Anzeigen:
Sie sind hier: Neuigkeiten >> Ergotherapie-Blankoverordnung auch für Versicherte der Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK)

Ergotherapie-Blankoverordnung auch für Versicherte der Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK)

Seit dem 1. April 2024 können Verordnende gesetzlich Versicherten für die Diagnosegruppen SB1, PS3 und PS4 eine Blankoverordnung für die Ergotherapie ausstellen. Diese Möglichkeit besteht ebenso für Versicherte der Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK). Es gelten gleicherweise die Vereinbarungen des GKV-Vertrags nach § 125a SGB V über die Heilmittelversorgung mit erweiterter Versorgungsverantwortung in der Ergotherapie.

Ergotherapie-Blankoverordnung

Bei der Blankoverordnung stellen Ärzte und Psychotherapeuten nach wie vor die Diagnose, verordnen aber kein konkretes Heilmittel mehr. Die Wahl des Heilmittels, der Therapiefrequenz, der Dauer der einzelnen Behandlungstermine sowie der Gesamtdauer der Therapie obliegt hier den Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten. In medizinisch begründeten Fällen kann der Verordnende auch bei Vorliegen einer der entsprechenden Diagnosen von einer Blankoverordnung absehen und eine konventionelle Heilmittelverordnung ausstellen.

Die PBeaKK informiert über die Blankoverordnung in der Fragen & Antworten Rubrik auf ihrer Webseite:
Was ist eine Blankoverordnung in der Ergotherapie?

Weitere Informationen zur Blankoverordnung finden Sie in unserem Artikel
"Die Blankoverordnung in der Ergotherapie ab 01. April 2024 - Ein umfassender Überblick"

Existenzgründungsseminar

Diskussionsforum

Aktuelle Forenthemen

Veranstaltungskalender

Kommende Veranstaltungen
Grundkurs zum Händigkeitsprofil
04.06.2024 - 23.07.2024 - Online
RiMe-Reflexintegrations­trainer/in
01.06.2024 - 28.07.2024 in Buchloe
SCP-Neurofeedback und ADHS
01.06.2024 - 02.06.2024 in Münster
RiMe-Reflexintegrations­trainer/in
01.07.2024 - 01.09.2024 in Neustadt am Rbge.

Buch-Tipp

Schulz-Kirchner Verlag, 2015

Marktplatz & Stellenbörse

nach oben scrollen