wie das "normale" WhatsApp. Auch hier stimmst du mit der Bestätigung der AGB's einer kompletten Kontakt-Synchronisation zu.

LG, Roose

Keiner ist so verrückt, das er nicht noch einen Verrückteren findet, der ihn versteht. (Nietzsche)
28. Juni 2018 13:23 # 10
CD77
Registriert seit: 09.01.2004
Beiträge: 93

Hallo,
danke nochmal für den Tipp von Threema. Hierzu werde ich mich einlesen.
Auch ich habe gelesen, das Whatsapp Business Die Kontakt-Synchronisatin durchführt und somit den Datenschutzrichtlinien nicht entspricht. Aber Danke
@Kukdiehe: Die Kommunikation über Whatsapp mit Patienten kann ich abbrechen. Dies stellt im Praxisalltag auch kein zu großes Problem dar. Eine Kommunikation nur über Festnetz ist keine Alternative. Da viele Hausbesuche zu fahren sind, wäre ich viel zu wenig telefonisch erreichbar. Somit brauche ich ein Handy und darauf ist (wie bei vielen die App.)
Alternative wäre, für mich und die Kollegen ein extra Diensthandy anzuschaffen, wo leider keiner große Freude zeigt. Letztendlich hat dann jeder zwei Telefone dabei...::sad::

Aber ich denke mit diesem Problem sind viele betroffen nicht nur wir Therapeuten....
lg::smile::
28. Juni 2018 18:23 # 11
ergo-ex
Registriert seit: 27.06.2017
Beiträge: 109

Zitat / CD77 hat geschrieben:
Letztendlich hat dann jeder zwei Telefone dabei...::sad::

Aber ich denke mit diesem Problem sind viele betroffen nicht nur wir Therapeuten....
lg::smile::


diese "zwei Handy-Sache" war für mich der Punkt, an dem ich mir ein DualSim Handy angeschafft habe. Eine ENORME Vereinfachung. Nicht mal mehr teuer, es gibt auch gute gebrauchte- und man kann so schön die "Dienst-Simkarte" deaktivieren, wenn man will ;)

@Kukdiehe: ich habe weder Facebookaccount noch Whatsapp (ich hab nichtmal ein Smartphone, nur ein stinknormales Handy!!::laugh::) und lebe seit Jaaaahren damit, das mich Menschen und Freunde "schief angucken, altmodisch und komisch" finden, weil ich all das nicht habe.
So what? Ich weiß, warum ich beides nicht will und lebe ziemlich gut ohne.....
28. Juni 2018 19:39 # 12
CD77
Registriert seit: 09.01.2004
Beiträge: 93

@ergo-ex:
ein Dual-Sim wäre eine Möglichkeit. Wobei ich mich hier zu wenig auskenne, ob die Kontaktdaten dann wirklich komplett getrennt sind und nicht doch wieder eine Synchronisation von Whatsapp stattfindet. (sorry, kenn mich zu wenig aus::scared::) Aber danke dir für deinen Tipp
28. Juni 2018 19:49 # 13
ergo-ex
Registriert seit: 27.06.2017
Beiträge: 109

Geändert am 28.06.2018 19:56:00
Zitat / CD77 hat geschrieben:
@ergo-ex:
ein Dual-Sim wäre eine Möglichkeit. Wobei ich mich hier zu wenig auskenne, ob die Kontaktdaten dann wirklich komplett getrennt sind und nicht doch wieder eine Synchronisation von Whatsapp stattfindet. (sorry, kenn mich zu wenig aus::scared::) Aber danke dir für deinen Tipp


ich kenn mich da auch so gar nicht aus und wollte das auch eigentlich so schreiben. Dann hab ich aber gedacht, das nach "normalem Menschenverstand" eine App(Whatsapp), die auf der Simkarte1 ist, nicht die Daten von Simkarte2 weiterleiten kann. Es sind ja quasi zwei Handyzugänge= getrennte "Vorgänge" nur in einem Gerät ??) . Oder???!!
Da mögen aber bitte mal Menschen was zu sagen, die mehr Ahnung haben.
28. Juni 2018 21:01 # 14
freckle
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 821

Ich nutze seit bestimmt 10 Jahren zwei Handys.
Eines privat - eines dienstlich.
Beide zahle ich selbst, den "Luxus" gönne ich mir (Prepaid).
Nix mehr whatsapp mit Patienten. Telefon und sonst nix. Reagiere auch nicht auf SMSe.
Über whatsapp sagt es sich schneller mal ab oder Terminverschiebungen etc.
Seit ich konsequent Dienst und "Schnaps" trenne, lebe ich entspannter :-)
28. Juni 2018 21:03 # 15
freckle
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 821

P.S.: man kann whatsapp auch übers Festnetz machen, d.h. die Patienten, die Deine Festnetznummer nicht haben, sehen Dich auch nicht in whatsapp :-)
Optionen:
1 2  weiter

Anzeige

Döpfer Schulen - Ergotherapeut/in Ausbildung und Studium

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen
Triquetrum Fraktur
Fachbereich Orthopädie/Traumatologie
Dupuytren - Komplikation
Fachbereich Orthopädie/Traumatologie
Arbeitszeiten
Dies und das
Konzentrationstraining
Fachbereich Psychiatrie
adaptierbarer Therapietisch
Existenzgründung
Anfrage aus Italien
Berufspolitik & Arbeitsrecht
Berufsanamnese
Tipps aus der Praxis

Buch-Tipp

Marktplatz & Stellenbörse

Aktuelle Anzeigen in der Praxenbörse
Praxisverkauf
60000-69999 - Limburg-Weilburg
Praxis für Ergotherapie zu verkaufen
10000-19999 - Mittelsachsen
Praxisübergabe
60000-69999 - Rhein-Neckar
Praxisübernahme
70000-79999 - Stuttgart
Existenzgründungsseminar

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Jetzt geht's weiter - Systemisches Arbeiten in der ET - Methodenschwerpunkt!
22.11.2019 - 23.11.2019 in Lernwerkstatt Altona - Hamburg
HoDt Grundkurs – Handlungsorientierte Diagnostik und Therapie
30.11.2018 - 02.12.2018 in Döpfer-Schule, Bernhardstraße 14
Flossing
13.04.2019 in Kaiserslautern
Systemisch & Co.- systemisches Arbeiten in der Ergotherapie
16.08.2019 in Lernwerkstatt Hamburg-Altona
Craniosacrale Therapie
02.02.2019 - 03.02.2019 in Kaiserslautern
Grafomotorik & Co.
26.01.2019 in Oberhausen, Facharztzentrum am EKO , Virchowstr.39

nach oben scrollen